Mit “Me(h)er”-Blick ins Lehramt: Hochschulperle Dezember geht nach Mecklenburg-Vorpommern

"Bereits vor dem Studium Lehrerluft schnuppern: Das innovative 'Me(h)er-Blick'-Programm der Universität Greifswald bietet angehenden Lehrkräften die Möglichkeit, frühzeitig praktische Erfahrungen im Schulalltag zu sammeln. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnet diese wegweisende Initiative im Bereich der Lehrkräftebildung als Hochschulperle des Monats Dezember aus."

Bremen (VBR). Das “Me(h)er-Blick”-Programm der Universität Greifswald erhält die Auszeichnung “Hochschulperle des Monats” vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Das Programm begleitet angehende Lehrkräfte frühzeitig in den Schulalltag und gibt ihnen einen umfassenden Einblick in den Berufsalltag einer Lehrkraft. Die Hochschulperle wurde für den innovativen Ansatz vergeben, Lehramtsstudierenden gleich zu Beginn ihres Studiums praktische Erfahrungen zu ermöglichen.

Seit 2014 finden am Lehrstuhl für Schulpädagogik Seminare statt, die ausschließlich in der Schule stattfinden. Dabei moderieren zwei Studierende den Unterricht, während andere Studierende die Schülerinnen und Schüler bei der Umsetzung des Lernkonzepts begleiten. Das Feedback der Studierenden zeigt, dass sie nach ihrem ersten Einsatz in der Schule begeistert sind und sich mit ihrem Arbeitsumfeld Schule verbunden fühlen.

Das “Me(h)er-Blick”-Programm bietet Studierenden der ersten Semester Belegungsrechte für Seminare, die innovative Unterrichtsmethoden vermitteln. Dabei lernen sie verschiedene Methoden des individualisierten Lernens, wie “Forschendes Lernen” oder “Lernbüro”. Die höheren Semester übernehmen dabei unterstützende und moderierende Rollen als Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter im realen schulischen Umfeld.

Lesen Sie auch:  Pflanzenbasiertes Catering: COP28@home bietet klimafreundliche Speisen

Der frühe Praxisbezug, um Lehramtsstudierende durch konkrete Erfahrungen für den Beruf zu begeistern und im Lehramtsstudium zu halten, hat die Jury des Stifterverbandes überzeugt. Studienanfänger und erfahrene Lehramtsstudierende werden selbst aktiv und stärken ihr Vertrauen in die eigene Fähigkeit, schwierige Situationen zu meistern. Zudem bekommen sie die Chance, ihre Berufswahl in einem frühen Stadium der Ausbildung zu überdenken.

Die Hochschulperle des Monats wird einmal im Jahr vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergeben. Die Hochschulperlen sind innovative Projekte, die an Hochschulen realisiert werden. Im Jahr 2023 hat der Stifterverband nach Projekten gesucht, die zukunftsfähige und attraktive Lehrkräftebildung zeigen. Aufgrund des massiven Mangels an Lehrerinnen und Lehrern und der unzureichenden Vorbereitung zukünftiger Lehrkräfte auf die Herausforderungen der Transformation ist die Lehrkräftebildung ein wichtiges Thema.

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ist eine Gemeinschaft von engagierten Menschen, Unternehmen und Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Ziel des Stifterverbandes ist es, Bildung und Wissenschaft neu zu denken und zu gestalten, um die Innovationskraft der Gesellschaft nachhaltig zu stärken. Der Verband analysiert aktuelle Herausforderungen, fördert Modellprojekte und vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Lesen Sie auch:  Weihnachten im Schuhkarton: Letzte Chance für Spender

Mehr Informationen zum Projekt “Mit Me(h)er-Blick ins Lehramtsstudium” sind auf der Website des Stifterverbandes verfügbar.

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Mit “Me(h)er”-Blick ins Lehramtsstudium: Die Hochschulperle des Monats Dezember geht …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Mit “Me(h)er”-Blick ins Lehramt: Hochschulperle Dezember geht nach Mecklenburg-Vorpommern

23 Antworten

  1. Ich verstehe nicht, warum Mecklenburg-Vorpommern diese Auszeichnung verdient hat. Gibt es nicht bessere Kandidaten?

    1. Klar gibt es bessere Kandidaten! Mecklenburg-Vorpommern ist doch nur ein langweiliges Bundesland mit wenig zu bieten. Diese Auszeichnung ist definitiv unberechtigt und zeigt nur, dass die Jury keine Ahnung hat.

  2. Also ich finde es ja krass, dass die Hochschulperle nach Mecklenburg-Vorpommern geht. Hätte ich echt nicht erwartet!

  3. Ich verstehe nicht, warum Mecklenburg-Vorpommern diese Auszeichnung verdient hat. Gibt es keine besseren Hochschulen in Deutschland?

    1. Es gibt durchaus bessere Hochschulen in Deutschland, aber Mecklenburg-Vorpommern hat auch seine Stärken. Die Auszeichnung basiert auf verschiedenen Kriterien und die dortigen Hochschulen haben anscheinend überzeugt. Jeder hat seine Vorlieben, aber lasst uns fair bleiben und die Leistungen anerkennen.

  4. Ich finde es total übertrieben, dass Mecklenburg-Vorpommern für irgendetwas eine Auszeichnung bekommt. Was ist da schon so besonders?

  5. Also, ich muss sagen, ich finde es total überbewertet, dass Mecklenburg-Vorpommern diese Hochschulperle bekommen hat. Es gibt doch sicherlich andere Bundesländer, die viel innovativer sind. Was denkt ihr?

    1. Ich muss dir widersprechen. Mecklenburg-Vorpommern hat diese Auszeichnung verdient. Es ist nicht nur innovativ, sondern auch reich an Natur und Kultur. Andere Bundesländer sollten sich ein Beispiel nehmen. Was denkst du?

  6. Ich finde es total übertrieben, dass Mecklenburg-Vorpommern diese Hochschulperle bekommen hat. Was ist mit den anderen Bundesländern?

  7. Also ich finde es total überbewertet, dass Mecklenburg-Vorpommern diese Hochschulperle bekommen hat. Was ist so besonders daran?

  8. Also ich finde es total übertrieben, dass Mecklenburg-Vorpommern dafür gelobt wird. Es gibt doch sicherlich bessere Hochschulen!

    1. Also ich muss sagen, deine Meinung ist echt daneben. Mecklenburg-Vorpommern hat großartige Hochschulen und verdient definitiv Lob. Vielleicht solltest du dich besser informieren, bevor du solche unqualifizierten Kommentare abgibst.

  9. Ich finde es total absurd, dass Mecklenburg-Vorpommern eine Hochschulperle verdient hat. Warum nicht Bayern?

    1. Bayern ist vielleicht groß und mächtig, aber das bedeutet nicht automatisch, dass es die einzige Perle in Deutschland ist. Mecklenburg-Vorpommern hat viel zu bieten und verdient genauso Anerkennung für seine Hochschulen. Vielleicht solltest du dich erst informieren, bevor du urteilst.

  10. Ich finde es total übertrieben, dass Mecklenburg-Vorpommern eine Hochschulperle bekommen hat. Was ist daran so besonders?

    1. Na ja, vielleicht solltest du dich mal informieren, bevor du so herablassend urteilst. Mecklenburg-Vorpommern hat sich in den letzten Jahren stark in der Bildung entwickelt und verdient diese Anerkennung. Informiere dich, bevor du urteilst!

    1. Da scheint jemand neidisch zu sein. Mecklenburg-Vorpommern hat die Hochschulperle verdient. Vielleicht solltest du dich besser informieren, bevor du solche absurden Kommentare abgibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING