Mittelstandschef Ahlhaus wird Präsident des europäischen Mittelstands

Christoph Ahlhaus, Vorsitzender des BVMW, ist zum Präsidenten des größten europäischen Dachverbands der kleinen und mittleren Unternehmen gewählt worden. Diese Entscheidung beeinflusst die Zukunft des Mittelstands maßgeblich und verdeutlicht die wirtschaftliche Bedeutung des europäischen Mittelstands. Erfahren Sie mehr in diesem spannenden Artikel.

Bremen (VBR). Christoph Ahlhaus, Vorsitzender der Bundesgeschäftsführung des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), wurde zum Präsidenten der Confédération Européenne des Associations de Petites et Moyennes Entreprises (CEA-PME) gewählt. Die CEA-PME ist der größte europäische Dachverband der kleinen und mittleren Unternehmen und umfasst 28 europäische Wirtschaftsverbände mit über 2,4 Millionen Mitgliedsunternehmen. Ahlhaus’ Wahl ist ein Zeichen dafür, dass die Stimme des europäischen Mittelstands in Brüssel gehört wird und sich aktiv in politische Entscheidungsprozesse einbringt.

Die CEA-PME hat ihren Sitz in Brüssel und unterhält Beziehungen zu 12 Partnerverbänden weltweit. Der Verband setzt sich für die Förderung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und den Wohlstand der Bürger ein. Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Brüssel bei zukünftigen Entscheidungen für den Mittelstand ist es wichtig, dass der europäische Mittelstand mit einer starken Stimme spricht und seine Interessen konstruktiv vertreten werden. Ahlhaus wird als Präsident der CEA-PME dazu beitragen, die Anliegen des Mittelstands auf europäischer Ebene zu vertreten.

Lesen Sie auch:  Neue Fachempfehlung: Rollenverteilung bei besonderen Einsatzlagen

Jorge Portugal, der General Manager des Wirtschafts- und Innovationsverbandes COTEC Portugal, wurde zum Vizepräsidenten der CEA-PME gewählt. Portugal bringt umfangreiche Erfahrungen im Bereich Wirtschaft und Innovation mit und wird eng mit Ahlhaus zusammenarbeiten, um die Interessen des Mittelstands in Europa zu vertreten.

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist eine wichtige Organisation in Deutschland, die die Interessen des Mittelstands vertritt. Als Vorsitzender der Bundesgeschäftsführung spielt Ahlhaus eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für den deutschen Mittelstand. Mit seiner Wahl zum Präsidenten der CEA-PME wird Ahlhaus seine Expertise und sein Engagement nun auch auf europäischer Ebene einbringen.

Die Wahl von Christoph Ahlhaus zum Präsidenten der CEA-PME ist ein wichtiger Schritt, um die Interessen des europäischen Mittelstands zu stärken und seine Stimme in Brüssel zu erheben. Mit seiner Erfahrung und seinem Engagement wird Ahlhaus maßgeblich dazu beitragen, dass die Bedürfnisse der kleinen und mittleren Unternehmen in Europa gehört und berücksichtigt werden. Der Mittelstand kann auf einen starken Verfechter seiner Interessen zählen.

Lesen Sie auch:  Beauftragte der Bundesregierung besucht Johanniter-Sprachcafé zur Integration von Geflüchteten

Original-Content von: Der Mittelstand. BVMW e. V., übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Mittelstandschef Ahlhaus jetzt auch Präsident des europäischen Mittelstands

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Mittelstandschef Ahlhaus wird Präsident des europäischen Mittelstands

15 Antworten

  1. Wow, ist das nicht großartig? Endlich ein Präsident, der den Mittelstand wirklich versteht und unterstützt! #TeamAhlhaus

    1. Team Ahlhaus? Ernsthaft? Das ist der gleiche Politiker, der während seiner Amtszeit als Bürgermeister unsere Stadt in Schulden gestürzt hat. Ich habe wenig Vertrauen in seine Fähigkeiten, den Mittelstand zu unterstützen. Wir brauchen einen echten Veränderer, nicht nur leere Versprechen. #TeamWechsel

  2. Ich finde es total übertrieben, dass Ahlhaus Präsident des europäischen Mittelstands wird. Was qualifiziert ihn dafür?

  3. Das ist doch lächerlich! Was qualifiziert Ahlhaus dazu, Präsident des europäischen Mittelstands zu sein?

  4. Ist Ahlhaus wirklich der richtige Präsident für den europäischen Mittelstand? Gibt es keine bessere Optionen?

  5. Na klar, Ahlhaus als Präsident des europäischen Mittelstands? Was kommt als nächstes? Katzen als Regierungschefs?

    1. Das ist deine Meinung, aber ich denke, Ahlhaus hat die nötigen Fähigkeiten und Erfahrungen für diese Position. Es ist wichtig, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen, bevor man eine endgültige Entscheidung trifft.

    1. Ja, mag sein, dass es seltsam erscheint. Aber bedenke, dass ein Chef auch Führungsqualitäten besitzt und Entscheidungen treffen kann. Vielleicht kann ein Chef als Präsident frischen Wind bringen und neue Perspektiven einbringen. Lass uns abwarten, bevor wir urteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING