Solarpaket I a beschlossen, Solarpaket I b folgt im Januar 2024

Bereits am 11. Dezember 2023 ist der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) enttäuscht von der geplanten Aufteilung des Solarpakets I. Mit großer Dringlichkeit fordert BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter, dass die drei Maßnahmen im Solarpaket I a noch in dieser Woche beschlossen werden und das Solarpaket I b im Januar 2024 folgen muss. Die Bundesregierung braucht einen klaren Handlungswillen, um einen wichtigen Eckpfeiler für Zukunftsinvestitionen zu setzen. Doch es gibt einen einzigartigen Dreh: Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist nicht nur von ökologischer Bedeutung, sondern auch von großer Wichtigkeit für die Resilienz der deutschen Energieversorgung. Lesen Sie weiter, um mehr über die Hintergründe und die Forderungen des BEE zu erfahren.

Bremen (VBR). Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) zeigt sich enttäuscht von der geplanten Aufteilung des Solarpakets I. “Mit einem geeinten Gesamtpaket hätte die Bundesregierung ihren Handlungswillen in der Haushaltskrise zeigen und einen wichtigen Eckpfeiler für Zukunftsinvestitionen zum Ende des Jahres setzen können”, so BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter. “Es ist zugleich absolut notwendig, dass wie vorbereitet die drei Maßnahmen im Solarpaket I a wirklich in dieser Woche beschlossen werden. Das Solarpaket I b muss dann im Januar 2024 umgehend folgen.”

Eine Formulierungshilfe zur Änderung des Solarpakets sieht eine Fristverlängerung für die Einführung der Bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung (BNK) sowie längere Realisierungsfristen für die Errichtung von Windenergieanlagen und Lockerungen der Direktvermarktungspflicht vor. “Das sind äußerst wichtige Maßnahmen für die Windindustrie. Insbesondere die längeren Fristen für die Einführung einer BNK sowie der Realisierung von Projekten sind mit Blick auf komplexe Genehmigungsverfahren sowie Verzögerungen in den Lieferketten angemessen. Damit werden Unsicherheiten beseitigt”, so Peter. Die Direktvermarktungspflicht für kleine Erneuerbare-Energien-Anlagen sollte vollständig entfallen, die vorgesehene Streichung der Pönalien sei unzureichend.

Lesen Sie auch:  Prognose: Stabile private Kreditnutzung bis 2023/2024

Auf diesen Änderungen dürfe sich die Bundesregierung aber nicht ausruhen, denn der verbleibende, weitaus größere Teil des Solarpakets sei von ebenso großer Dringlichkeit und müsse zeitnah verabschiedet werden. “Die Erweiterung der Flächenkulisse für Solarparks, die Reform des Wegenutzungsrechts und ein vereinfachter Netzanschluss, die im ursprünglichen Paket schon vorgesehen waren, bleiben neben anderen Regelungen zentral für einen schnelleren Ausbau der Erneuerbaren Energien. Sie dürfen jetzt nicht unter den Tisch fallen”, so Peter. Auch die im Rahmen der BEE-Stellungnahme und der Anhörung vorgebrachten Änderungen zum EEG für die Bioenergie gehörten schnell vorgenommen. “Bioenergie-Bestandsanlagen brauchen dringend eine Perspektive, und der Fokus auf Spitzenlastkraftwerke bei den Biomethan-Ausschreibungen muss zugunsten der Kraft-Wärme-Kopplung verschoben werden.”

Von großer Bedeutung sei zudem ein Bekenntnis zur Wiederansiedlung und Sicherung der deutschen Solarindustrie. Es brauche dazu noch in diesem Jahr ein deutliches Signal der Bundesregierung: “Um die Resilienz unserer Energieversorgung zu stärken, ist es unerlässlich, eigene Produktionskapazitäten aufzubauen beziehungsweise verlorene Kapazitäten wieder aufzubauen. Die Solarindustrie benötigt hierfür klare finanzielle Zusagen der Bundesregierung, um den Förderprogrammen aus den USA und den Offensiven Asien etwas entgegenzusetzen und ein Resilienzsegment aufzubauen. Die Ampel darf die Fehler ihrer Vorgänger nicht wiederholen”, so Peter abschließend.

Lesen Sie auch:  Katastrophales Lieferkettengesetz: Praxisferne Richtlinie bedroht Unternehmen!

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Organisationen der erneuerbaren Energiewirtschaft in Deutschland. Der Verband setzt sich für eine nachhaltige und umweltfreundliche Energieversorgung ein und vertritt die Interessen der Branche gegenüber Politik und Wirtschaft.

Keywords: Bundesverband Erneuerbare Energie, BEE, Solarpaket, Energiepolitik, erneuerbare Energien, Flächenkulisse, Wegenutzungsrecht, Netzanschluss, Bioenergie, Solarindustrie, Resilienz, Energiewende

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Auf Solarpaket I a muss schnellstmöglich I b folgen

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Solarpaket I a beschlossen, Solarpaket I b folgt im Januar 2024

19 Antworten

  1. Was für ein Unsinn! Ein Solarpaket ist eine Investition in die Zukunft und hilft dabei, unsere Umwelt zu schützen. Es ist traurig, dass du das nicht erkennen kannst. Vielleicht informierst du dich besser, bevor du solche ignoranten Kommentare abgibst.

    1. Da kann ich dir nicht zustimmen. Das Solarpaket ist ein wichtiger Schritt in Richtung erneuerbarer Energien. Es ist an der Zeit, dass wir unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern und nachhaltige Lösungen fördern.

  2. Ich finde es total übertrieben, dass wir schon wieder ein Solarpaket brauchen! Was ist mit anderen Energiequellen?

    1. Du hast keine Ahnung! Es ist wichtig, dass Solarpaket II sorgfältig geplant wird, um nachhaltige und effektive Lösungen zu finden. Anstatt zu jammern, solltest du dich informieren und die Bedeutung von erneuerbaren Energien erkennen.

  3. Was bringt uns das Solarpaket I? Ich denke, es ist nur ein weiterer teurer Schritt in die falsche Richtung.

    1. Das Solarpaket I ist ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltiger Energiepolitik. Es unterstützt die Nutzung erneuerbarer Energien und reduziert unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Es ist an der Zeit, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen, um die Umwelt zu schützen.

  4. Ich finde es total übertrieben, dass sie noch ein weiteres Solarpaket einführen wollen. Was sollen wir als nächstes haben, ein Mondpaket?

  5. Also ich finde dieses Solarpaket total überbewertet. Es gibt wichtigere Dinge, um die wir uns kümmern sollten!

    1. Na, wenn du meinst! Aber ich finde es geradezu lächerlich, wie du die Bedeutung von erneuerbarer Energie herunterspielst. Solarpaket hin oder her, es ist an der Zeit, dass wir uns um die Umwelt kümmern und nicht immer nur die Augen davor verschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING