Entspannt ins neue Jahr: Silvester mit Heimtieren ohne Stress

Ein ruhiger Jahreswechsel für Menschen, ein Albtraum für Heimtiere: Wie der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) berichtet, können Feuerwerk und Lärm zu Unruhe und Panik bei Hunden, Katzen und Co. führen. Der ZZF gibt Tipps, wie Tierhalter ihren Lieblingen helfen können, stressfrei ins neue Jahr zu starten. Von ruhiger Musik bis zum abgedunkelten Raum - hier erfährst du, wie du deinem Haustier eine entspannte Silvesternacht bereitest.

Bremen (VBR). 11. Dezember – Silvester steht vor der Tür und damit auch die Zeit des Feuerwerks. Während viele Menschen sich auf die bunten Lichter und lauten Knalle freuen, können diese für Heimtiere, insbesondere Hunde und Katzen, eine Quelle von Unruhe und Panik sein. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) gibt Tipps, wie man den Jahreswechsel für Heimtiere stressfrei gestalten kann.

Silvester bedeutet für viele Heimtiere Angst und Stress. Das laute Knallen, der intensive Geruch von Brandgeruch und die plötzlichen Lichtblitze können bei ihnen Unruhe auslösen. Selina Zang, Fachreferentin beim ZZF, erklärt, dass es wichtig ist, als Halter selbst ruhig und gelassen zu bleiben. Nervosität oder Angst können sich unbewusst auf das Tier übertragen und seine Panik verstärken. Wenn die Bezugsperson jedoch entspannt auf das Feuerwerk reagiert, wird das Tier beruhigt und versteht, dass keine Gefahr besteht.

Jedes Tier hat seine eigene Art, mit der Situation umzugehen. Während die eine Katze sich verkriecht, sucht die andere Nähe. Das Tier sollte selbst entscheiden können, wie es mit dem Feuerwerk umgeht. Wichtig ist, dass es weiß, dass es nicht allein ist. Der Tagesablauf sollte so normal wie möglich gestaltet werden, um die Tiere nicht zusätzlich zu verunsichern.

Lesen Sie auch:  KW 06 Nachrichtenrückblick vom 06.02 bis 12.02 2023 | Erfolge, Ereignisse und Erkenntnisse

Für Hunde ist es ratsam, sie an Silvester immer an der Leine zu führen, um zu verhindern, dass sie bei einem plötzlichen Knall in Panik davonlaufen. Es ist auch empfehlenswert, Innenstädte und Wohnviertel zu meiden und den Spaziergang zeitlich etwas vorzuverlegen.

Katzen, die normalerweise draußen herumstreunen, sollten ab dem frühen Nachmittag des Silvestertages im Haus bleiben. Dies mag ihnen vielleicht nicht gefallen, bietet aber Schutz vor dem Lärm und den Lichtblitzen.

Auch für Kleintiere wie Mäuse, Kaninchen und Hamster kann Silvester stressig sein. Ein ruhiges Zimmer, am besten abseits der Straße, kann ihnen helfen, die Nacht entspannter zu verbringen. Abgedunkelte Vorhänge oder Rollläden sorgen dafür, dass die grellen Lichter draußen bleiben. Ein dunkler Unterschlupf im Gehege und vertraute Spielrituale können den Tieren ebenfalls helfen, mit dem Lärm umzugehen. Dabei sollte jedoch vermieden werden, das Tier in einen ungewohnten Raum zu stellen, da dies zusätzlichen Stress verursachen kann.

Auch Heimvögel sollten an Silvester in einem abgedunkelten Raum gehalten werden, da sie sonst panisch in ihrer Voliere hin und her fliegen könnten. Ein schwaches Nachtlicht und leise Musik können beruhigend wirken. Das Lüften des Vogelzimmers sollte vermieden werden, da Vögel empfindlich auf den Feinstaub reagieren, der durch das Feuerwerk entsteht.

Lesen Sie auch:  Massenprotest auf Rädern: ADFC-Sternfahrt bringt Berlin zum Stillstand

Neben Heimtieren können auch Wildtiere vom Silvesterfeuerwerk gestresst und verängstigt werden. Füchse, Igel, Rehe, Vögel und andere Wildtiere sind dem Lärm schutzlos ausgeliefert. Daher wird empfohlen, auf Feuerwerk zu verzichten, um ihnen keinen zusätzlichen Stress zu bereiten.

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) setzt sich für den Schutz und das Wohlergehen von Heimtieren in Deutschland ein. Weitere Informationen, Tipps und Ratschläge für ein entspanntes Silvester finden Sie auf ihrer Website unter www.zzf.de.

Pressekontakt:
Antje Schreiber
0611 447553-14
Stefanie Klinge-Engelhardt
0611 447553-13
presse@zzf.de

Dieser Artikel basiert auf einer Pressemeldung des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF).

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Silvester ohne Stress: Mit Heimtieren entspannt ins neue Jahr

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Entspannt ins neue Jahr: Silvester mit Heimtieren ohne Stress

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING