VDR warnt vor unverantwortlichem 6-Tage-Streik: Sofortige Beendigung gefordert

Seit Anfang November 2023 herrscht ein Tarifkonflikt zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), der bislang ungelöst ist. Nun kündigte die Gewerkschaft einen sechstägigen Streik an, der den Schienenverkehr in Deutschland massiv beeinträchtigen wird. Der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) warnt vor den wirtschaftlichen Folgen dieser Streikwelle und fordert eine schnelle Einigung der Tarifpartner. In unserem Artikel erfahren Sie mehr über die Hintergründe und die Bedeutung dieses Streiks für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Bremen (VBR). Deutschlands Verband für Reisemanagement, der VDR (Verband Deutsches Reisemanagement e.V.), hat einen 6-tägigen Streik, der von der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) gegen die Deutsche Bahn organisiert wird, als unverantwortlich bezeichnet. Der VDR fordert eine sofortige Beendigung des Streiks und eine schnelle Einigung zwischen den Tarifpartnern. Dieser Tarifkonflikt begann im November letzten Jahres und hat bis heute zu keiner Lösung geführt.

Der angekündigte Streik wird zu Zugausfällen sowohl bei der Bahn als auch im öffentlichen Nahverkehr führen und erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft Deutschlands haben. Christoph Carnier, Präsident des VDR, betont die Unakzeptabilität eines 6-tägigen Streiks und seine schwerwiegenden Auswirkungen auf den Industriestandort Deutschlands. Er erklärt, dass die Sicherstellung einer zuverlässigen Mobilität eine interessenübergreifende Aufgabe ist und dass sowohl private als auch geschäftliche Mobilität wesentliche Bestandteile des gesellschaftlichen Lebens sind.

Carnier appellierte an die Vernunft der Tarifpartner und betonte die Notwendigkeit einer dauerhaften Lösung des Konflikts. Arbeitskämpfe, die immer wieder auftreten, schädigen nicht nur die deutsche Wirtschaft, sondern beeinträchtigen auch das Vertrauen der Bahnreisenden und schaden der Umwelt. Es ist wichtig, dass Geschäftsreisende eine planbare und verlässliche Mobilität haben, um ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Lesen Sie auch:  Cannabis am Steuer: TÜV fordert strikte Verkehrssicherheit

Der VDR ist ein Verband mit über 600 Mitgliedsunternehmen und vertritt die Interessen der deutschen Wirtschaft in Bezug auf Rahmen- und Wettbewerbsbedingungen für Geschäftsreisen und Mobilität. Sie setzten sich für nachhaltige, effiziente, wirtschaftliche, sichere, ungehinderte und weltweite Reisemöglichkeiten für Unternehmen ein.

Diese Streikankündigung und der andauernde Tarifkonflikt haben weitreichende Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft und die Mobilität der Menschen im Land. Es bleibt zu hoffen, dass die Tarifpartner eine schnelle Einigung erzielen können, um die wirtschaftlichen Schäden zu minimieren und den Geschäftsreisenden eine zuverlässige Mobilität zu bieten.


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
VDR-Medienmitteilung: 6-Tage-Streik ist unverantwortlich: VDR fordert sofortige …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:VDR warnt vor unverantwortlichem 6-Tage-Streik: Sofortige Beendigung gefordert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING