Bundesapothekerkammer entwickelt Fortbildung zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Neues Fortbildungscurriculum sensibilisiert Apotheken für die Bedeutung von Klimawandel für die Gesundheit. Die Apothekenteams sollen kompetent informieren und beraten können. Eine wichtige Maßnahme im Kampf gegen schädliche Umweltauswirkungen von Arzneimitteln. Erfahren Sie mehr!

Bremen (VBR). Die Bundesapothekerkammer hat ein neues Fortbildungscurriculum “Klima, Umwelt und Gesundheit” entwickelt. In diesem Curriculum werden Apothekenteams geschult, um ihre Patientinnen und Patienten kompetent über den Zusammenhang zwischen Klimawandel, Umwelt und Gesundheit zu informieren und zu beraten. Die modulare Fortbildung wurde von der Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer verabschiedet und wird zukünftig von den Apothekerkammern der Länder angeboten.

Das Fortbildungscurriculum besteht aus drei Modulen und umfasst insgesamt zehn Fortbildungsstunden. Im ersten Modul werden die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit behandelt, wie zum Beispiel vermehrte Hitzewellen oder Luftschadstoffe. Im zweiten Modul liegt der Fokus auf nachhaltiger und ressourcensparender Arbeit in der Apotheke. Das dritte Modul betrachtet das Zusammenspiel zwischen Arzneimitteln und Umwelt, insbesondere die Auswirkungen von Arzneimittelrückständen und welche Medikamente klimakritisch sind.

Die Bedeutung dieser Fortbildung liegt darin, dass das Gesundheitswesen insgesamt, einschließlich Apotheken, für etwa fünf Prozent der nationalen Treibhausgasemissionen verantwortlich ist. Auch die Anwendung von Arzneimitteln kann schädliche Stoffe in die Umwelt bringen. Daher ist es wichtig, dass Apotheken-Teams sich des Zusammenhangs zwischen Klimawandel, Umwelt und Gesundheit bewusst sind und ihre Patientinnen und Patienten entsprechend beraten können.

Lesen Sie auch:  Bund-Länder-Konferenz beschließt zahlreiche Verschärfungen in der Flüchtlingspolitik - Der Paritätische

Die Bundesapothekerkammer setzt sich damit aktiv dafür ein, dass Apotheken nachhaltiger und umweltbewusster arbeiten. Durch eine kompetente Beratung der Patientinnen und Patienten können auch diese dazu beitragen, schädliche Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Die ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, die diese Fortbildung entwickelt hat, ist der Dachverband aller 17 deutschen Apothekerverbände und damit die berufspolitische Interessenvertretung der Apothekerinnen und Apotheker in Deutschland. Sie setzt sich für eine flächendeckende, qualitativ hochwertige Patientenversorgung durch Apotheken ein und fördert die Weiterentwicklung des Berufsstandes.

Das neue Fortbildungscurriculum “Klima, Umwelt und Gesundheit” der Bundesapothekerkammer ist ein bedeutender Schritt, um das Bewusstsein für den Zusammenhang von Klimawandel, Umwelt und Gesundheit zu schärfen und Apotheken zu befähigen, aktiv zur Reduzierung der Umweltauswirkungen beizutragen. Die Fortbildung bietet umfangreiche Informationen und praktisches Wissen, um Apothekenteams zu sensibilisieren und zu befähigen, ihre Patientinnen und Patienten kompetent zu beraten.

Quelle: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Bundesapothekerkammer entwickelt Fortbildung zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Lesen Sie auch:  Verantwortungsbewusster Mittelstand fordert Mautstopp bis 2027!

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Bundesapothekerkammer entwickelt Fortbildung zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit

10 Antworten

  1. Apotheker sollten sich nicht nur um Krankheiten kümmern, sondern auch um die Prävention. Der Klimawandel und die Nachhaltigkeit haben einen direkten Einfluss auf unsere Gesundheit. Eine Fortbildung in diesem Bereich ist also absolut sinnvoll.

  2. Also ich finde, dass die Apothekerkammer sich lieber um Medikamentensicherheit kümmern sollte statt um Klimaschutz.

  3. Also ich finde es total übertrieben, dass sich die Apothekerkammer jetzt auch noch um Klimaschutz kümmert. Was kommt als nächstes? Die Bäckerinnung entwickelt Fortbildungskurse zum Thema Weltraumforschung? Das ist doch lächerlich!

  4. Also meiner Meinung nach ist Klimaschutz total überbewertet. Wir sollten uns lieber auf andere Dinge konzentrieren!

  5. Also ich finde es total übertrieben, dass sich die Apothekerkammer jetzt auch noch um Klimaschutz und Nachhaltigkeit kümmert. Was kommt als nächstes, die Bäckerinnung mit Fortbildungen zum Thema Recycling? Lächerlich!

  6. Ach komm, jetzt übertreib mal nicht! Apotheker haben genauso das Recht, sich für den Klimaschutz einzusetzen. Es geht schließlich um die Zukunft unseres Planeten. Die Arbeit kann man auch erledigen, während man sich für eine gute Sache einsetzt.

    1. Ich kann verstehen, dass du skeptisch bist, aber Klimaschutz ist essentiell für unsere Zukunft. Durch Fortbildungen können wir lernen, wie wir unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und nachhaltiger leben können. Es ist an der Zeit, Verantwortung zu übernehmen und aktiv etwas zu ändern.

  7. Was hat es damit zu tun? Du hast offensichtlich keine Ahnung. Apotheker spielen eine entscheidende Rolle in der Gesundheitsversorgung und sollten daher über angemessene Kenntnisse verfügen. Es ist wichtig, dass sie qualifiziert sind, um die richtigen Medikamente sicher zu verschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING