Eine intakte Natur schützen: Weihnachtsspende an den LBV Bayern für Flächenerwerb

Der bayerische Naturschutzverband LBV konnte dank über 115.000 Unterstützern zahlreiche Projekte erfolgreich umsetzen. Doch Artenvielfalt und natürliche Ökosysteme sind immer noch bedroht. In einem bayernweiten Schutzprojekt für den Kiebitz setzt sich der LBV für den Erhalt intakter Natur ein. Doch um dies zu erreichen, benötigt der Verband Hilfe. Denn nur gemeinsam können wir die kommenden Generationen absichern.

Bremen (VBR). Der bayerische Naturschutzverband LBV (Landesbund für Vogel- und Naturschutz) hat in diesem Jahr zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt, die dank der Unterstützung von über 115.000 Menschen möglich waren. Neben einem bayernweiten Schutzprojekt für den stark gefährdeten Kiebitz und der Auswilderung von Bartgeiern im Nationalpark Berchtesgaden konnte der LBV auch wertvolle Biotopflächen erwerben, um sie langfristig zu schützen.

“Unser wichtigstes Gut – eine intakte Natur – darf auch in Krisenzeiten nicht in den Hintergrund rücken. Artenvielfalt und natürliche Ökosysteme sind die Lebensversicherung für kommende Generationen”, betont der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer. Der Verband finanziert den Großteil seiner Naturschutzarbeit über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

In Deutschland sind immer mehr Tier- und Pflanzenarten gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Die aktuellen staatlichen Schutzzonen und Nationalparks reichen für einen angemessenen Naturschutz nicht aus, da seltene Tiere und Pflanzen intakte Lebensräume benötigen. Feldvögel wie das Rebhuhn, der Kiebitz oder das Braunkehlchen sind aus der Agrarlandschaft nahezu verschwunden. Der Verlust an biologischer Vielfalt setzt sich fort und gefährdet langfristig auch den Menschen, warnt der LBV.

Lesen Sie auch:  Gesundheit für alle! Berliner Gesundheitspreis 2023 ehrt vorbildliches Engagement

Um dem entgegenzuwirken, hat der LBV zwischen Oktober 2022 und September 2023 rund 39 Hektar Biotopflächen im Wert von rund 1,29 Millionen Euro erworben. Diese Ankäufe wurden durch Spenden und Zuschüsse finanziert. Der LBV kümmert sich um die regelmäßige Pflege und Renaturierung dieser Flächen, darunter Moore, Auenlandschaften, Wiesen und Wälder. Auf diesen Flächen wird auf den Einsatz von Gift und Düngung verzichtet. Der Flächenerwerb ist eines der wichtigsten Instrumente im Naturschutz, um Lebensräume langfristig zu erhalten, betont Norbert Schäffer. Dank der finanziellen Unterstützung der Mitglieder und Spender kann der bayerische Naturschutzverband gefährdete Natur langfristig schützen. Naturliebhaber haben die Möglichkeit, den LBV mit einer Weihnachtsspende dabei zu unterstützen.

Der LBV wurde im Jahr 1909 gegründet und ist der älteste Naturschutzverband in Bayern. Mit über 115.000 Unterstützern setzt er sich durch fachlich fundierte Natur- und Artenschutzprojekte sowie Umweltbildungsmaßnahmen für den Erhalt einer vielfältigen Natur und Vogelwelt im Freistaat ein.

Weitere Informationen zum Arche Noah Fonds des LBV finden Sie unter www.lbv.de/arche-noah-fonds.

Lesen Sie auch:  Innovative Feuerwehr-Projekte ausgezeichnet: Helfende Hand 2023 / Bundesinnenministerium

Pressekontakt:
LBV-Pressestelle:
Markus Erlwein | Stefanie Bernhardt | Franziska Back
E-Mail: presse@lbv.de
Tel.: 09174/4775-7180 | -7184 |-7187
Mobil: 0172/6873773

Original-Content von: Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V., übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Ein Stück Natur kaufen und schützen / Weihnachtsspende an den bayerischen …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Eine intakte Natur schützen: Weihnachtsspende an den LBV Bayern für Flächenerwerb

6 Antworten

    1. Ach ja, warum sollten wir uns um die Natur kümmern? Vielleicht weil wir ohne sie nicht überleben können? Aber hey, solange du genug Probleme hast, ist es ja egal, ob die Welt um dich herum zusammenbricht. Denk mal drüber nach.

    1. Du verstehst den Hype nicht? Dann informiere dich besser! Der LBV Bayern setzt sich für den Schutz der Natur und Tierwelt ein – das sind sehr wichtige Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING