Propan Rheingas stärkt en2x als neues Mitglied für nachhaltige Energien

Propan Rheingas GmbH & Co. KG ist das neueste Mitglied des en2x - Wirtschaftsverband Fuels und Energie. Das Unternehmen spielt eine bedeutende Rolle in der Transformation zu nachhaltigen Energien und strebt eine Versorgungssicherheit an, die Elektrifizierung nicht bieten kann. Erfahren Sie mehr.

Bremen (VBR). Propan Rheingas schließt sich en2x-Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.V. an

Die Propan Rheingas GmbH & Co. KG ist seit dem 1. Dezember offizielles Mitglied im en2x-Wirtschaftsverband Fuels und Energie. Der Verband mit Sitz in Berlin setzt sich für die Förderung von nachhaltigen Energieträgern und mehr Energieeffizienz ein. Propan Rheingas, ein mittelständisches Energieversorgungsunternehmen mit Schwerpunkt Flüssiggas (LPG), möchte als Teil der Lösung im Energiemix der Zukunft fungieren und eine Transformation zu grünen Molekülen vorantreiben.

Uwe Thomsen, der geschäftsführende Gesellschafter von Propan Rheingas, betont die Bedeutung von dezentralen Anwendungen, die durch Elektrifizierung allein nicht umsetzbar sind. Diese sollen zukünftig versorgungssicher, emissionsarm und kostengünstig sein. Die Aufnahme von Propan Rheingas als bundesweit tätigen Energieberater und -versorger in den en2x-Verband wird daher als Verstärkung im Bestreben, die Transformation hin zu grünen Molekülen voranzutreiben, gesehen.

Als mittelständisches Unternehmen setzt Propan Rheingas auf sofort verfügbare, dezentrale Energieträger und Technologien mit erprobter Infrastruktur. Dabei legt das Unternehmen besonderen Wert auf CO2- und NOX-Reduktionspotenziale. Schwerpunkte werden hierbei auf dezentrale Wasserstoff-Logistik sowie klimaneutrale Flüssiggasvarianten, wie zum Beispiel Bio-Propan, gelegt.

Lesen Sie auch:  Tipps für Arbeitnehmer/innen bei der Steuererklärung 2022: Nutzen Sie diese Steuervorteile!

Propan Rheingas möchte dazu beitragen, den Informations- und Kenntnisstand von Entscheidungsträgern im Bereich dezentraler, flüssiger und gasförmiger Energien zu verbessern. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der Erfolg der Energiewende nicht nur von unternehmerischem Einsatz abhängt, sondern auch von einem politisch-regulatorischen Umfeld, das die richtigen Rahmenbedingungen für den Ausbau erneuerbarer Energien und der Wasserstoffwirtschaft schafft. Propan Rheingas möchte sich aktiv in diesen Diskussionsprozess einbringen.

Die Propan Rheingas GmbH & Co. KG ist ein langjähriges Unternehmen, das seit mehr als 95 Jahren im Energiegeschäft tätig ist. Als Kompetenzführer in der Versorgung mit leitungsunabhängigem Flüssiggas (LPG) bietet das Unternehmen bundesweit Komplettlösungen in den Bereichen Gas- und Heizungsbau, Wasserstoff, Photovoltaik, Energieberatung und Energieversorgung an. Die nachhaltige Kundenlösungen stehen dabei im Fokus.

Der en2x-Wirtschaftsverband Fuels und Energie hat sich das Ziel gesetzt, gemeinsam mit seinen Mitgliedern aus der Mineralölwirtschaft sowie Anbietern erneuerbarer Kraft- und Brennstoffe die Pariser Klimaziele zu erreichen. Durch die Vielfalt an erneuerbaren Energien, alternativen Kraft- und Brennstoffen, Technologien und Innovationen soll ein umfassender Transformationsprozess herbeigeführt werden. Der Verband begleitet und gestaltet diesen Prozess im offenen Dialog.

Lesen Sie auch:  Leistungsschau FIREmobil: Visionen für stärkere Zusammenarbeit aufgezeigt

Mit der Aufnahme von Propan Rheingas in den en2x-Verband wird ein weiterer Schritt in Richtung einer treibhausgasneutralen Zukunft gemacht. Die Zusammenarbeit zwischen dem Verband und Propan Rheingas verspricht spannende Impulse für die Energiewende und die Förderung nachhaltiger Energieträger.

Pressekontakt:
Alexander von Gersdorff, Rainer Diederichs
en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.V.
Georgenstraße 24
10117 Berlin
presse@en2x.de; www.en2x.de/presse

Original-Content von: en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.V., übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Propan Rheingas ist neues en2x-Mitglied

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Propan Rheingas stärkt en2x als neues Mitglied für nachhaltige Energien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING