Straßenverkehrsunfälle im August 2023: 7 % weniger Verletzte – Trend setzt sich fort

Presseredaktion
Presseredaktion

Straßenverkehrsunfälle im August 2023: 7 % weniger Verletzte – Trend setzt sich fort

Zahl der Verkehrstoten gegenüber August 2022 gesunken

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, sind im August 2023 in Deutschland rund 33.200 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen verletzt worden. Das entspricht einem Rückgang von 7% oder 2.354 Verletzten im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Zahl der Verkehrstoten sank um 34 auf 269 Personen. Insgesamt wurden im August 2023 rund 203.800 Straßenverkehrsunfälle von der Polizei registriert, was einem Anstieg von 2% oder 3.200 Unfällen im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht.

Die Polizei erfasste im Zeitraum von Januar bis August 2023 insgesamt 1,6 Millionen Straßenverkehrsunfälle. Dies bedeutet einen Anstieg von 5% oder 70.600 Unfällen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In diesem Zeitraum gab es 189.500 Unfälle mit Personenschaden, bei denen 1.802 Menschen ums Leben kamen. Die Zahl der Verkehrstoten ist somit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 93 (-5%) gesunken, während die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 4.400 (-2%) zurückging. Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr sank im selben Zeitraum um 1% oder 3.300 auf 238.000.

Lesen Sie auch:  Die Zukunft der Zeitungsqualitäten: Wie die Zeitung auch 2023 noch Nutzen stiftet

Diese Zahlen verdeutlichen, dass trotz des Anstiegs der Straßenverkehrsunfälle die Zahl der Verletzten und Toten im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist. Ein möglicher Grund dafür könnte auf verbesserte Sicherheitsstandards und -maßnahmen zurückzuführen sein. Dennoch bleibt Verkehrssicherheit eine wichtige und dringende Herausforderung für die Gesellschaft. Es ist entscheidend, dass alle Verkehrsteilnehmer ihre Verantwortung wahrnehmen und sich an die Verkehrsregeln halten, um weitere Unfälle zu verhindern.

Die vollständigen Ergebnisse, einschließlich der Angaben für alle 16 Bundesländer, können auf der Themenseite “Verkehrsunfälle” im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes in der Tabelle “Verunglückte bei Straßenverkehrsunfällen” eingesehen werden.

Quelle: Straßenverkehrsunfälle im August 2023: 7 % weniger Verletzte als im Vorjahresmonat

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Straßenverkehrsunfälle im August 2023: 7 % weniger Verletzte – Trend setzt sich fort

8 Antworten

    1. Das liegt wohl eher daran, dass viele Menschen im August in den Urlaub fahren und die Straßen dadurch voller sind. Vielleicht solltest du deine Behauptungen genauer überdenken, bevor du sie in den Raum wirfst.

  1. Na klar, weniger Verletzte im August 2023! Vielleicht waren einfach alle im Urlaub oder haben sich versteckt?

    1. Klar, alle haben sich im August 2023 einfach versteckt. Oder vielleicht war es einfach ein ruhiger Monat. Manche Leute sehen immer nur das Negative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Ihre Meinung zählt!


Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING