Deutsche Umwelthilfe kritisiert geplanten Neubau

Neuer Paragraph im Baugesetzbuch: Deutsche Umwelthilfe kritisiert "Bau-Turbo" der Bundesregierung auf der grünen Wiese

Bremen (VBR). Die Bundesregierung plant eine Neuerung im Baugesetzbuch, die für Aufsehen sorgt. Mit einem neuen Paragraphen soll der Geschosswohnungsbau auf der grünen Wiese beschleunigt werden, doch die Deutsche Umwelthilfe (DUH) warnt vor klima- und flächenschutzpolitischen Fehlanreizen. In einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis fordert die DUH die Bundesregierung dazu auf, grundlegend umzusteuern.

Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin der DUH, kritisiert die Pläne der Bundesregierung scharf. Sie betont, dass ein “Bau-Turbo” für den Geschosswohnungsbau nicht nur rechtlich zweifelhaft wäre, sondern auch demokratische Beteiligungsprozesse einschränken würde. Metz weist darauf hin, dass dieser geplante Neubau ohne verbindliche Mietobergrenzen erfolgt und somit keinen Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum leisten würde. Darüber hinaus stehen die Pläne im Widerspruch zu den verbindlichen Vorgaben für Klimaschutz und Flächenverbrauch. Metz ist der Meinung, dass die Vernachlässigung der Bestandsgebäude durch die Bundesregierung eine nachhaltige und umweltverträgliche Stadt- und Siedlungsentwicklung blockiert. Ihrer Ansicht nach liegt ein wichtiger Baustein zur Lösung der Wohnungskrise in der Sanierung und Instandsetzung des bereits vorhandenen Bestandes.

Lesen Sie auch:  Deutsche Wirtschaft weiter belastet: Bruttoinlandsprodukt 2023 um 0,3% gesunken

Die Pressemitteilung der Deutsche Umwelthilfe e.V. kann unter folgendem Link abgerufen werden: [Verbändeappell](https://l.duh.de/p240131a)

Pressekontakt:
Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin
0170 768 6923, metz@duh.de
DUH-Newsroom: 030 2400867-20, presse@duh.de
Weitere Informationen finden Sie auf den Websites der Deutsche Umwelthilfe e.V.: [Website der DUH](www.duh.de), [Website von x.com/Umwelthilfe](www.x.com/umwelthilfe), [Facebook](www.facebook.com/umwelthilfe), [Instagram](www.instagram.com/umwelthilfe), [LinkedIn](www.linkedin.com/company/umwelthilfe)

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Deutsche Umwelthilfe kritisiert geplanten Neubau-Turbo: Bundesregierung will …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Deutsche Umwelthilfe kritisiert geplanten Neubau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING