Brandgefahr im neuen Jahr: Feuerwehrverband warnt vor trockenem Tannengrün

Der festlich geschmückte Tannenbaum sorgt nicht nur für besinnliche Stimmung, sondern birgt auch eine unterschätzte Gefahr: Trockenes Tannengrün kann sich schnell in eine Brandfalle verwandeln. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) warnt und gibt wichtige Tipps, wie man sich vor dem Weihnachtsbaum-Desaster schützen kann. Lesen Sie hier, wie Sie die Festtage sicher genießen können.

Bremen (VBR). Der Weihnachtsbaum und Adventsgestecke können nach den Feiertagen zur Brandgefahr werden, warnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV). Obwohl die Bäume regelmäßig gewässert werden, trocknen sie mit der Zeit aus und stellen somit ein erhöhtes Brandrisiko dar. DFV-Vizepräsident Hermann Schreck appelliert daher daran, die Tannenbäume und das Tannengrün aus der Wohnung zu entfernen, bevor sie in Flammen aufgehen. Besondere Vorsicht sei geboten, wenn die Kerzen am Baum ein letztes Mal angezündet werden sollen. Das trockene Tannengrün könne schnell zur Brandfalle werden, warnt Schreck. Es solle vermieden werden, fast komplett heruntergebrannte Kerzen erneut zu entzünden. Auch ausgetrocknete Adventsgestecke stellen eine erhöhte Brandgefahr dar und sollten entsorgt werden.

In vielen Gemeinden unterstützen die örtlichen Feuerwehren die Tannenbaum-Sammelaktionen. Hierbei engagieren sich häufig die Jugendfeuerwehren im Rahmen der allgemeinen Jugendarbeit und des Umweltschutzes. Die örtlichen Behörden geben dabei Informationen über Sammelorte und -zeiten bekannt.

Pressekontakt:
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Oestreicher
Telefon: 030-28 88 48 823
oestreicher@dfv.org

Lesen Sie auch:  "Das Gesicht der Not ist weiblich" - Caritas appelliert an öffentliche Unterstützung in Afghanistan

Facebook: www.facebook.de/112willkommen
Twitter: @FeuerwehrDFV

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, um die Brandgefahr durch trockenes Tannengrün zu reduzieren?

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Entsorgung von Weihnachtsbäumen und Adventsgestecken gemacht? Was sind Ihre Empfehlungen oder Tipps?

Teilen Sie Ihre Gedanken – Ihr Kommentar ist uns wichtig!

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Deutscher Feuerwehrverband rät, trockenes Tannengrün zu entsorgen / Weihnachtsbaum …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Brandgefahr im neuen Jahr: Feuerwehrverband warnt vor trockenem Tannengrün

2 Antworten

  1. Oh, bitte! Als ob die Feuerwehr jetzt auch noch vor trockenem Tannengrün warnen muss. Das ist doch lächerlich!

  2. Da muss ich widersprechen. Ein künstlicher Weihnachtsbaum kann niemals die echte Atmosphäre und den Duft eines echten Baums ersetzen. Außerdem sind natürliche Bäume biologisch abbaubar, während künstliche Bäume aus Plastik sind und die Umwelt belasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING