Gesund Tiere, gesundes Leben – BfT und BRS bei IGW 2024

Ihre Gesundheit und die unserer Tiere sind untrennbar miteinander verflochten – das beweist der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. auf eindrucksvolle Weise. Während der Internationalen Grünen Woche 2024 in Berlin präsentieren Experten innovative Konzepte, die nicht nur das Wohl unserer tierischen Begleiter, sondern auch eine nachhaltige Zukunft fördern. Von der Farm bis auf den Tisch – entdecken Sie, wie die Tiergesundheit zu einem zentralen Pfeiler von Tierwohl und Ökosystempflege avanciert. Treten Sie ein in eine Welt, in der die Fürsorge für unsere tierischen Gefährten Hand in Hand geht mit der Sicherung unserer Nahrung und des Schutzes der Natur.

Bremen (VBR). In der Landwirtschaft steht nicht nur die Ertragsmaximierung im Vordergrund, sondern zunehmend auch das Wohlbefinden der Tiere und die Nachhaltigkeit der Produktionsprozesse. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Gesundheit der Nutztiere, ein Aspekt, der bei der bevorstehenden Internationalen Grünen Woche in Berlin durch die Kooperation des Bundesverbands für Tiergesundheit e.V. (BfT) und des Bundesverbands Rind und Schwein e.V. (BRS) ins Licht gerückt wird.

Während des zehntägigen Events, das vom 19. bis 28. Januar 2024 stattfindet, werden die beiden Verbände auf ihrem gemeinsamen Stand (Halle 3.2, Stand 115) eindrucksvoll aufzeigen, wie moderne Landwirtschaft funktioniert und wie Digitalisierung, Innovationen und Transparenz entlang der Wertschöpfungskette dazu beitragen, die globale Ernährungssicherung unter den Bedingungen des Klimawandels voranzutreiben.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Gesundheit der Milchkuh und der nachhaltigen Milcherzeugung. Hier veranschaulichen die Verbände, dass es einen untrennbaren Zusammenhang zwischen der Gesundheit von Tieren, Menschen und der Umwelt gibt – ein Konzept, das unter dem Begriff “One Health” bekannt ist. Die Verbraucher werden zudem über die notwendigen Bedingungen für die Gesundheit in Milchkuhbeständen aufgeklärt und über das umfangreiche Tiergesundheitsmanagement informiert, das Landwirte in enger Zusammenarbeit mit ihren Tierärzten leisten.

Lesen Sie auch:  Winterurlaub im Wohnmobil und Wohnwagen: Die ultimative Campingerfahrung

Das “One Health”-Konzept bildet zugleich die Grundlage für ein interaktives Quiz, bei dem Messeteilnehmer ihr Wissen über die Herkunft der Milch und die Lebensbedingungen der Tiere testen und durch informative Videos aus der Landwirtschaft Einblicke in moderne Milchkuhhaltungen gewinnen können. Zudem wird betont, dass auch bei vorbeugenden Maßnahmen immer die Möglichkeit der Erkrankung von Tieren besteht, was eine gewissenhafte Behandlung und anschließende Kontrolle von Milchprodukten notwendig macht.

Die Kooperation der Verbände betont deren Engagement für die Förderung von zukunftsorientierten Konzepten in der Tiergesundheit sowie ihr Interesse, von der Politik Unterstützung für präventionsorientierte Gesundheitsansätze zu bekommen.

Diese Initiative verdeutlicht, welch wichtigen Beitrag gesunde Tiere nicht nur für die Nahrungsmittelsicherheit, sondern auch für eine umwelt- und klimabewusste Landwirtschaft leisten. Der Ansatz zeigt außerdem, dass Landwirtschaft, Tierwohl und Nachhaltigkeit keine Gegensätze sein müssen, sondern durch gezielte Maßnahmen in Einklang gebracht werden können.

Interessenten sind eingeladen, sich am Messestand über die wichtige Rolle der Tiergesundheit für eine nachhaltige Zukunft zu informieren. Weitere Einzelheiten können bei den Ansprechpartnern Dr. Sabine Schüller vom BfT und Dr. Solveig Haas vom BRS erfragt werden, die beide als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen und die Anliegen ihrer jeweiligen Verbände wirksam in die Öffentlichkeit tragen.

Lesen Sie auch:  Negativtrend im deutschen Onlinehandel setzt sich fort | Presseportal

Bei der Internationalen Grünen Woche liegt ein Augenblick auf der gesunden Ernährung und dem Naturschutz, wobei die Rolle der Digitalisierung und Innovation entlang der Wertschöpfungskette unverzichtbar scheint. Hier spiegelt sich die Annahme wider, dass die Gesundheit von Tieren direkt mit unserem Wohlbefinden und dem Zustand unseres Ökosystems verbunden ist. Es ist spannend zu sehen, wie die kooperierenden Verbände nicht nur die Landwirte unterstützen wollen, sondern auch, wie sie die Politik für die Zukunft der Tiergesundheit mobilisieren möchten. Stellt man sich vor, welche innovativen Konzepte in der Tierhaltung noch zu entdecken sind, könnten die Besucher inspiriert werden, die Beziehung zwischen Tierwohl, nachhaltiger Landwirtschaft und unserem täglichen Lebensmittelkonsum weiter zu hinterfragen. Welche Veränderungen im eigenen Konsumverhalten könnten Einzelne vornehmen, um die Anstrengungen hin zu einer nachhaltigeren und klimafreundlicheren Landwirtschaft zu unterstützen? Und welche Rolle sehen wir in Zukunft für die Digitalisierung in der Landwirtschaft, um die großen Herausforderungen wie den Klimawandel effektiv anzugehen und zu meistern?

Lesen Sie auch:  Dritter Wärmepumpengipfel: Zusammenarbeit beim Wärmepumpenhochlauf bekräftigt

Teilen Sie Ihre Gedanken – Ihr Kommentar ist uns wichtig!


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Gemeinsam für die Tiergesundheit | Presseportal

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Gesund Tiere, gesundes Leben – BfT und BRS bei IGW 2024

6 Antworten

    1. Ja, es ist großartig, dass die Gesundheit der Tiere thematisiert wird. Aber was ist mit den ethischen Bedenken? Sollten wir nicht auch darüber sprechen, wie wir die Ausbeutung der Tiere beenden können? Gesundheit allein reicht nicht aus.

  1. Ich finde es toll, dass die IGW 2024 über gesunde Tiere spricht! Endlich wird das Thema ernst genommen.

    1. Was ist daran toll? Tiere sollten immer gesund sein und das Thema sollte schon längst ernst genommen werden. Es ist traurig, dass es eine Veranstaltung braucht, um darüber zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING