Deutliches Mitgliederplus bei ver.di – Zuwächse bei jungen Mitgliedern in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Ver.di verzeichnet beachtliches Mitgliederplus im Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und besonders unter jungen Mitgliedern. Das Jahr 2023 war das erfolgreichste Jahr seit der Gründung der Gewerkschaft im Jahr 2001, mit über 193.000 neuen Mitgliedern und einem Nettozuwachs von 40.106 Mitgliedern. Besonders erfolgreich waren die Tarifrunden bei der Deutschen Post und im öffentlichen Dienst. (17 Wörter)

Bremen (VBR). ver.di, die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, verzeichnet im Jahr 2023 einen deutlichen Anstieg der Mitgliederzahlen. Insgesamt traten mehr als 193.000 neue Mitglieder der Gewerkschaft bei, während knapp unter 153.000 Mitglieder die Organisation verließen. Somit ergibt sich ein Nettozuwachs von 2,16 Prozent oder 40.106 neuen Mitgliedern, was die Gesamtzahl der Mitglieder auf 1.897.500 erhöht. Besonders erfreulich ist der Zuwachs bei den jungen Mitgliedern, von denen über 50.500 der Gewerkschaft beigetreten sind.

Die Mitgliederentwicklung bei ver.di im Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen war bundesweit am besten. Dort stieg die Zahl der erwerbstätigen Mitglieder um 3,37 Prozent. Frank Werneke, der Vorsitzende von ver.di, betont die Bedeutung erfolgreicher Tarifrunden wie beispielsweise bei der Deutschen Post, im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen oder bei den Ländern, bei denen es gelungen sei, die Beschäftigten zu motivieren, für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Zudem hätten Abschlüsse die Preissteigerungen für Energie und Lebensmittel erfolgreich aufgefangen.

Lesen Sie auch:  LSBTIQ*-Gewalt bleibt unsichtbar - LSVD drängt auf umfassende Datenerfassung"

Besonders erfreulich ist auch der steigende Anteil junger Mitglieder bei ver.di, der erstmals knapp 6,5 Prozent der Gesamtmitgliedschaft ausmacht. Werneke sieht darin eine gute Nachricht für die kommenden Jahre. Zudem zeigt die erfolgreiche Mitgliederentwicklung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, dass gewerkschaftliches Engagement und Solidarität im Osten Deutschlands lebendig sind und eine notwendige Antwort auf das Anwachsen antidemokratischer Kräfte darstellen.

Die vertiefte Erläuterung der Bedeutung der gestiegenen Mitgliederzahlen für die Branche und die Gesellschaft könnte beispielsweise auf den Einfluss der Gewerkschaft auf Arbeitsbedingungen und Lohnentwicklung hinweisen. Durch Tarifverhandlungen und Mobilisierungsarbeit trägt ver.di dazu bei, dass Beschäftigte bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne erhalten. Außerdem stärkt eine starke Gewerkschaft die Position der Arbeitnehmer und verhindert eine einseitige Machtverteilung zugunsten der Arbeitgeber. Dies ist wichtig, um faire und gerechte Arbeitsbedingungen zu gewährleisten und den zunehmenden Fachkräftemangel anzugehen.

Insgesamt zeigt die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen bei ver.di, dass die Gewerkschaft an Attraktivität gewinnt und sich verstärkt für die Interessen der Arbeitnehmer einsetzt. Mit steigender Mitgliederzahl steigt auch der Einfluss der Gewerkschaft auf politische Prozesse und Entscheidungen. Der anhaltende Zulauf junger Mitglieder ist ein Indikator für eine wachsende Solidarität unter den Arbeitnehmern und unterstreicht die Bedeutung von ver.di als starke Stimme für Arbeitnehmerrechte.

Lesen Sie auch:  EuGH-Urteil im Dieselskandal: Verbraucher gewinnen an Stärke - Anstieg der Klagen vorhersehbar

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Medien-Info: JAHRESPRESSEGESPRÄCH: Deutliches Mitgliederplus bei ver.di – …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Deutliches Mitgliederplus bei ver.di – Zuwächse bei jungen Mitgliedern in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING