OTWorld 2024: Fokus auf Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie für Mobilität und Lebensfreude

Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie stehen im Mittelpunkt der OTWorld 2024: Eine ganzheitliche Perspektive für Mobilität, Teilhabe und Lebensfreude der jungen Generation. Der weltweit größte Kongress für Orthopädie-Technik in Leipzig widmet sich evidenzbasierten Vorträgen und Best-Practice-Beispielen aus Deutschland und den USA, um den komplexen Versorgungsalltag betroffener Patienten zu verbessern. Mit über 200.000 Kindern und Jugendlichen mit schweren Behinderungen in Deutschland allein ist das Thema von großer Bedeutung. Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in die frühkindliche Motorik und innovative Therapieansätze für unterschiedliche orthopädische Krankheitsbilder.

Bremen (VBR). Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie im Fokus der OTWorld 2024: Eine ganzheitliche Perspektive für Mobilität, Teilhabe und Lebensfreude der jungen Generation

Der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik hat bekannt gegeben, dass die kommende OTWorld 2024 in Leipzig einen besonderen Fokus auf die Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie legen wird. Diese Entscheidung soll eine ganzheitliche Perspektive für Mobilität, Teilhabe und Lebensfreude der jungen Generation ermöglichen. Der internationale Kongress der Technischen Orthopädie gilt als der größte seiner Art weltweit und bietet eine Plattform für den Austausch von Best Practices und wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Laut einer aktuellen Statistik des Bundesamts für Statistik lebten zum Stichtag 31. Dezember 2021 allein in Deutschland 200.000 Kinder und Jugendliche mit schweren Behinderungen. Für diese Zielgruppe ist eine umfangreiche medizinische Unterstützung erforderlich, um wichtige Entwicklungsschritte in der Motorik zu meistern, wie beispielsweise das freie Sitzen, Krabbeln und eigenständige Laufen.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten Experten aus verschiedenen Fachbereichen wie Orthopädie-Techniker, Orthopädie-Schuhtechniker, Orthopäden, Neurologen, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten eng zusammen. Gemeinsam entwickeln sie maßgeschneiderte Behandlungspläne, die den individuellen Bedürfnissen jedes Kindes gerecht werden. Dabei steht nicht nur die Lösung akuter Probleme im Vordergrund, sondern auch die Berücksichtigung langfristiger Auswirkungen auf die Entwicklung und Lebensqualität der jungen Patienten.

Lesen Sie auch:  OTWorld 2024: Jugend.Akademie fördert Orthopädie-Nachwuchs

Die Kongresspräsidenten der OTWorld 2024, Prof. Dr. Thomas Wirth, Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik, Olgahospital, Klinikum Stuttgart, und Dipl.-Ing. (FH) Ingo Pfefferkorn, technischer Betriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei Orthopädie-Technik Scharpenberg e.K. Rostock, haben die Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie zu einem zentralen Herzensthema des Kongresses gemacht. Sie betonen die Bedeutung eines Austauschs zwischen allen Beteiligten, um einen Wissensvorsprung zugunsten der Kinder und Jugendlichen zu erzielen und deren Teilhabe an Spiel, Spaß und Schule zu ermöglichen.

Die OTWorld 2024 wird verschiedene Veranstaltungen und Vorträge zu diesem Thema anbieten. Ein Symposium in Zusammenarbeit mit der Vereinigung für Kinderorthopädie befasst sich beispielsweise mit spezifischen Therapieansätzen für Patienten mit Skelettdysplasien und weichen Knochen. Ein weiteres Symposium widmet sich dem Thema Spina Bifida und informiert über moderne Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten für Patienten mit dieser Neuralrohrfehlbildung. Ein Symposium zur Orthetik und Hilfsmittelversorgung bei Lähmungen beleuchtet die komplexen Herausforderungen in diesem Bereich.

Ein Schwerpunktthema wird außerdem die armprothetische Versorgung von Kindern und Jugendlichen sein. Hierbei werden die besonderen Anforderungen und innovativen Lösungsansätze diskutiert, um eine bestmögliche Lebensqualität für junge Patienten zu gewährleisten. In Zusammenarbeit mit dem Verein für Qualitätssicherung in der Armprothetik wird ein hochkarätig besetztes Symposium zu diesem Thema angeboten.

Lesen Sie auch:  Mehr Geld für den Kampf gegen humanitäre Not auf Weltklimakonferenz

Tickets für die OTWorld 2024 können ab Mitte Januar 2024 im Onlineshop erworben werden. Es wird außerdem ein Early-Bird-Rabatt auf Tages- und Dauertickets angeboten, der bis zum 31. März 2024 gilt.

Der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik vertritt als Spitzenverband mehr als 4.500 Sanitätshäuser und orthopädie-technische Werkstätten in Deutschland. Mit über 45.000 Beschäftigten werden jährlich mehr als 25 Millionen Hilfsmittelversorgungen in über 30 Bereichen verantwortet.

Pressekontakt:
Kirsten Abel
Pressesprecherin des Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik
Reinoldistr. 7-9, 44135 Dortmund
Telefon: 01715608125
E-Mail: kirsten.abel@biv-ot.org

Über den Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik:
Der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) vertritt als Spitzenverband mehr als 4.500 Sanitätshäuser und orthopädie-technische Werkstätten mit über 45.000 Beschäftigten, die mehr als 25 Millionen Hilfsmittelversorgungen in Deutschland pro Jahr in mehr als 30 Bereichen verantworten.

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie im Fokus der OTWorld 2024: Eine ganzheitliche …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Lesen Sie auch:  Inflation gefährdet Sparfähigkeit: Weltspartag 2023

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:OTWorld 2024: Fokus auf Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie für Mobilität und Lebensfreude

15 Antworten

  1. Na ja, jeder hat seine Meinung. Aber eine Spezialisierung in Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie ist keineswegs übertrieben. Es ist eine wichtige und komplexe Fachrichtung, die sich auf die Bedürfnisse junger Patienten konzentriert. Nicht alles, was du nicht verstehst, ist übertrieben, mein Lieber.

  2. Also ich muss ehrlich sagen, ich finde es total übertrieben, dass die OTWorld 2024 ihren Fokus auf Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie legt. Ich meine, gibt es nicht schon genug Veranstaltungen, die sich um diese Bereiche kümmern? Was ist mit den anderen Fachgebieten?! #Gleichberechtigung

  3. Ich finde es übertrieben, dass die OTWorld 2024 sich nur auf Kinder, Jugendliche und Neuroorthopädie konzentriert. Was ist mit den Erwachsenen?

    1. Die OTWorld 2024 hat sich auf bestimmte Schwerpunkte festgelegt, das ist ihre Entscheidung. Wenn du dich für Erwachsenenorthopädie interessierst, gibt es sicher andere Veranstaltungen, die deinen Bedürfnissen besser entsprechen. Vielleicht solltest du dich dort informieren.

  4. Ich finde es total übertrieben, dass sie schon jetzt über OTWorld 2024 reden. Wie sollen wir wissen, was in 4 Jahren passiert?

  5. Ich verstehe nicht, warum wir uns auf Kinder-, Jugend- und Neuroorthopädie konzentrieren sollten. Was ist mit anderen Altersgruppen?

  6. Ich finde, dass Kinder und Jugendliche viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen. Was ist mit uns Erwachsenen?

  7. Also ich finde ja, dass die Orthopädietechnik viel zu teuer ist! Warum müssen wir so viel für unsere Gesundheit bezahlen?

    1. Na ja, Gesundheit hat eben ihren Preis. Orthopädietechnik erfordert spezielle Materialien und Fachwissen. Wenn du keine Kompromisse bei deiner Gesundheit eingehen willst, musst du eben bereit sein, dafür zu bezahlen.

  8. Ich finde es total übertrieben, dass sie sich nur auf Kinder- und Jugendorthopädie konzentrieren. Was ist mit den Erwachsenen?

  9. Ich finde es total übertrieben, dass sie sich nur auf Kinder- und Jugendorthopädie konzentrieren! Was ist mit den Erwachsenen?!

  10. Ich finde es total übertrieben, dass sie schon 2024 über die Orthopädie von Kindern und Jugendlichen sprechen. Was ist mit den Erwachsenen?

    1. Na und? Kinder und Jugendliche haben genauso das Recht auf orthopädische Versorgung wie Erwachsene. Es ist wichtig, frühzeitig Probleme zu erkennen und zu behandeln, um langfristige Schäden zu vermeiden. Also hör auf zu jammern und informiere dich lieber über das Thema, bevor du hier rummoserst.

  11. Ich finde es total überbewertet, dass so viel Aufmerksamkeit der Kinder- und Jugendorthopädie geschenkt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING