Waldbrandgefahr steigt: Experte warnt vor Zukunftstrend

Berlin, 18. April 2024: Mit einer Flut von Erfahrungen aus dem Waldbrandsommer 2022 machte Jan Südmersen, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Waldbrand beim Deutschen Feuerwehrverband (DFV) und Vorsitzender der Hilfsorganisation @fire, auf die dringliche Notwendigkeit aufmerksam, die Vegetationsbrandbekämpfung in Deutschland zu revolutionieren. Südmersen, der im letzten Jahr an Schauplätzen wie der Sächsischen Schweiz bis hin zu Portugal im Einsatz war, teilte seine Einsichten über internationale Taktiken und die Bedeutung frühzeitiger Prävention mit mehr als 730 Zuhörern der DFV-Fortbildungsreihe "DFV direkt". Seine klare Botschaft: Die Bedrohung durch Waldbrände nimmt zu, und Deutschland muss agieren, um sich auf die sich ändernden Bedingungen einzustellen.

Scrollen Sie nach unten um den detaillierten Beitrag und alle Kommentare zu lesen.

Presse /news Verbandsnachrichten

Bremen (VBR). Die Vegetationsbrandbekämpfung ist in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus der internationalen Feuerwehrarbeit gerückt. Angesichts des Waldbrandsommers 2022 teilte Jan Südmersen, ein erfahrener Berufsfeuerwehrmann aus Osnabrück und stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Waldbrand beim Deutschen Feuerwehrverband (DFV), sowie Vorsitzender der Hilfsorganisation @fire, seine Erkenntnisse und Erfahrungen mit über 730 Interessierten im Rahmen der DFV-Fortbildungsreihe “DFV direkt”. Durch Einsätze in Regionen wie der Sächsischen Schweiz, Südfrankreich, Portugal und Brandenburg hat Südmersen eine umfassende Perspektive auf die Herausforderungen und Taktiken im Umgang mit Vegetationsbränden gewonnen.

Eine der Kernaussagen Südmersens betrifft die technische Ausstattung und die Ausbildungseinheitlichkeit in der Vegetationsbrandbekämpfung. Während Länder wie Frankreich nationale Standards für ihre Waldbrandzüge etabliert haben, sieht er hierzulande Nachholbedarf. Die Bedeutung frühzeitiger Aufklärung wurde ebenso betont; bereits der Einsatz einfacher Drohnen kann Einsatzleitern entscheidende Übersichten liefern.

Darüber hinaus machte er auf die Wichtigkeit der Vorbereitung auf Waldbrände aufmerksam. Die Kenntnis vulnerabler Gebiete und die vorbereitende Absprache mit Hauseigentümern können im Ernstfall entscheidend sein. Ein weiteres Augenmerk legte er auf die Ausbildung, in der das sogenannte AFFEN-Schema eine Rolle spielen sollte, welches die Schritte der Brandbekämpfung strukturiert: Ankerpunkt setzen, Flanken aufrollen, Front angreifen, eindämmen, sichern und Nachlöscharbeiten.

Lesen Sie auch:  AGRAPA bekräftigt Selbstverpflichtungserklärung für nachhaltige Agrarproduktion

Südmersen warnt, dass sich das Brandverhalten, das bisher vor allem in Südeuropa beobachtet wurde, zunehmend auch nach Norden verlagert. Er empfiehlt deshalb, dass sich deutsche Feuerwehren intensiv auf Vegetationsbrandbekämpfung vorbereiten. Hierfür verweist er auf die Fachempfehlungen des DFV zum Einsatz im Vegetationsbrand sowie den Einsatz von Luftfahrzeugen, die wertvolle Richtlinien für die Praxis bieten.

Im weiteren Verlauf werden sich die Veranstaltungen der Reihe “DFV direkt” auch mit so wichtigen Themen wie der Bekämpfung sexualisierter Diskriminierung, Belästigung und Gewalt innerhalb der Feuerwehr auseinandersetzen, um aufzuzeigen, dass diese ernsten Probleme angegangen werden müssen.

Die Erfahrungen und Empfehlungen von Experten wie Jan Südmersen untermauern die Notwendigkeit, dass Feuerwehren in Deutschland sich weiterentwickeln und international bewährte Praktiken übernehmen müssen. Dies dient nicht nur dem Schutz der Bevölkerung und der Sicherheit der Feuerwehrleute, sondern auch der Effektivität im Einsatz gegen die wachsende Gefahr durch Vegetationsbrände.


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Vegetationsbrandbekämpfung: “Es wird schlimmer werden!” / Experte Jan Südmersen gibt …

Lesen Sie auch:  Arzneimittelausgaben in Bayern erreichen Höchststand - Patentgeschützte Produkte belasten GKV

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

"VDI: Entscheidend bleibt der Mensch im EU-KI-Gesetz"

Neues EU-KI-Gesetz verabschiedet: Verantwortung bleibt beim Menschen

Düsseldorf (ots) – Die Europäische Union hat heute ein bahnbrechendes Gesetz zur Regulierung der Künstlichen Intelligenz (KI) verabschiedet. Dieses erste seiner Art soll weltweit als Standard für den ethischen Einsatz von KI dienen. Dieter Westerkamp vom VDI Verein Deutscher Ingenieure betont die fortwährende Verantwortung des Menschen bei der Nutzung dieser Technologien, was essenziell für die ethischen Grundsätze des Ingenieurberufs ist. Das Gesetz fordert, dass KI-Systeme transparent, nachvollziehbar und nicht diskriminierend gestaltet werden, um verantwortungsbewusste Anwendungen sicherzustellen. Westerkamp sieht in dem Gesetz einen wichtigen Schritt, um Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit im globalen Markt zu stärken.

Jetzt lesen »

„Psychotherapie-Kongress: Fokus auf Kinder- und Jugendtherapie“

Vom 11. bis 15. Juni 2024 öffnet der 3. Deutsche Psychotherapiekongress (DPK) seine Türen im Estrel Kongresszentrum Berlin und lädt unter dem Motto „Licht und Schatten“ Experten aus Forschung, Praxis und Bildung zur Diskussion neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse ein. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der psychotherapeutischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen, einem Thema, das angesichts der Belastungen durch Pandemie, Klimawandel und aktuelle Kriege besonders dringlich ist. In einem hybriden Format aus Präsenzveranstaltungen und Online-Übertragungen bietet der Kongress eine Vielzahl von Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden an, um die Möglichkeiten und Grenzen der Psychotherapie zu beleuchten.

Jetzt lesen »

Goldenen Geier 2024 wählen: Wer bekommt den Greenwashing-Preis?

Am 21. Mai 2024 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine neue Runde des „Goldenen Geiers“ eingeläutet und ruft alle Verbraucherinnen und Verbraucher dazu auf, bis zum 9. Juni den Preisträger der dreistesten Umweltlüge des Jahres zu wählen. Nominiert sind prominente Unternehmen wie Nestlé, DHL GoGreen, die Capri Sun GmbH und Avia Heizöl, die für ihre irreführenden Greenwashing-Kampagnen in die Kritik geraten sind. Mit diesem Schmähpreis will die DUH aufzeigen, wie Unternehmen grüne Versprechen nutzen, um Verbraucher zu täuschen und gleichzeitig echte ökologische Veränderungen fordern. Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin der DUH, betont die Dringlichkeit, gegen solche Praktiken vorzugehen und ruft die Öffentlichkeit zur aktiven Teilnahme auf. Stimmen Sie ab und helfen Sie mit, Greenwashing ein Ende zu setzen!

Jetzt lesen »

Tiergesundheit und Wirtschaft: Innovation als Erfolgsfaktor

Einleitung:

Inmitten der geopolitischen Spannungen und den bürokratischen Herausforderungen, mit denen der Wirtschaftsstandort Deutschland konfrontiert ist, steht auch die Tiergesundheitsbranche vor erheblichen Hürden. Trotz eines schwierigen Umfelds konnte der Markt für Tierarzneimittel im Jahr 2023 ein moderates Wachstum verzeichnen. Der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT) betont die Notwendigkeit eines innovationsfreundlichen Rechtsrahmens, um die Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltige Entwicklung der Branche zu sichern. Die positive Wirkung von Haustieren auf Mensch und Umwelt unterstreicht dabei die dringende Bedeutung einer fortschrittlichen Gesundheitsvorsorge für Tiere.

Jetzt lesen »

TÜV: EU AI Act schützt vor KI-Risiken – Leitmarkt Europa

Die EU hat mit dem AI Act einen bedeutsamen Schritt in Richtung einer sichereren und verantwortungsvolleren Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) gemacht. Der TÜV-Verband begrüßt die Entscheidung des Rats der EU, den weltweit ambitioniertesten Rechtsrahmen für vertrauenswürdige KI zu etablieren. „Solch ein Signal verdeutlicht die Handlungsfähigkeit der Europäischen Union und die Möglichkeit, einen Leitmarkt für sichere KI ‚Made in Europe‘ zu schaffen“, erklärt Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands. Nun kommt es auf eine unbürokratische Umsetzung und die Unterstützung aller Stakeholder an, um die Potenziale der KI bestmöglich auszuschöpfen und gleichzeitig ihre Risiken zu minimieren.

Jetzt lesen »

Jugend schafft Zukunft: 264.000 Ideen für Nachhaltigkeit prämiert

Berlin (ots) – Umweltschutz und Nachhaltigkeit stehen im Fokus des 54. Internationalen Jugendwettbewerbs jugend creativ, der von jungen Kreativen aus Deutschland eindrucksvoll gestaltet wurde. Unter dem Motto „Der Erde eine Zukunft geben“ reichten über 264.000 Kinder und Jugendliche ihre Beiträge ein, darunter mehr als 183.000 Bilder, 374 Kurzfilme und rund 81.000 Quizlösungen. Die Bundesjury wählte die rund 40 besten Werke aus, die vom verantwortungsbewussten Umgang mit Natur bis zu innovativen Ideen für eine nachhaltige Zukunft reichen. Der Wettbewerb, einer der größten seiner Art weltweit, fördert seit 54 Jahren die Kreativität und das gesellschaftliche Engagement junger Menschen.

Jetzt lesen »

Wie wäre es mit dieser Überschrift: “Gefahr in Kitas: ver.di Pressekonferenz in Bremen” Diese Überschrift stellt das prägnante Keyword “Gefahr in Kitas” heraus und bleibt innerhalb des 60-Zeichen-Limits.

Kita in der Krise: ver.di ruft zur Pressekonferenz in Bremen auf

Am 24. Mai 2024 um 8:30 Uhr laden die Beschäftigten der Kitas, unterstützt von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), zur entscheidenden Pressekonferenz im Bremer Parkhotel ein. Hintergrund ist die dramatische Situation in Kindertagesstätten, die geprägt ist von Überlastung, Personalmangel und eingeschränkten Betreuungszeiten. Zum Auftakt ihrer Protestaktion werden Kita-Beschäftigte eine „Kollektive Gefährdungsanzeige“ an die Ministerinnen und Minister der Jugend- und Familienministerkonferenz überreichen, um dringende Maßnahmen einzufordern. Im Anschluss wird über die Missstände sowie mögliche Lösungen diskutiert – Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Jetzt lesen »

Kinderrechte ins Grundgesetz: Jetzt handeln!

Osnabrück/Berlin (ots) – Anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes fordert die Kinderrechtsorganisation terre des hommes Deutschland e. V. die Aufnahme der Kinderrechte in das deutsche Grundgesetz. Laut Joshua Hofert, Vorstandssprecher von terre des hommes, wäre dies ein dringend benötigtes Signal in Zeiten multipler Krisen wie der Klimakrise. „Kinder müssen mehr Mitsprache bei der Gestaltung ihrer Gegenwart und Zukunft haben“, betont Hofert. Mehr als 300 Bundestagskandidaten unterstützten bereits vor der Wahl 2021 die Kampagne #KinderrechteChampion, doch in Gesetzgebung und Praxis bestehen weiterhin erhebliche Defizite. Eine Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz könnte eine entscheidende Wende einleiten.

Jetzt lesen »

Neue Hoffnung: THIK-1 als Schlüssel zur Alzheimer-Therapie

Mikrogliazellen enthüllen neue Wege zur Alzheimer-Therapie

Düsseldorf (ots) – Die Alzheimer-Forschung hat einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht: Ein Forschungsteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin unter Leitung von Prof. Dr. Christian Madry hat erstaunliche Erkenntnisse über die Rolle von Mikrogliazellen, der "Gesundheitspolizei" des Gehirns, gewonnen. Eine neue Studie, gefördert von der Alzheimer Forschung Initiative e.V., zeigt, dass der THIK-1-Kaliumkanal eine Schlüsselrolle bei der Kontrolle entzündungsfördernder Prozesse im Gehirn spielen könnte. Diese Entdeckungen könnten den Weg zu neuen, effektiven Therapien gegen Alzheimer ebnen und Hoffnung für Millionen von Betroffenen bieten.

Jetzt lesen »

Work-Life-Care-Balance fördern: AOK fordert neue Pflegeangebote

Berlin (ots) – Die Ergebnisse des heute veröffentlichten WIdOmonitors werfen ein Schlaglicht auf die belastende Situation pflegender Angehöriger im häuslichen Setting. Trotz gesetzlicher Entlastungsangebote klafft eine große Lücke zwischen Angebot und Nachfrage. AOK-Vorstandsvorsitzende Dr. Carola Reimann betont die dringende Notwendigkeit, bestehende Hürden zu verstehen und neue Lösungen zu schaffen. Denn die aktuelle Pflegebelastung führt nicht nur zu beruflichen Einschränkungen, sondern auch zu potenzieller Altersarmut und einem weiteren Fachkräftemangel im Pflegesektor. Neue, zielgerichtete Entlastungsangebote sind essenziell für eine ausgewogene Work-Life-Care-Balance.

Jetzt lesen »

Olympiasiegerin Heike Henkel feiert 150 Jahre Osteopathie im Marathon

Wiesbaden (ots) – Am 22. Juni erwartet Wiesbaden ein sportliches Großereignis: der 3. Ikano Bank City Marathon, bei dem der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. gemeinsam mit Olympiasiegerin Heike Henkel seine Teilnahme feiert. Zeitgleich wird das 150-jährige Jubiläum der Osteopathie-Gründung begangen. Mit rund 60 Läufern und prominenter Unterstützung ist der VOD auf nahezu allen Distanzen vertreten und bietet informative Stände sowie ein spannendes Rahmenprogramm für Teilnehmer und Besucher.

Jetzt lesen »

Hier ist der Vorschlag für eine neue und ansprechende Überschrift:

"Fahrtenbuch: Strenge Regeln für nachträgliche Änderungen"

Diese Überschrift verwendet das prägnante Keyword "nachträgliche Änderungen" und fasst den Hauptinhalt der Pressemitteilung zusammen, während sie innerhalb des Limits von 60 Zeichen bleibt.

Am 21. Mai 2024 veröffentlicht die Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) wichtige Hinweise zur Pflege elektronischer Fahrtenbücher für Firmenwagen. Ein Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf zeigt: Unregelmäßige und nachträgliche Eintragungen können zu einer höheren Besteuerung führen. Der Lohnsteuerhilfeverein informiert, warum Sorgfalt bei der Führung eines elektronischen Fahrtenbuchs unerlässlich ist und in welchen Fällen sich das Fahrtenbuch besonders lohnt. Entdecken Sie, worauf Steuerzahler achten müssen, um Kostenfallen zu vermeiden.

Jetzt lesen »

Schlüssel-Überschrift:

Unterseeisches Stromkabel zu Großbritannien: Spatenstich erfolgt

Düsseldorf (ots) – Am 21. Mai 2024 markierte der Spatenstich für das erste unterseeische Stromkabel zwischen Großbritannien und Deutschland einen bedeutenden Meilenstein in der europäischen Energieversorgung. VDI-Energieexperte Prof. Harald Bradke ordnet die Bedeutung dieses Projekts ein und betont, dass es nicht nur zu einer Stabilisierung der Versorgungssicherheit beiträgt, sondern auch den Wettbewerb fördert und so die Stromkosten für Verbraucherinnen und Verbraucher senkt. Deutschland entwickelt sich durch den schleppenden Ausbau der Windenergie zunehmend zum Strom-Importland – eine Entwicklung, die laut Bradke jedoch weniger mit Versorgungssicherheit als mit wirtschaftlichen Vorteilen zu tun hat. Das von der Europäischen Kommission als „Project of Common Interest“ anerkannte Kabelprojekt soll zudem den Treibhausgasausstoß reduzieren und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie stärken.

Jetzt lesen »

Händigkeit klären: So vermeiden Sie Lernprobleme bei Kindern

Einleitung:

Am 21. Mai 2024 um 09:00 Uhr machte der Deutsche Verband Ergotherapie e.V. (DVE) auf ein bedeutendes Thema aufmerksam: Die Händigkeit von Kindern und ihre Auswirkungen auf die kognitive Entwicklung. Prof. Dr. Elke Kraus betont die Wichtigkeit der richtigen handdominanten Nutzung beim Schreibenlernen, denn die Verwendung der "falschen" Hand kann zu erheblichen Lern- und Entwicklungsproblemen führen. Mit dem wissenschaftlich fundierten Assessment "Händigkeitsprofil" bietet der DVE eine Lösung zur korrekten Bestimmung der dominanten Hand und gibt Empfehlungen für Eltern und Erzieher:innen, um Entwicklungsverzögerungen vorzubeugen und nachhaltige Lernerfolge zu fördern.

Jetzt lesen »

Keyword: Gesundheitspolitik

Neue Überschrift: "Gesundheitspolitik am Scheideweg: Widerstand gegen Klinikreform wächst"

Berlin (ots) – Die kürzlich vom Bundeskabinett verabschiedete Krankenhausreform (KHVVG) von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat hitzige Debatten entfacht und entschlossene Gegenstimmen hervorgebracht. Geplant als revolutionäres Großprojekt, stößt die Reform auf breiten Widerstand, denn Kritiker befürchten erhebliche negative Auswirkungen auf das Gesundheitssystem. Gesundheitspolitische Experten wie Frank Rudolph warnen vor “riskanten Experimenten” und unerforschten Folgen für die medizinische Versorgung in Deutschland. Während der Streit um die Weichenstellung zur Modernisierung der Krankenhausstrukturen tobt, bleibt die Frage offen: Könnte ein Gesundheitsgipfel noch die drohende Krise abwenden?

Jetzt lesen »

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING
Lesen Sie auch
Oder suchen Sie