Deutsche Wirtschaft startet schwach in die zweite Jahreshälfte – Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2023 leicht gesunken

Presseredaktion
Presseredaktion

Deutsche Wirtschaft startet schwach in die zweite Jahreshälfte – Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2023 leicht gesunken

Die deutsche Wirtschaft ist mit einem leichten Rückgang in die zweite Jahreshälfte gestartet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal um 0,1 % gesunken. Im zweiten Quartal 2023 hatte die Wirtschaftsleistung noch geringfügig zugenommen, während sie im ersten Quartal stagnierte. Besonders die privaten Konsumausgaben sind zurückgegangen, während die Ausrüstungsinvestitionen positive Impulse geliefert haben.

Im Vergleich zum Vorjahr war das BIP im dritten Quartal 2023 preisbereinigt um 0,8 % niedriger. Der Rückgang war jedoch geringer (-0,3 %), wenn man Preis- und Kalenderanpassungen berücksichtigt, da ein Arbeitstag weniger zur Verfügung stand als im Vorjahreszeitraum.

Zusätzlich zu den Ergebnissen des dritten Quartals hat das Statistische Bundesamt auch die bisher veröffentlichten Ergebnisse der Vorquartale überarbeitet. Dabei wurden neue statistische Informationen in die Berechnungen einbezogen, was zu Änderungen von bis zu 0,2 Prozentpunkten bei den bisherigen Ergebnissen des preisbereinigten BIP führte.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei der Betrachtung von Konjunkturindikatoren die verschiedenen Vergleichszeiträume berücksichtigt werden sollten. Der Vergleich der saison- und kalenderbereinigten Werte zum Vormonat oder Vorquartal gibt Aufschluss über die kurzfristige konjunkturelle Entwicklung, während der Vorjahresvergleich einen längerfristigen Niveauvergleich ermöglicht und weitgehend unabhängig von saisonalen Schwankungen ist. Aufgrund der Corona-Krise und des Kriegs in der Ukraine können die Ergebnisse im Vormonats-/Vorquartalsvergleich und Vorjahresvergleich stark variieren.

Lesen Sie auch:  Top-Einzelhändler erweitern pflanzliches Sortiment: Retailer Roundtable von ProVeg

Es ist wichtig zu beachten, dass die aktuellen Ergebnisse des BIP weiterhin mit größeren Unsicherheiten behaftet sind als üblich, insbesondere in Bezug auf die preis-, saison- und kalenderbereinigten Quartalswerte.

Insgesamt lassen diese Zahlen darauf schließen, dass die deutsche Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte mit Herausforderungen konfrontiert war. Der Rückgang der privaten Konsumausgaben könnte auf Unsicherheiten und eine geringere Kaufkraft der Verbraucher zurückzuführen sein. Jedoch könnten die positiven Impulse der Ausrüstungsinvestitionen ein Zeichen für eine Stabilisierung der Wirtschaft sein.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die deutsche Wirtschaft in den kommenden Quartalen entwickeln wird. Ausführliche Ergebnisse für das dritte Quartal 2023 werden am 24. November 2023 bekannt gegeben.

Quelle: Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2023 um 0,1 % niedriger als im Vorquartal

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Deutsche Wirtschaft startet schwach in die zweite Jahreshälfte – Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2023 leicht gesunken

11 Antworten

  1. Ich denke, dass die deutsche Wirtschaft nur eine kleine Verschnaufpause macht. Bald gehts wieder bergauf!

    1. Da muss ich Ihnen leider widersprechen. Die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist besorgniserregend und es wird einige Zeit dauern, bis wir uns erholen. Es ist wichtig, realistisch zu bleiben und nicht nur auf Wunschdenken zu hoffen.

  2. Was ist los mit der deutschen Wirtschaft? Vielleicht sollten wir alle anfangen, Bier statt Kaffee zu trinken! Prost!

    1. Na, wenn du meinst, dass das Bruttoinlandsprodukt überbewertet ist, dann kannst du ja gerne auf die Vorteile verzichten, die es für die Wirtschaft und den Wohlstand bringt. Viel Spaß dabei, wenn du lieber im Dunkeln tappst.

  3. Also ich finde, dass das Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2023 ruhig ein bisschen sinken kann. #ChangeIsGood

    1. Na, ganz einfach: Die Wirtschaft ist im Keller, dank der Pandemie. Lockdowns und Beschränkungen haben Unternehmen hart getroffen. Aber hey, manche Leute halten das wohl für einen Grund, Partys zu schmeißen und die Regeln zu ignorieren.

  4. Dein Kommentar ist genauso sinnlos wie ein Witz ohne Pointe. Wie wäre es, wenn du dich mit vernünftigen Argumenten auseinandersetzt, anstatt dich auf billige Klischees zu stützen? Das wäre viel produktiver als diese respektlose Bemerkung über die deutsche Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Ihre Meinung zählt!


Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING