Warnung: Hohe Temperaturen im Auto können Hunde töten

Vereins- und Verbandsnachrichten vom 12.06.2023
Presseportal

Presseportal

Aktuelle Meldungen
Lesedauer: < 1 Minuten

🌟 Exklusives Angebot für unsere Leser! 🌟

Wiesbaden (12.06.2023) – Sommerliche Temperaturen können schnell zur Gefahr für Vierbeiner werden, die im Auto zurückgelassen werden. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) ruft daher alle Hundehalter dazu auf, ihre Tiere niemals im Auto zu lassen, auch nicht für kurze Erledigungen.

Trotz verschiedener Warnungen unterschätzen viele Halter noch immer, wie schnell sich ein geparktes Fahrzeug aufheizen kann. Selbst bei moderaten 26 Grad Celsius steigt die Temperatur im Auto nach 30 Minuten auf lebensgefährliche 44 Grad an, wie Norbert Holthenrich, Präsident des ZZF betont. Hinzukommt, dass Hunde nicht schwitzen können und somit ihre Körpertemperatur nicht richtig regulieren können.

Alarmzeichen für einen Hitzschlag beim Tier sind extremes Hecheln, apathisches Verhalten, Taumeln oder auch Erbrechen. Wer einen Hund alleine in einem geschlossenen Fahrzeug entdeckt, sollte versuchen, den Halter ausfindig zu machen. Steht das Auto vor einem Supermarkt, kann ein Ausruf über Lautsprecher helfen. Wenn der Besitzer nicht aufzufinden ist, sollten Polizei oder Feuerwehr informiert werden.

Um auf das Thema aufmerksam zu machen, stellt der ZZF auf seiner Website ein Pressefoto zur Verfügung. Hundehalter sollten sich unbedingt bewusst machen, dass das Zurücklassen im Auto für ihren geliebten Vierbeiner lebensbedrohlich sein kann.

Der ZZF engagiert sich seit Jahrzehnten für den Tierschutz und setzt sich unter anderem für artgerechte Haltung und Zucht von Haustieren ein. Hundehalter, denen es nicht möglich ist, ihre Tiere bei hohen Temperaturen mitzunehmen, sollten sich daher auf jeden Fall nach tiergerechten Alternativen umsehen.

Pressekontakt:

ZZF, Antje Schreiber
Tel. 0611 447553-14
presse@zzf.de
www.zzf.de

Für weitere Informationen, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel Hitzefalle: Hunde im Sommer nicht allein im Auto lassen
Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Presse /news Verbandsnachrichten

Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht



Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING