re:publica ’24: Call for Partizipation – Care-Arbeit im Fokus

Die re:publica, die jährlich in Berlin stattfindende Konferenz zur digitalen Gesellschaft, öffnet sich thematisch immer weiter. Im Jahr 2024 steht die Care-Arbeit im Mittelpunkt, wobei insbesondere auf die Pflegebedürftigen und Flüchtlinge eingegangen wird. Noch bis zum 15. Januar können Sessionvorschläge eingereicht werden. Die re:publica '24 wird vom 27.-29. Mai in der Station Berlin stattfinden und Tausende von Besuchern werden erwartet.

Bremen (VBR). Die re:publica ist eine jährliche Konferenz zur digitalen Gesellschaft, die seit 2007 in Berlin stattfindet. Ursprünglich drehte sich die Veranstaltung hauptsächlich um Netzkultur, Netzpolitik, Weblogs und soziale Medien. In den letzten Jahren hat sich die Konferenz jedoch thematisch erweitert und bezieht nun auch andere politische Themenfelder wie Finanzen und Klimaschutz mit ein. Die Konferenz im Jahr 2024 wird sich auf die Care-Arbeit konzentrieren und die Verbände der Freien Wohlfahrt einladen, sich auf der Veranstaltung zu präsentieren.

Die Organisatoren betonen, dass die re:publica ein Ort ist, an dem Menschen eine Plattform finden, die sich für diejenigen einsetzen, die sonst wenig Gehör finden. Sie bietet Raum für neue Perspektiven und Sichtweisen und fördert einen bunten und vielfältigen Diskurs, der Verantwortung vor Profite stellt und das Entwicklungspotenzial aller in der Gesellschaft berücksichtigt. Die digitale Gesellschaft steht vor vielen Bedrohungen, und die sich verschärfenden Krisen erfordern multidimensionale Antworten, die von Menschen geliefert werden, die sich um das Gemeinwohl kümmern.

Lesen Sie auch:  Tarifrunde Postbank: ver.di fordert deutliches Einkommensplus und Sicherung der Arbeitsplätze

Der Call for Partizipation läuft derzeit, und noch bis zum 15. Januar 2024 können Sessionvorschläge eingereicht werden. Die Einreichung ist einfach über ein Online-Formular möglich, und häufig gestellte Fragen werden im FAQ-Bereich beantwortet. Die re:publica ’24 findet vom 27. bis 29. Mai in der Station Berlin statt und die Veranstalter erwarten erneut mehrere Zehntausend Besucher. Die Gruppen der Pflegebedürftigen und der Flüchtenden werden in der vollständigen Meldung besonders hervorgehoben.


Quelle: re:publica ’24: Call for Partizipation – Der Paritätische

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:re:publica ’24: Call for Partizipation – Care-Arbeit im Fokus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING