Deutscher Olympischer Sportbund: Winter Youth Olympic Games 2024 in Gangwon

In knapp zwei Wochen starten die 4. Winter Youth Olympic Games in der südkoreanischen Provinz Gangwon. Über 90 deutsche Athlet*innen werden in 15 verschiedenen Sportarten um die begehrten Medaillen kämpfen. Die Spiele, die sich an den Olympischen Spielen orientieren, bieten nicht nur sportliche Höchstleistungen, sondern legen auch großen Wert auf pädagogische und kulturelle Inhalte. Erstmals außerhalb Europas ausgetragen, versprechen die Winter Youth Olympic Games ein spannendes und vielfältiges Sportereignis zu werden.

Bremen (VBR). Die Youth Olympic Games, auch bekannt als Olympische Jugendspiele, sind ein bedeutendes Multisportereignis für junge Athletinnen und Athleten im Alter von 15 bis 18 Jahren. Sie orientieren sich in ihrer Ausrichtung an den Olympischen Spielen und bieten den talentiertesten jungen Sportlern weltweit die Möglichkeit, sich zu messen und ihr Können auf internationaler Bühne unter Beweis zu stellen. Doch die Youth Olympic Games sind mehr als nur ein sportliches Ereignis. Sie legen auch großen Wert auf pädagogische und kulturelle Inhalte, die den Athletinnen und Athleten eine umfassende Erfahrung bieten.

Zu den Programmbestandteilen der Youth Olympic Games gehören Lernangebote zu wichtigen Themen wie Antidoping, Gewaltschutz und Integrität. Dabei wird den Jugendlichen das notwendige Wissen vermittelt, um sich in einer professionellen Sportwelt zurechtzufinden und sich vor möglichen Gefahren zu schützen. Die Olympischen Jugendspiele folgen dem traditionellen olympischen Zyklus und finden alle vier Jahre statt. Die Sommerspiele werden in 2018, 2022, 2026, usw. ausgetragen, während die Winterspiele in 2020, 2024, 2028, usw. stattfinden.

Lesen Sie auch:  Innovation für Zukunft der Chemieindustrie: Chemiegipfel im Bundeskanzleramt

Die Organisation und Durchführung der Youth Olympic Games obliegt der Internationalen Olympischen Kommission (IOC), ähnlich wie bei den Olympischen Spielen. Das IOC stellt sicher, dass die Spiele reibungslos ablaufen und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die gleichen Chancen haben.

Die 4. Winter Youth Olympic Games finden dieses Jahr vom 19. Januar bis zum 1. Februar statt und dauern somit exakt 14 Tage an. Sie werden erstmals außerhalb Europas in der südkoreanischen Provinz Gangwon ausgetragen. Innsbruck (Österreich), Lillehammer (Norwegen) und Lausanne (Schweiz) waren die Austragungsorte der vergangenen Winter Youth Olympic Games.

Die meisten Wettkampfstätten wurden bereits bei den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang genutzt, wie zum Beispiel der Alpensia Sportspark. In Jeongseon finden die Wettbewerbe im Ski Alpin und im Ski Freestyle statt, während in Hoengsong Snowboard und Ski Freestyle (Parallel-Buckelpiste) ausgetragen werden.

Sportbegeisterte in Deutschland haben mehrere Möglichkeiten, die sportlichen Wettkämpfe der Youth Olympic Games zu verfolgen. Es wird Livestreams der Wettkämpfe geben, die auf der Webseite der Youth Olympic Games verfügbar sind. Des Weiteren werden tägliche Updates und Informationen über die bekannten Team D-Kanäle angeboten. Für diejenigen, die vor Ort sein möchten, stehen Tickets für die Wettbewerbe zum Verkauf, wobei die Eintrittskarten mit Ausnahme der Eröffnungsfeier kostenlos sind.

Lesen Sie auch:  70 Jahre Deutscher Musikrat: Festschrift enthüllt bahnbrechende musikpolitische Errungenschaften"

Deutschland wird mit stolzen 90 Athletinnen und Athleten als Team Deutschland bei den Winter Youth Olympic Games vertreten sein. Sie werden in insgesamt 15 verschiedenen Sportarten und Disziplinen antreten, darunter Biathlon, Bob, Curling, Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Freestyle-Skiing, Nordische Kombination, Rennrodeln, Shorttrack, Skeleton, Ski Alpin, Skilanglauf, Skispringen und Snowboard.

Für weitere Informationen zu den Wettbewerben, den Sportstätten und den teilnehmenden Nationen können Interessierte die Webseite der Youth Olympic Games besuchen. Dort finden sie auch den Kader mit allen deutschen Nachwuchsathletinnen und -athleten von Team Deutschland.

Die Youth Olympic Games bieten jungen Sporttalenten eine einzigartige Chance, sich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Sie fördern nicht nur den sportlichen Wettkampf, sondern auch den kulturellen Austausch und die Bildung. Durch die Teilnahme an den Youth Olympic Games sammeln die jungen Athletinnen und Athleten wertvolle Erfahrungen, die sie auf ihrem weiteren sportlichen Weg begleiten werden. Diese Spiele stellen somit einen wichtigen Meilenstein in ihrer sportlichen Karriere dar.

Lesen Sie auch:  Solarwirtschaft lobt Bundeswirtschaftsminister für seine Solarstrategie

Die Winter Youth Olympic Games sind nicht nur für die teilnehmenden Athletinnen und Athleten von großer Bedeutung, sondern auch für die betroffene Branche und die Gesellschaft insgesamt. Sie inspirieren junge Menschen, sich für den Sport zu begeistern und ihre Träume zu verfolgen, während sie gleichzeitig wichtige Werte wie Fairplay, Respekt und Teamgeist vermitteln. Die Youth Olympic Games tragen dazu bei, junge Menschen zu motivieren und zu ermutigen, ihr Bestes zu geben und ihre Ziele zu erreichen.


Quelle: Der Deutsche Olympische Sportbund

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Deutscher Olympischer Sportbund: Winter Youth Olympic Games 2024 in Gangwon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING