Genossenschaftsboom: GVB-Mitgliederzahl steigt auf 1.186 – Rekordjahr 2023

Deutlicher Mitgliederzuwachs im genossenschaftlichen Sektor: Laut aktuellen Statistiken des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) ist das Jahr 2023 eines der gründungsstärksten der letzten Zeit gewesen. Die Mitgliederzahl stieg auf insgesamt 1.186, im Vergleich zu 1.169 im Vorjahr. Dies zeigt, dass das genossenschaftliche Modell nach wie vor attraktiv ist. Besonders Energiegenossenschaften tragen zu diesem Wachstum bei, vor allem Nahwärmegenossenschaften. Sie spielen eine bedeutende Rolle bei der Energiewende und ermöglichen eine finanzielle und organisatorische Teilhabe mit echter Bürgerbeteiligung. Weitere Informationen zu den Gründungen und zur Bedeutung von Genossenschaften in Bayern werden im folgenden Artikel erläutert.

Bremen (VBR). Die Attraktivität des genossenschaftlichen Modells bleibt erhalten, wie die aktuelle Mitgliederstatistik des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) zeigt. Die Mitgliederzahl stieg bis Ende des Jahres 2023 auf 1.186, im Vergleich zu 1.169 im Vorjahr. Dieses Wachstum macht das Jahr 2023 zu einem der gründungsstärksten in der jüngeren Vergangenheit, wie GVB-Präsident Gregor Scheller am Dienstag in München erklärte. Zuletzt gab es im Jahr 2013 mit einem Anstieg von 63 neuen Mitgliedern einen höheren Zuwachs. Scheller betonte, dass Genossenschaften Menschen zusammenbringen und auch heute ein ideales Modell sind, um gemeinsame wirtschaftliche Interessen zu bündeln.

Im GVB wurden insgesamt 54 neue Genossenschaften aufgenommen, davon waren 51 Neugründungen. Die Abgänge von Mitgliedern sind hauptsächlich auf Fusionen, vor allem im Bereich der Volks- und Raiffeisenbanken, zurückzuführen.

Der Mitgliederzuwachs ist vor allem auf das rege Gründungsgeschehen bei Energiegenossenschaften zurückzuführen. Ihre Zahl stieg von 289 auf 329. Die meisten Neugründungen, nämlich 32, entfallen dabei auf Nahwärmegenossenschaften, die aus nachhaltigen Quellen dezentrale und regionale Energie erzeugen. Diese Genossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und fördern deren Akzeptanz. Scheller betonte zudem die niedrigschwellige finanzielle und organisatorische Teilhabe mit echter Bürgerbeteiligung, die Genossenschaften bieten.

Lesen Sie auch:  "Sachsen fordert 5 Tage Bildungszeit für alle - Landessportbund unterstützt"

Darüber hinaus gab es weitere Gründungen im Bereich der gewerblichen Genossenschaften. Insgesamt bieten genossenschaftliche Unternehmen rund 50.000 Menschen in Bayern einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz. Genossenschaften sind in 35 Branchen aktiv, von Finanzen über Landwirtschaft, Energie, Handel und Handwerk bis hin zu Dienstleistungen. Mit 2,9 Millionen Mitgliedern vertritt der GVB eine der größten mittelständischen Wirtschaftsorganisationen in Bayern.

Der Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) vertritt seit 130 Jahren die Interessen bayerischer Genossenschaften. Er hat 1.186 Mitglieder, darunter 184 Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie 1.002 Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Landwirtschaft, Energie, Handel, Handwerk und Dienstleistungen. Diese bilden zusammen mit rund 50.000 Beschäftigten und 2,9 Millionen Anteilseignern eine der größten mittelständischen Wirtschaftsorganisationen im Freistaat Bayern.

Pressekontakt:
Dr. Gerald Schneider
Pressesprecher
Telefon: +49 89 / 2868 – 3402
Telefax: +49 89 / 2868 – 3405
E-Mail: presse@gv-bayern.de

Original-Content von: Genossenschaftsverband Bayern e.V., übermittelt durch news aktuell


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Gründungsboom bei Genossenschaften / Zahl der GVB-Mitglieder steigt auf 1.186 – …

Lesen Sie auch:  GEG: Für erneuerbare Vielfalt und sozialen Ausgleich - keine Zeit für lange Wege

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Genossenschaftsboom: GVB-Mitgliederzahl steigt auf 1.186 – Rekordjahr 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING