Durchgeknallt: Umweltorganisation bewertet Deutsche Abrissaktionen als verantwortungslos – 200+ Gebäude in Kernzonen betroffen!

Vereins- und Verbandsnachrichten vom 09.08.2023
Presseportal

Presseportal

Aktuelle Meldungen
Lesedauer: < 1 Minuten

🌟 Exklusives Angebot für unsere Leser! 🌟

Berlin, 09.08.2023 – 10:49

Deutsche Umwelthilfe e.V. deckt massive Umweltbelastungen durch Gebäudeabriss auf

Berlin (ots) – Jährlich werden in Deutschland mehr als 14.000 Gebäude ohne verpflichtende Genehmigung und Prüfung der Klimafolgen abgerissen. Dies führt zu einer erheblichen Belastung für die Umwelt, da jeder Abriss und Neubau Tonnen an CO2 und Müll verursacht. Doch die tatsächliche Zahl könnte weitaus höher sein, da zahlreiche weitere Gebäude von einem möglichen Abriss bedroht sind. Um das Ausmaß dieser Problematik zu verdeutlichen, rief die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Anfang dieses Jahres dazu auf, Beispiele von bereits durchgeführten oder geplanten Gebäudeabrissen zu melden.

Jetzt, nach einem halben Jahr und über 200 Einreichungen später, präsentiert die DUH auf einer digitalen Pressekonferenz die Ergebnisse dieser Kampagne. Darüber hinaus hat die Organisation auf Basis der vorliegenden Daten berechnet, welches CO2-Einsparpotenzial durch Gebäudesanierungen mindestens möglich ist und benennt konkrete Maßnahmen, die die Bundesregierung ergreifen muss. Ein Experte der Branche wird außerdem Einblicke in die Praxis geben und zeigen, welche Möglichkeiten und Hindernisse beim Umbau von Bestandsgebäuden bestehen.

Die digitale Pressekonferenz findet am Freitag, den 16. August 2023 um 10 Uhr statt. Um daran teilzunehmen, bitten wir um eine Anmeldung unter presse@duh.de. Für O-Töne oder Interviews stehen wir Ihnen ebenfalls gerne zur Verfügung.

Die Teilnehmer der Pressekonferenz sind Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin der DUH, und Timm Sassen, Geschäftsführer der GREYFIELD Holding GmbH. Beide werden wichtige Einblicke und Informationen zu diesem alarmierenden Thema bereitstellen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unseren Newsroom:

Pressekontakt:
DUH-Newsroom:
Tel: 030 2400867-20
E-Mail: presse@duh.de
Website: www.duh.de
Twitter: www.twitter.com/umwelthilfe
Facebook: www.facebook.com/umwelthilfe
Instagram: www.instagram.com/umwelthilfe
LinkedIn: www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) setzt sich seit 1975 für den Umwelt- und Naturschutz in Deutschland ein. Als unabhängige und anerkannte Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation ist es das oberste Ziel der DUH, eine lebenswerte Umwelt für zukünftige Generationen zu schaffen und die Natur sowie Ressourcen zu schützen.

Pressemeldung übermittelt durch news aktuell im Auftrag der Deutschen Umwelthilfe e.V.

Pressekontakt:
Kompetenzbereich Kommunikation & Presse
Pressesprecher: Jürgen Resch
030 2400867-20
presse@duh.de
www.duh.de

Für weitere Informationen, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel Deutsche Umwelthilfe bescheinigt Deutschland den Abrisswahn – mit mehr als 200 …
Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Durchgeknallt: Umweltorganisation bewertet Deutsche Abrissaktionen als verantwortungslos – 200+ Gebäude in Kernzonen betroffen!

Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht



Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING