Hinkley Point C: Hohe Kosten bringen unliebsame Weihnachtsüberraschung

Die Kostenexplosion und die unerwartet hohen Strompreise des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point C stellen nicht nur eine Bedrohung für Verbraucher und Unternehmen dar, sondern demonstrieren auch, warum der Ausstieg aus der Atomenergie die richtige Entscheidung war. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum erneuerbare Energien die einzig nachhaltige Lösung für die Energieversorgung der Zukunft sind.

Bremen (VBR). Hinkley Point C: Teure Überraschung zu Weihnachten

Berlin, 21.12.2023: Das im Bau befindliche britische Atomkraftwerk Hinkley Point C entpuppt sich immer mehr als Kostenfalle. Nach massiv gestiegenen Baukosten wird nun deutlich, dass auch die Kosten für den erzeugten Strom deutlich höher liegen als ursprünglich angenommen.

Die Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Dr. Simone Peter, äußerte sich besorgt zu dieser Entwicklung: “Atomenergie demontiert sich weiter selbst und wird dabei zu einem teuren Albtraum für Verbraucherinnen und Verbraucher, Staaten und Unternehmen.”

Die Kosten für den Bau des neuen Kernkraftwerks haben sich von 21 Milliarden auf rund 38 Milliarden fast verdoppelt. Doch das ist noch nicht alles. Das Kraftwerk wird auch sehr teuren Strom produzieren. Das „Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien“ schätzt die Kosten für den erzeugten Strom auf deutlich über 15 Cent pro Kilowattstunde. Damit würde Hinkley Point C die Strompreise in Großbritannien über Jahrzehnte nach oben treiben, sollte es überhaupt irgendwann mal ans Netz gehen.

Lesen Sie auch:  Positiver Trend bei der Krebsvorsorge-Teilnahme: Analyse zum Tag der Krebsvorsorge

Diese Kostenexplosion hat bereits dazu geführt, dass sich Investoren aus dem Projekt zurückziehen. Auch in Frankreich wurden die Haushalte mit steigenden Kosten konfrontiert, aufgrund des maroden Kraftwerksparks, dessen Mehrkosten der französische Staat nicht mehr tragen kann. Und das alles, ohne die hohen Entsorgungskosten für radioaktiven Abfall zu berücksichtigen.

Im Vergleich dazu liegt der Preis für Wind- und Solarenergie größtenteils deutlich unter zehn Cent pro Kilowattstunde. In Deutschland wurden an den Vorweihnachtstagen sogar wieder nahe und unter null Cent je Kilowattstunde erreicht, dank des starken Windes. Diese Zeiten, in denen erneuerbare Energien besonders günstig produzieren, werden perspektivisch noch zunehmen.

Der Atomausstieg in Deutschland war nicht nur aus Sicherheits- und Energiewirtschaftsgründen, sondern auch aus finanziellen Gründen die richtige Entscheidung. Kraftwerke mit mehreren tausend Volllaststunden passen nicht mehr zu einem erneuerbaren Stromsystem. Jetzt geht es darum, in Europa das gesamte Stromsystem auf die Bedürfnisse der erneuerbaren Energien auszurichten und Atomkraft nicht länger zu fördern.

Lesen Sie auch:  OTWorld 2024: Jugend.Akademie fördert Orthopädie-Nachwuchs

Die informationen stammen von einer Pressemeldung des Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE).

Kontext:
Die steigenden Kosten und die potenziellen Risiken des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point C werfen ein Schlaglicht auf die Probleme der Atomenergie. Dieser Fall zeigt, dass Atomkraft nicht nur teuer, sondern auch finanziell riskant ist. Er unterstreicht die Vorteile erneuerbarer Energien wie Wind und Sonne, die nicht nur kostengünstiger, sondern auch sicherer und umweltfreundlicher sind. Die Entscheidung für den Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland war daher ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Jetzt ist es an der Zeit, auf erneuerbare Energien zu setzen und langfristige Strategien zu entwickeln, um die Stromversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen. Nur so können wir eine sichere und nachhaltige Energiezukunft erreichen.

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Hinkley Point C: Teure Überraschung zu Weihnachten

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Hinkley Point C: Hohe Kosten bringen unliebsame Weihnachtsüberraschung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING