Bundesregierung muss Empfehlungen des Bürgerrats zur Ernährung umsetzen

Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert schnelle Umsetzung von Empfehlungen des Bürgerrats "Ernährung im Wandel". Die DUH begrüßt die veröffentlichten Maßnahmen für eine nachhaltigere und gesündere Ernährung und betont, dass diese bereits seit Jahren gefordert wurden. Von einer Absenkung der Mehrwertsteuer auf gesunde und pflanzliche Produkte bis hin zu Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung und eine Verbrauchsabgabe zur Förderung des Tierwohls - die DUH setzt sich für eine ökologische und sozial gerechte Ernährungswende ein. Nun liegt es an der Bundesregierung und Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, die Empfehlungen schnell und konsequent umzusetzen. Die Zeit für Veränderungen ist gekommen.

Bremen (VBR). Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die Empfehlungen des Bürgerrats “Ernährung im Wandel” begrüßt und fordert deren schnelle Umsetzung. Der Bürgerrat hat Maßnahmen zur Ernährungswende vorgeschlagen, die von der DUH schon seit Jahren gefordert werden. Dazu zählen die Absenkung der Mehrwertsteuer auf 0 Prozent für gesunde und pflanzliche Produkte, Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung und eine Verbrauchsabgabe zur Förderung des Tierwohls. Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH, betont die Bedeutung einer gesunden und ausgewogenen Verpflegung in Kitas, Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeeinrichtungen, am besten in Kombination mit klaren Vorgaben für den Einsatz regionaler und ökologischer Produkte. Die Verbraucher sind laut Müller-Kraenner bereit für eine Ernährungswende und fordern diese auch ein. Er appelliert an die Bundesregierung und den Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, die Empfehlungen schnell und konsequent umzusetzen und die ökologische und sozial gerechte Ernährungswende nicht länger aufzuschieben.

Die DUH ist eine renommierte Organisation, die sich seit Jahren für Umwelt- und Verbraucherschutz einsetzt. Ihre Meinung und Forderungen sind daher von großer Bedeutung. Müller-Kraenner ist als Bundesgeschäftsführer der DUH eine anerkannte Persönlichkeit mit Fachwissen und Erfahrung in diesem Bereich.

Lesen Sie auch:  KW 26 Nachrichtenrückblick vom 26.06. bis 02.07.2023 | Erfolge, Ereignisse und Erkenntnisse

Die Empfehlungen des Bürgerrats sind ein wichtiger Schritt für die Ernährungswende in Deutschland. Eine Umsetzung dieser Maßnahmen könnte nicht nur zur Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung beitragen, sondern auch die Einkommenssituation landwirtschaftlicher Betriebe verbessern und zum Umwelt- und Tierschutz beitragen.

Es liegt nun an der Bundesregierung und dem Bundeslandwirtschaftsminister, die Empfehlungen des Bürgerrats zeitnah umzusetzen. Die Unterstützung der Verbraucher ist vorhanden, nun müssen die politischen Entscheidungsträger handeln, um eine nachhaltige und gerechte Ernährungswende in Deutschland zu verwirklichen.

Kontakt:

Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer
Telefon: 0160 90354509
E-Mail: mueller-kraenner@duh.de

DUH-Newsroom:
Telefon: 030 2400867-20
E-Mail: presse@duh.de

Websites: www.duh.de, www.x.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe, www.linkedin.com/company/umwelthilfe, www.tiktok.com/@umwelthilfe


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Pressezitat: Deutsche Umwelthilfe zu Bürgerrat Ernährung: “Bundesregierung muss …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Bundesregierung muss Empfehlungen des Bürgerrats zur Ernährung umsetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING