Ver.di erzielt Tarifabschluss bei Eurowings: Bis zu 14,4 Prozent mehr Gehalt

Eurowings, die Low-Cost-Tochter der Lufthansa, einigte sich mit der ver.di Gewerkschaft auf einen Tarifabschluss für das Kabinenpersonal. Die Vereinbarung umfasst Gehaltserhöhungen von beeindruckenden 10,7 bis 14,4 Prozent sowie weitere Vorteile für die Beschäftigten. Diese positive Entwicklung könnte auch Auswirkungen auf die aktuellen Tarifverhandlungen im Lufthansa-Konzern haben. Lesen Sie weiter, um mehr über diese wegweisende Einigung zu erfahren.

Bremen (VBR). Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat in Verhandlungen mit der Lufthansa-Tochter Eurowings einen Tarifabschluss für das Kabinenpersonal erzielt. Die monatlichen Vergütungen werden dabei um 10,7 bis 14,4 Prozent erhöht. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten eine steuerfreie Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 2.000 Euro. Weitere Bestandteile des Tarifabschlusses sind die Streichung der bisherigen Eingangsvergütungsstufe, die Erweiterung der Vergütungsstufen für langjährige Beschäftigte sowie die Aufwertung der Purser-Tätigkeit.

Marvin Reschinsky, Verhandlungsführer von ver.di, zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis: “Die finanziell notwendige Aufwertung ist gelungen. Die Gehälter der Eurowings können sich im Branchen- und Konzernvergleich sehen lassen.” Das Tarifergebnis steht jedoch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der ver.di-Mitglieder.

Reschinsky betont zudem, dass gute Tarifeinigungen im Lufthansa-Konzern auch ohne Streiks möglich sind. In Bezug auf die laufenden Tarifverhandlungen im Konzern fordert er von den Arbeitgebern schnelle Einigungswillen, sowohl am Lufthansa Boden als auch bei der CityLine.

Eurowings beschäftigt aktuell rund 1.800 Kabinenbeschäftigte an den Standorten Düsseldorf, Köln/Bonn, Hamburg, Stuttgart und Berlin.

Lesen Sie auch:  VNW zur Wärmewende: Der erste Schritt ist getan

Der getroffene Tarifabschluss ist ein wichtiger Schritt für das Kabinenpersonal von Eurowings. Die Gehaltserhöhungen und die Aufwertung der Purser-Tätigkeit zeigen, dass ver.di erfolgreich die Interessen der Beschäftigten vertreten konnte. Darüber hinaus ist dieser Abschluss auch ein Signal für die laufenden Tarifverhandlungen im Lufthansa-Konzern.

Die Tarifvereinbarung ist von großer Bedeutung für die Luftverkehrsbranche, da sie zeigt, dass gute Einigungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern auch ohne Streiks möglich sind. Dies kann zu einer stabilen Arbeitsbeziehung beitragen und die betroffenen Unternehmen langfristig stärken.

Die Verhandlungen und der erfolgreiche Abschluss des Tarifvertrags verdeutlichen die wichtige Rolle von ver.di bei der Vertretung der Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die Gewerkschaft setzt sich weiterhin für faire Arbeitsbedingungen und angemessene Entgelte ein.

Rückfragen zu diesem Thema können an Marvin Reschinsky unter 0175/9722674 gerichtet werden.

Verantwortlich für den Text: Martina Sönnichsen, ver.di-Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin. Kontakt: Tel.: 030/6956-1011, -1012, E-Mail: pressestelle@verdi.de, Website: www.verdi.de/presse.


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
ver.di-Medien-Info: ver.di erzielt Tarifabschluss bei Eurowings: Bis zu 14,4 Prozent …

Lesen Sie auch:  Tritt in das Neue Jahr: Überlegungen zur Silvesterfeuerwerk-Abstimmung

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:“Ver.di erzielt Tarifabschluss bei Eurowings: Bis zu 14,4 Prozent mehr Gehalt” ist bereits die passende Überschrift und enthält bereits das prägnante Keyword.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING