Empfehlungsmarketing – Mit Vertrauen zum Erfolg

Empfehlungsmarketing – Mit Vertrauen zum Erfolg
Inhaltsübersicht

Empfehlungsmarketing erweist sich immer mehr als Schlüsselstrategie, nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Vereine. In einer Welt, in der Vertrauen und Authentizität zählen, kann eine einfache Weiterempfehlung jeder Organisation helfen, ihre Mitgliederzahlen zu steigern und eine engere Gemeinschaft zu schaffen.

Aber wie funktioniert Empfehlungsmarketing eigentlich? Und wie können Vereine die Vorteile und möglichen Nachteile von Empfehlungsmarketing für sich nutzen?

Dieser Ratgeber bietet dir einen umfassenden Überblick – von den Grundlagen und Vorteilen über die Auswahl der richtigen Software bis zu praktischen Beispielen und wichtigen Statistiken. Zudem erhältst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und erfährst, welche Helfer wie Printprodukte, Messeprodukte und Give-aways deinem Verein zusätzlichen Schwung verleihen können.

Der Schlüssel zum nachhaltigen Mitgliederwachstum für Vereine und Verbände

Dieser Ansatz ist mehr als nur ein Schlagwort; er ist eine erprobte Taktik, um Vertrauen und Mitgliederzahlen in Organisationen wie Vereinen und Verbänden zu erhöhen. In diesem Kapitel gehen wir tiefer in die Materie ein und beleuchten, warum diese Strategie so effektiv ist.

Was ist Empfehlungsmarketing?

Diese Marketingstrategie ist die Kunst, zufriedene Mitglieder als Multiplikatoren für Ihren Verein oder Verband zu nutzen. Durch Mundpropaganda und persönliche Empfehlungen wird die Glaubwürdigkeit Ihrer Organisation erhöht, was wiederum neue Mitglieder anzieht.

Warum ist Empfehlungsmarketing so effektiv?

Das Geheimnis liegt im Vertrauen. Menschen schenken den Meinungen von Freunden und Familie mehr Beachtung als jeder anderen Werbeform. Ein zufriedenes Mitglied kann daher als effektiver Werbeträger für Ihren Verein oder Verband fungieren.

Formen des Empfehlungsmarketings

Empfehlungsmarketing – Mit Vertrauen zum Erfolg

Es gibt eine Vielzahl von Formen, darunter

  • Persönliche Empfehlungen
  • User-generated Content (UGC)
  • Produktbewertung
  • Trials
  • Siegel für Kundenzufriedenheit
  • Affiliate-Marketing
  • Kunden-Testimonials
  • Loyalty-Programme
  • Referenzmarketing
  • Social Proof
  • E-Mail-Marketing

Wie genau Sie diese verschiedenen Erscheinungsformen für Ihren Verein oder Verband einsetzen können und was sie im Detail bedeuten, erfahren Sie in einem anderen Kapitel

Es reicht nicht aus, nur auf die Zufriedenheit der Mitglieder zu hoffen. Aktive Anreizsysteme können die Bereitschaft zur Weiterempfehlung erhöhen. Diese Weiterempfehlungsstrategie ist eine vielseitige und effektive Strategie, um das Wachstum und die Glaubwürdigkeit Ihres Vereins oder Verbands zu fördern. Für weitere Informationen empfehlen wir die Wikipedia-Seite zu Empfehlungsmarketing.

Empfehlungsmarketing Vorteile

Es bietet eine Reihe von Vorteilen, die es zu einer attraktiven Strategie für Vereine machen. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Aspekte ein:

Erhöhte Glaubwürdigkeit durch Mundpropaganda

Einer der größten Vorteile ist die erhöhte Glaubwürdigkeit, die durch Mundpropaganda erzielt wird. Wenn Mitglieder positiv über den Verein sprechen, wird das oft als glaubwürdiger empfunden als traditionelle Werbemaßnahmen. Diese Art der Werbung kommt direkt von den Menschen, denen man vertraut – Freunden, Familie oder Kollegen. Das macht die Botschaft nicht nur authentisch, sondern auch überzeugend.

Kosteneffizienz im Vergleich zu anderen Marketingmethoden

Ein weiterer Pluspunkt ist die Kosteneffizienz. Empfehlungsmarketing erfordert oft weniger finanzielle Investitionen als andere Marketingstrategien wie Online-Werbung oder Printmedien. Die Empfehlungen erfolgen in der Regel organisch und sind daher in vielen Fällen kostenlos. Auch wenn ein Anreizsystem für Empfehlungen eingerichtet wird, sind die Kosten in der Regel geringer als bei anderen Marketingmethoden.

Stärkung der Mitgliederbindung

Nicht zu unterschätzen ist auch die Stärkung der Mitgliederbindung. Wenn Mitglieder den Verein weiterempfehlen, fühlen sie sich in der Regel stärker mit ihm verbunden. Dies fördert nicht nur die Loyalität, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass diese Mitglieder dem Verein langfristig erhalten bleiben.

Empfehlungsmarketing Nachteile

So effektiv eine Weiterempfehlungsstrategie auch sein mag, es gibt auch einige Herausforderungen und Risiken, die Vereine berücksichtigen sollten. Im Folgenden beleuchten wir die wichtigsten Nachteile:

Risiko negativer Mundpropaganda

Das Schwert der Mundpropaganda schneidet in beide Richtungen. So wie positive Empfehlungen den Verein stärken können, können negative Erfahrungen schnell die Runde machen und dem Image schaden. Ein unzufriedenes Mitglied kann durch soziale Medien oder persönliche Gespräche erheblichen Einfluss auf die öffentliche Wahrnehmung haben. Daher ist es entscheidend, stets ein hohes Qualitätsniveau bei den Angeboten und Dienstleistungen des Vereins zu halten.

Lesen Sie auch:  Mitgliedervorteile & Mitgliederrabatte | clever sparen

Schwierige Messbarkeit des ROI

Ein weiterer Nachteil ist die schwierige Messbarkeit des Return on Investment (ROI). Während es einfach ist, die Klickrate einer Online-Anzeige zu messen, ist es komplizierter, den genauen Wert einer Empfehlung zu bestimmen. Es gibt zwar Software-Lösungen, die dabei helfen können, aber die Messung bleibt oft ungenau und kann daher die Beurteilung der Effektivität erschweren.

Abhängigkeit von der Qualität der Dienstleistung oder des Produkts

Diese Marketingmaßnahmen sind stark von der Qualität der Dienstleistung oder des Produkts abhängig, das der Verein bietet. Wenn die Qualität nicht stimmt, werden Mitglieder den Verein nicht weiterempfehlen, und die potenzielle Weiterempfehlung wird ins Leere laufen. Daher ist es wichtig, dass Vereine kontinuierlich an der Verbesserung ihrer Angebote arbeiten.

Beispiele der Vor- und Nachteile mit Beispielen

VorteileBeispielNachteileBeispiel
Erhöhte Glaubwürdigkeit durch MundpropagandaEin langjähriges Mitglied empfiehlt den Verein in seinem Freundeskreis, und zwei Freunde treten daraufhin dem Verein bei.Risiko negativer MundpropagandaEin unzufriedenes Mitglied postet eine negative Bewertung auf einer sozialen Plattform, was potenzielle Neumitglieder abschreckt.
Kosteneffizienz im Vergleich zu anderen MarketingmethodenDer Verein startet eine Empfehlungskampagne, die nur minimale Kosten verursacht, aber viele neue Mitglieder bringt.Schwierige Messbarkeit des ROIDer Verein kann nicht genau feststellen, wie viele der neuen Mitglieder durch Empfehlungen gewonnen wurden und wie effektiv die Kampagne war.
Stärkung der MitgliederbindungMitglieder, die den Verein erfolgreich weiterempfehlen, erhalten kleine Prämien und fühlen sich stärker mit dem Verein verbunden.Abhängigkeit von der Qualität der Dienstleistung oder des ProduktsEin neues Angebot des Vereins kommt nicht gut an, was zu weniger Empfehlungen und einer geringeren Effektivität der Empfehlungskampagne führt.

Ein Blick auf die Statistiken

Tarifvergleich für vereine und verbände

Warum Empfehlungsmarketing für Vereine so wichtig ist, lässt sich am besten durch einige aussagekräftige Statistiken verdeutlichen. Diese Zahlen zeigen nicht nur die Effektivität dieser Marketingform, sondern auch, wie sehr sie von Verbrauchern geschätzt wird.

Vertrauen in Empfehlungen

Laut einer Umfrage von Nielson.com vertrauen beeindruckende 92 % der Verbraucher Empfehlungen von Freunden und Familie mehr als anderen Werbeformen. Ist Mundpropaganda also wirksamer als Werbung? Die Antwort lautet eindeutig ja. Von den über 28.000 befragten Internetnutzern gaben 70 % an, auch Online-Kundenbewertungen zu vertrauen. Im Gegensatz dazu stehen Online-Videoanzeigen, denen nur 36 % der Befragten vertrauen.

Kaufbereitschaft durch Empfehlungen

Eine weitere Studie von Annex Cloud zeigt, dass 91 % der Befragten einen Kauf in Betracht ziehen würden, wenn dieser von einem Freund empfohlen wird. Dies unterstreicht die immense Kraft, die persönliche Empfehlungen auf die Kaufentscheidungen haben können.

Einfluss auf jüngere Verbraucher

Empfehlungen sind insbesondere für jüngere Verbraucher ein wichtiger Faktor. Fast die Hälfte (48 %) gibt an, dass sie sich stärker durch Mundpropaganda als durch Fernsehwerbung beeinflussen lassen. Zudem würden zwischen 23 und 28 % von einem Produkt oder einer Dienstleistung Abstand nehmen, wenn diese von ihren Freunden missbilligt würden.

Bereitschaft zur Weiterempfehlung

Eine weitere Statistik fand heraus, dass 83 % der Kunden bereit wären, Produkte und Dienstleistungen weiterzuempfehlen. Interessant ist jedoch, dass nur 29 % der Kunden tatsächlich eine Empfehlung aussprechen, ohne dazu aufgefordert zu werden.

Die Zahlen unterstreichen eindrucksvoll, warum dieser Ansatz besonders wirkungsvoll ist, gerade in einer Ära, in der das Vertrauen der Mitglieder oder Kunden zunehmend an Bedeutung gewinnt. Sie bieten Vereinen wertvolle Einblicke in die Mechanismen des Vertrauens und der Beeinflussung und können als Grundlage für die Entwicklung effektiver Marketingstrategien dienen.

Empfehlungsmarketing Beispiele

Dieses Marketingfeld ist vielschichtig und beinhaltet eine Reihe unterschiedlicher Herangehensweisen und Methoden.

Nachdem wir bereits am Anfang einen kurzen Überblick über diese Formen gegeben haben, wollen wir nun tiefer eintauchen und anhand von Beispielen erläutern, wie diese in der Praxis aussehen können.

1) Persönliche Empfehlungen

Lesen Sie auch:  Probleme im Marketing - Das sollten Sie vermeiden

Persönliche Empfehlungen, auch als Word-of-Mouth-Marketing bekannt, sind die älteste und eine der effektivsten Formen des Empfehlungsmarketings. Sie basieren auf dem Prinzip der sozialen Bewährtheit und nutzen das persönliche Netzwerk der Mitglieder, um den Verein authentisch und glaubwürdig zu bewerben.

2) User-generated Content (UGC)

User-generated Content bezieht sich auf alle Arten von Inhalten, die von den Mitgliedern selbst erstellt und über soziale Medien oder andere Plattformen geteilt werden. UGC kann die organische Reichweite erhöhen und bietet den Vorteil der Authentizität.

3) Produktbewertung

Produktbewertungen sind eine Form des Social Proof und dienen dazu, die Qualität der Angebote eines Vereins zu untermauern. Sie können auf der Vereinswebsite oder auf externen Bewertungsplattformen veröffentlicht werden.

4) Trials

Trials, oder Schnupperangebote, dienen dazu, potenziellen Mitgliedern einen risikofreien Einblick in die Angebote des Vereins zu geben. Sie sind ein effektives Mittel zur Lead-Generierung und können die Conversion-Rate erhöhen.

5) Siegel für Kundenzufriedenheit

Qualitätssiegel und Zertifikate können als Trust-Signale dienen und die Glaubwürdigkeit des Vereins erhöhen. Sie sind besonders effektiv, wenn sie von anerkannten Institutionen vergeben werden.

6) Affiliate-Marketing

Beim Affiliate-Marketing handelt es sich um eine Partnerschaft zwischen dem Verein und externen Plattformen oder Unternehmen, die eine Provision für erfolgreiche Empfehlungen erhalten. Dies erweitert die Reichweite und kann zusätzliche Einnahmequellen schaffen.

7) Kunden-Testimonials

Testimonials sind persönliche Aussagen zufriedener Mitglieder, die die Qualität und die Vorteile des Vereins hervorheben. Sie dienen als glaubwürdige Endorsements und können die Conversion-Rate positiv beeinflussen.

8) Loyalty-Programme

Loyalty-Programme, auch Treueprogramme genannt, belohnen Mitglieder für ihre Loyalität und fördern die Retention-Rate. Sie können in Form von Punktesystemen, Rabatten oder exklusiven Angeboten umgesetzt werden.

9) Referenzmarketing

Referenzmarketing nutzt die Zufriedenheit bestehender Mitglieder, um neue Mitglieder zu akquirieren. Es ist eng verwandt mit dem Testimonial-Marketing, legt jedoch einen stärkeren Fokus auf Fallstudien und Erfolgsgeschichten.

10) Social Proof

Social Proof bezieht sich auf soziale Beweise, die die Qualität und Beliebtheit des Vereins belegen. Dazu können Mitgliederzahlen, Auszeichnungen oder prominente Mitglieder gehören.

11) E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist eine effektive Methode zur Pflege von Mitgliederbeziehungen und kann genutzt werden, um Empfehlungen systematisch zu fördern. Durch gezielte Call-to-Action und Anreize können Mitglieder zur Weiterempfehlung animiert werden.

Praktische Beispiele für Empfehlungsmarketing im Verein

Mitglieder werben mitglieder
Empfehlungsmarketing – Mit Vertrauen zum Erfolg
  1. Ein Schützenverein startet eine „Bring-a-Friend“-Aktion, bei der Mitglieder Freunde zu einem kostenlosen Schnuppertraining einladen können. Für jedes neue Mitglied, das durch diese Aktion gewonnen wird, erhält das werbende Mitglied einen Gutschein für den vereinseigenen Shop.
  2. Ein lokaler Fußballverein nutzt Social Media, um Videos von spannenden Spielmomenten und Teamerfolgen zu teilen. Mitglieder werden ermutigt, diese Beiträge zu teilen und ihre Freunde zu markieren. Für jedes geteilte Video gibt es die Chance, ein signiertes Trikot zu gewinnen.
  3. Ein Feuerwehr-Verein organisiert einen Tag der offenen Tür mit verschiedenen Aktivitäten und Vorführungen. Mitglieder werden gebeten, ihre Familien und Freunde einzuladen und erhalten für jede erfolgreiche Empfehlung, die zu einer Mitgliedschaft führt, eine kleine Prämie, wie einen Gutschein für ein Abendessen.
  4. Ein Musikverein bietet für jedes Mitglied, das einen neuen Musiker anwirbt, die Möglichkeit, kostenlos an einem exklusiven Workshop teilzunehmen. Zudem wird das werbende Mitglied in der Vereinszeitschrift namentlich erwähnt.

Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber zum Thema Mitglieder werben Mitglieder.

Was können andere Vereine von diesen Beispielen lernen?

Anreizsysteme wirken: Die Beispiele zeigen, dass kleine Anreize wie Gutscheine oder exklusive Angebote die Bereitschaft zur Weiterempfehlung erhöhen können.

Social Media nutzen: Insbesondere Sportvereine können die Reichweite und die Interaktionsmöglichkeiten von Social Media nutzen, um Empfehlungen zu fördern.

Veranstaltungen als Plattform: Tage der offenen Tür oder ähnliche Veranstaltungen bieten eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Verein vorzustellen und neue Mitglieder zu gewinnen.

Individualität zählt: Jeder Verein ist anders, und die Empfehlungsmarketing-Strategie sollte auf die spezifischen Bedürfnisse und Möglichkeiten des Vereins zugeschnitten sein.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Diese Vorgehensweise ist wirkungsvoll, doch ohne sorgfältige Konzeption und Umsetzung bleibt ihr volles Leistungsspektrum ungenutzt. In diesem Kapitel bieten wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Ihre Empfehlungsmarketing-Maßnahmen erfolgreich zu gestalten.

Empfehlungsmarketing – Mit Vertrauen zum Erfolg | Verbandsbüro - Ihr Experte für Verbands-und Vereinsmarketing
  1. Analyse der Zielgruppe
    Zunächst sollten Sie verstehen, wen Sie ansprechen möchten. Welche Bedürfnisse und Interessen hat Ihre Zielgruppe?
  2. Zieldefinition
    Legen Sie klare, messbare Ziele fest. Ob es um Mitgliedergewinnung, Markenpräsenz oder Event-Promotion geht, die Ziele sollten konkret sein.
  3. Finanzplanung
    Bestimmen Sie das Budget, das für die Umsetzung der geplanten Aktionen zur Verfügung steht. Berücksichtigen Sie dabei alle anfallenden Kosten.
  4. Wahl der Strategieelemente
    Entscheiden Sie, welche Formen der Weiterempfehlung am besten zu Ihrer Organisation passen. Dies kann von Mundpropaganda bis zu Treueprogrammen variieren.
  5. Auswahl der Werkzeuge
    Wählen Sie die technischen Hilfsmittel und Plattformen, die für die Durchführung Ihrer Aktionen am geeignetsten sind.
  6. Erstellung eines Handlungsplans
    Entwickeln Sie einen detaillierten Plan, der alle Schritte von der Einführung bis zur Nachbereitung abdeckt.
  7. Umsetzung der Maßnahmen
    Führen Sie die geplanten Aktionen durch. Sorgen Sie für eine entsprechende Schulung aller Beteiligten und stellen Sie die benötigten Ressourcen bereit.
  8. Überwachung und Auswertung
    Nutzen Sie Tracking-Tools, um den Erfolg Ihrer Aktionen zu messen und die festgelegten Indikatoren zu überprüfen.
  9. Feinjustierung
    Basierend auf den gesammelten Daten können Sie Anpassungen vornehmen. Dies kann die Änderung der Anreizsysteme oder die Optimierung der eingesetzten Werkzeuge beinhalten.
  10. Abschluss und Bericht
    Führen Sie eine abschließende Bewertung durch und dokumentieren Sie die Ergebnisse. Dies ist nicht nur für die aktuelle Auswertung wichtig, sondern auch für die Planung zukünftiger Aktionen.

Praktische Helfer zur Umsetzung von Weiterempfehlungsstrategien

Die erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung von Weiterempfehlungen erfordert nicht nur eine sorgfältige Planung, sondern auch die richtigen Werkzeuge und Hilfsmittel. In diesem Kapitel stellen wir einige praktische Helfer vor, die Ihre Weiterempfehlungsstrategie wirkungsvoll unterstützen können.

Lesen Sie auch:  Nachwuchswerbung im Verein - 2023 Erfolgreich durchstarten

Printprodukte: Flyer, Broschüren und mehr

Printprodukte wie Flyer und Broschüren sind klassische, aber effektive Mittel, um Informationen über Ihren Verein oder Verband zu verbreiten. Sie können bei Veranstaltungen verteilt oder in lokalen Geschäften ausgelegt werden. Der Vorteil: Sie bieten eine haptische Erfahrung und können auch von Personen wahrgenommen werden, die nicht aktiv nach Informationen suchen.

Messeprodukte: Roll-Ups, Banner und Co.

Messeprodukte wie Roll-Ups und Banner sind ideal, um auf Veranstaltungen, Messen oder Tagungen Aufmerksamkeit zu erregen. Sie ermöglichen, Ihre Botschaft großflächig und visuell ansprechend zu präsentieren. So können Sie nicht nur bestehende Mitglieder ansprechen, sondern auch potenzielle Neumitglieder auf sich aufmerksam machen.

Give-aways: Kleine Geschenke mit großer Wirkung

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – und das gilt auch für Vereine und Verbände. Give-aways wie Kugelschreiber, Notizblöcke oder Schlüsselanhänger sind eine nette Geste und dienen als ständige Erinnerung an Ihre Organisation. Sie können bei Veranstaltungen verteilt oder als Dankeschön für eine Mitgliedschaft versendet werden.

Vereinssoftware: Digital und effizient

In der heutigen digitalen Welt ist eine spezialisierte Vereinssoftware fast unverzichtbar. Sie hilft bei der Verwaltung von Mitgliederdaten, der Organisation von Veranstaltungen und der Kommunikation mit den Mitgliedern. Durch die Automatisierung von Routineaufgaben bleibt mehr Zeit für die wichtigen Dinge – wie zum Beispiel die Pflege von Mitgliederbeziehungen und die Umsetzung Ihrer Weiterempfehlungsstrategie.

Checklisten und Arbeitsblätter: Strukturierte Planung und Umsetzung

Ein weiterer oft übersehener, aber ungemein praktischer Helfer bei der Umsetzung von Weiterempfehlungsstrategien sind Checklisten und Arbeitsblätter. Diese Dokumente helfen, den gesamten Prozess zu strukturieren und sicherzustellen, dass kein wichtiger Schritt übersehen wird. Sie dienen als Leitfaden für die Planung, Implementierung und Überprüfung der Maßnahmen und können bei der Identifizierung von Optimierungspotenzialen eine große Hilfe sein.
Hier finden Sie unsere kostenlosen Checklisten und Arbeitsblätter, die Sie sofort einsetzen können.

Fazit: Die Bedeutung von Empfehlungsstrategien für Vereine und Verbände

In einer Zeit, in der Organisationen ständig um neue Unterstützer kämpfen, sind Empfehlungsstrategien ein Schlüsselinstrument. Sie dienen nicht nur dazu, neue Mitglieder zu gewinnen, sondern auch die Bindung zu den bereits Engagierten zu stärken.

Das Hinzugewinnen neuer Mitglieder ist für das Wachstum jeder Organisation unerlässlich. Durch gezielte Maßnahmen können Vereine und Verbände ihre Sichtbarkeit erhöhen und authentisch neue Interessenten ansprechen. Hierbei kommen vielfältige Hilfsmittel zum Einsatz, von Printprodukten über Give-aways hin zu spezialisierten Softwarelösungen.

Aber Empfehlungsstrategien haben auch einen weiteren, oft übersehenen Nutzen: die Stärkung der Mitgliederbindung. Zufriedene Mitglieder, die ihre positiven Erfahrungen teilen, fühlen sich stärker mit der Organisation verbunden. Diese emotionale Bindung ist ein unschätzbares Gut, das die Loyalität fördert und die Mitgliederfluktuation minimiert.

Wenn Sie Unterstützung bei der Umsetzung von Empfehlungsstrategien oder anderen Bereichen benötigen, stehen wir von Verbandsbuero.de Ihnen gerne zur Seite. Wir bieten umfassende Beratung und praktische Lösungen, um Ihren Verein oder Verband zum Erfolg zu führen.

Picture of Über den Autor
Über den Autor

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING