Israel-Solidaritätsforum: Stärkung der israelisch-deutschen Zusammenarbeit zur Förderung erneuerbarer Energien

Israelisch-Deutsche Zusammenarbeit im Bereich der erneuerbaren Energien wird gestärkt. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. ruft zu einer verstärkten Partnerschaft auf und betont die Bedeutung der Zusammenarbeit in Zeiten globaler Krisen. Lesen Sie mehr über diese wegweisende Initiative.

Bremen (VBR). Im Rahmen des Israel-Solidaritätsforums der Deutschen Wirtschaft hat BEE-Geschäftsführer Dr. Claudius da Costa Gomez zu einer stärkeren Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel beim Ausbau der Erneuerbaren Energien aufgerufen. Er lobte das Solidaritätsforum als ein gutes Beispiel für die israelisch-deutsche Freundschaft in Zeiten der globalen Krise.

„Trotz des Krieges und zahlreicher Herausforderungen für die israelische Wirtschaft sehen wir israelische Unternehmen als zuverlässige und innovationsstarke Partner“, so der Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE). „Es gilt die Zusammenarbeit mit Blick auf die globale Energiewende auszubauen. Die Erneuerbaren Energien machen uns unabhängig von fossilen Importen – auch aus Staaten, die durch diese Einnahmen Terror und damit Unfreiheit finanzieren. Erneuerbare sind daher echte Freiheitsenergien.“

„Die israelischen Unternehmen der Hightech-Branchen können helfen, die Chancen im Bereich der Erneuerbaren-Technologien voll zu nutzen. Das starke Start-up-Ökosystem sowie die digitale Wirtschaft Israels bilden gemeinsam mit der ehrgeizigen Strategie Deutschlands für die technologische Entwicklung und den Aufbau eines auf Erneuerbaren Energien basierenden Energieversorgungssystems, eine stabile Grundlage für Unabhängigkeit, neuen Wohlstand und Spitzenleistungen der Wirtschaft”, so Dr. Claudius da Costa Gomez.

Lesen Sie auch:  Branchenumfrage: Strategischer Überbau bremst Glasfaser-Ausbau

Diese Aussagen wurden von Dr. Claudius da Costa Gomez, dem Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE), im Rahmen des Israel-Solidaritätsforums der Deutschen Wirtschaft getroffen. Der Verband setzt sich für eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien in Deutschland und international ein.

Das Israel-Solidaritätsforum der Deutschen Wirtschaft findet inmitten globaler Krisen statt und dient dazu, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel zu stärken. Dabei liegt ein Fokus auf dem Ausbau der erneuerbaren Energien, um unabhängiger von fossilen Importen zu werden und die globale Energiewende voranzutreiben. Insbesondere die israelischen Unternehmen der Hightech-Branche werden als Partner gesehen, um die Chancen in den Bereichen erneuerbare Technologien und digitale Wirtschaft voll auszuschöpfen.

Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel im Bereich erneuerbare Energien bietet nicht nur wirtschaftliche Vorteile, sondern hat auch geopolitische Bedeutung. Durch den Ausbau erneuerbarer Energien können Staaten ihre Abhängigkeit von Energieträgern reduzieren, die aus Ländern stammen, die durch diese Einnahmen Terror und Unfreiheit finanzieren. Erneuerbare Energien sind somit nicht nur umweltfreundlich, sondern auch eine Möglichkeit, Unabhängigkeit und Freiheit zu fördern.

Lesen Sie auch:  IAA München: Deutsche Umwelthilfe zieht spannende Zwischenbilanz - Seien Sie dabei!

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) setzt sich seit Jahren für den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland und international ein. Mit verschiedenen Projekten und Initiativen unterstützt der Verband den Einsatz erneuerbarer Energien und fördert den Austausch zwischen Unternehmen, Politik und Gesellschaft. Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der Branche und setzt sich für eine nachhaltige Energieversorgung ein.

Die Aussagen von Dr. Claudius da Costa Gomez unterstreichen die Bedeutung des Ausbaus erneuerbarer Energien für Deutschland und Israel. Die Zusammenarbeit in diesem Bereich kann nicht nur wirtschaftliche Vorteile bringen, sondern auch dazu beitragen, Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und damit verbundene geopolitische Risiken zu erreichen. Die enge Partnerschaft zwischen Deutschland und Israel im Rahmen des Israel-Solidaritätsforums der Deutschen Wirtschaft ist ein Beispiel für die Solidarität und Freundschaft der beiden Länder in schwierigen Zeiten.

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Israelisch-Deutsche Zusammenarbeit stärken | Presseportal

Lesen Sie auch:  Zukunft der Arbeit: GWPs-Treffen erkundet das New Normal

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Israel-Solidaritätsforum: Stärkung der israelisch-deutschen Zusammenarbeit zur Förderung erneuerbarer Energien

15 Antworten

  1. Mann, warum sollten wir Deutsche mit Israel in Sachen erneuerbare Energien zusammenarbeiten? Was ist mit unseren eigenen Projekten?

    1. Was bringt das? Oh, nur eine nachhaltigere Zukunft, saubere Luft, weniger Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, und vielleicht sogar das Überleben unseres Planeten. Aber hey, wer braucht das schon, richtig?

  2. Also ich finde ja, dass Deutschland lieber in erneuerbare Energien bei sich selbst investieren sollte, anstatt Israel zu unterstützen.

  3. Also, ich finde ja, dass erneuerbare Energien total überbewertet sind. Warum nicht einfach Kohle verbrennen? #BackToTheStoneAge

    1. Kohle verbrennen? Ernsthaft? Wie wärs stattdessen mit dem Schutz unseres Planeten und der Zukunft unserer Kinder? Erneuerbare Energien sind der Weg nach vorn, während deine Idee uns nur zurück ins Dunkle führt. #WakeUpCall

  4. Also, ich muss sagen, ich sehe nicht, warum Deutschland mit Israel bei erneuerbaren Energien zusammenarbeiten sollte. Klingt nach einer ziemlich zufälligen Kombination, oder nicht?

    1. Na dann, mein Lieber, scheint es, als ob du nicht ganz auf dem neuesten Stand bist. Deutschland und Israel arbeiten zusammen, um ihre erneuerbaren Energien zu fördern und innovative Technologien zu entwickeln. Eine zufällige Kombination? Eher eine strategische Entscheidung!

  5. Also ich finde, dass diese Zusammenarbeit total überbewertet ist. Energie hin oder her, gibt es nicht wichtigere Dinge?

    1. Na klar, es gibt immer wichtigere Dinge. Aber ignorieren wir einfach die Zusammenarbeit, die möglicherweise zur Lösung von Energieproblemen beitragen könnte. Wer braucht schon saubere Energie, wenn wir uns um wichtigere Dinge kümmern können?

  6. Also ich finde, dass Deutschland viel mehr in erneuerbare Energien investieren sollte. Warum immer nur auf Israel fixieren?

    1. Was hat das mit Israel zu tun? Deutschland sollte in erneuerbare Energien investieren, weil es um unsere Zukunft geht. Es geht nicht darum, jemanden zu fixieren, sondern um verantwortungsvolles Handeln.

  7. Ich finde es total übertrieben, dass sie über erneuerbare Energien reden, während wir immer noch keine fliegenden Autos haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING