Marketingstrategien im Verein – 7 Maßnahmen zum Erfolg

Marketingstrategien im Verein – 7 Maßnahmen, die zum Erfolg führen
Lesedauer: 6 Minuten
Über 10.000 Leser fanden 2022 unsere Beiträge hilfreich.

Inhaltsübersicht

Marketing im Verein kann mit vielen Strategien erfolgreich umgesetzt werden. Diese sieben Marketingstrategien können Vereine und Verbände nutzen.

Alle guten Marketingstrategien basieren auf den Daten, die aus der vorangegangenen Vereinsanalyse und der Definition der Marketingziele gewonnen wurden.

Jetzt geht es darum, diese Ergebnisse und Ziele in Marketingstrategien und Marketingmaßnahmen umzuwandeln.

Was ist unter einer Marketingstrategie im Verein zu verstehen?

Welche Marketingstrategie gibt es im Verein

Eine Marketingstrategie im Verein ist eine Verfahrensweise, um neue Mitglieder zu gewinnen und zu binden. Zudem soll damit die Vereinsmarke in der Öffentlichkeit gestärkt und bekannter gemacht werden. Hierfür werden Marketingmaßnahmen in einem bestimmten Zeitrahmen festgelegt. Eine Marketingstrategie beinhaltet sozusagen die Marketingmaßnahmen und die Marketingziele.

Welche Marketingstrategien gibt es im Verein? 

Die Strategien sind genauso vielfältig wie die Vereins- und Verbandslandschaft.

Wir haben im Folgenden sieben Online- und Offline-Strategien für Sie zusammengestellt, die Sie kennen sollten.

Die wichtigsten Marketingstrategien sind:

  • Klassisches Marketing
  • Erlebnis- und Eventmarketing
  • Network-Marketing
  • Messe-Marketing
  • Empfehlungsmarketing
  • Direktmarketing offline (Brief)/online E-Mail-Marketing
  • Influencer-Marketing
  • Content-Marketing
  • Social-Media-Marketing
  • Guerilla-Marketing

Klassisches Marketing

Klassisches Marketing

Das klassische Marketing ist die bekannteste und älteste Form aller Marketingmöglichkeiten: Werbung über TV, Radio oder Anzeigen.

Klassisches Marketing ist bei Unternehmen immer noch sehr beliebt, da man damit eine Vielzahl von unterschiedlichen Zielgruppen ansprechen kann. Diese Ansprache ist aber nicht zielgerichtet. Die Rede ist hier auch vom Outbound-Marketing.

Für Vereine und Verbände ist diese Art der Ansprache nur dann sinnvoll, wenn das Thema von gesellschaftlichem oder regionalem Interesse ist und man viele unterschiedliche Zielgruppen ansprechen möchte.

Eine Anzeige in einer regionalen Tageszeitung kann für einen örtlichen Kulturverein sicherlich bei vielen Interesse wecken. Bei der Nachwuchsgewinnung für einen Naturschutzverein wird eine solche Anzeige eher wenig erfolgreich sein, da jüngere Menschen seltener eine Tageszeitung lesen.

Lädt hingegen der örtliche Naturschutzverein alle Menschen aus der Region zur Unterstützung eines Naturschutzprojektes ein, so kann diese Marketingmaßnahme sehr erfolgreich sein.

Erlebnis- und Eventmarketing

Erlebnis- und Eventmarketing

Erlebnis- und Eventmarketing ist keine Maßnahme, um ein Event auszurichten. Vielmehr geht es darum, dass die Mitglieder mit ihrer Vereinsmarke persönlich und vielleicht sogar einzigartig interagieren. aber: Was hat das Mitglied bewogen, Mitglied in dem Verein zu werden?

Erlebnis- und Eventmarketing eignet sich idealerweise auch für Veranstaltungen oder während einer Aktion in der Öffentlichkeit. So sind während einer Online-Veranstaltung Aktionen möglich, bei denen man sehr gut mit den Mitgliedern und potenziellen Mitgliedern interagieren kann.

Messe-Marketing

Bei dieser Marketingstrategie geht es tatsächlich darum, dass Sie bewusst auf einer Messe vertreten sind, denn jede Messe richtet sich an eine spezielle Zielgruppe bzw. an ein spezielles Vorhaben. Beim Messemarketing geht es daher darum, Ihre Marketingmaßnahme gezielt an die Messe anzupassen.

Viele Verbände und Unternehmen haben sogar spezielle Abteilungen, die sich ausschließlich um die Vermarktung des Images und der Produkte auf einer Messe kümmern. Denn um auf einer Messe aufzufallen und genügend Besucher an den Stand zu locken, bedarf es einiger Marketingmaßnahmen, die das Publikum ansprechen.

Network-Marketing

Network-Marketing

Diese Marketingmethode ist aus dem Unternehmensmarketing bekannt. Hierbei geht es darum, Kunden ein Produkt zu verkaufen und ihnen eine Umsatzbeteiligung anzubieten, wenn sie wiederum Kunden werben. Typische Beispiele sind Tupperpartys oder die AVON-Beraterin.
Aber auch das sog. Schneeballsystem gehört zu dieser Marketingform.

Für Vereine und Verbände kann die spezielle Form „Mitglieder werben Mitglieder“ eine gute Marketingstrategie sein. Hierbei kann dem Mitglied eine Erfolgsprovision garantiert werden, wenn es selbst Mitglieder wirbt.

Der ADAC bietet hierfür einen sehr attraktiven Prämienkatlog an.

Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing

Ähnlich wie beim Network-Marketing sind hier die Meinung und die Arbeit Ihrer Mitglieder erforderlich. Ziel dieser Marketingstrategie ist, dass die Mitglieder des Vereins jene auf diversen Portalen positiv bewerten und weiterempfehlen. Dazu gehören auch die Mund-zu-Mund-Empfehlung sowie die positive Erwähnung in den sozialen Medien.

Um Ihre Mitglieder aber dazu zu animieren, diese Empfehlungen zu verbreiten, ist eine Strategie erforderlich. Als Marketingmaßnahme kann z. B. der E-Mail-Newsletter mit einem Link zum Bewertungsportal genannt werden.

Diese positive Erwähnung in der Öffentlichkeit stärkt und verbessert Ihr Image und sorgt so für einen langfristigen und nachhaltigen positiven Effekt.

Direktmarketing offline (Brief)/online E-Mail-Marketing

DIrektmarketing

Das Direktmarketing zählt zu den gängigsten Strategien im Marketing. Hierbei geht es um die direkte Ansprache der Personen. Eine Möglichkeit beim Offline-Direktmarketing ist ein persönlicher Brief, online ist es demzufolge die E-Mail.

Wichtig beim Direktmarketing ist die richtige und persönliche Ansprache im Rahmen der Maßnahme. Der Empfänger soll glauben, dass nur er diese persönliche Nachricht erhalten hat und somit etwas Besonderes ist.

Daher ist auch wichtig, dass der Inhalt zielgruppengenau erstellt wurde.

Klären Sie bei allen Marketingmaßnahmen für Ihre Direktmarketingstrategie vorab, ob Sie die Empfänger tatsächlich kontaktieren dürfen. Nur weil ein potenzielles Mitglied mal eine E-Mail geschrieben hat, bedeutet das nicht, dass das das Mitglied auch einen Newsletter erhalten möchte. Datenschutz wird in Deutschland sehr ernst genommen – das wird auch von Ihnen erwartet.

Social-Media-Marketing

Social-Media-Marketing

Ein wichtiger Teil der Online-Marketingstrategie ist das Social-Media-Marketing.

  • Instagram,
  • Facebook,
  • TikTok,
  • Twitter und
  • LinkedIn

gehören zu den bekanntesten Social-Media-Plattformen.

Diese Plattformen haben den Vorteil, dass man darüber Millionen Menschen mit der richtigen Maßnahme erreichen kann. Gerade in Zeiten, wo es schwer ist, Menschen persönlich anzusprechen, sind soziale Netzwerke eine wichtige Strategie für die Mitgliederwerbung.

Mit einer Social-Media-Marketingstrategie sollen zielgerichtet Informationen und Inhalte an die Follower und Mitglieder verbreitet werden. Hierbei ist es wichtig, die richtigen Bilder zu verwenden. Hilfreich ist daher die Nutzung von mehreren Plattformen, um möglichst viele Rückmeldungen von möglichen Mitgliedern zu erhalten und mit ihnen zu interagieren.

Influencer-Marketing

Influencer Marketing

Dies ist eine der modernsten Strategien. Gerade junge Menschen sind verstärkt in den sozialen Netzwerken anzutreffen. Dort werden Videos und Bilder geschaut, gelikt und geteilt. Hier hat sich in den letzten Jahren ein neuer Berufsstand entwickelt – der „Influencer“.

Diese Personen lassen ihre Zuschauer meist an ihrem Leben teilhaben. Einige Influencer haben tausende Follower, die jeden Beitrag lesen. Beim Influencer-Marketing geht es darum, dass man sich gezielt Influencer aussucht und anspricht, um die Vereinsmarke zur repräsentieren. Dabei analysiert man genau, welcher Influencer Ihre Zielgruppe ansprechen kann.

Durch die enorm große Reichweite kann hier schnell und effektiv ein Marketingziel umgesetzt werden.

Content-Marketing

Content-Marketing

Im Folgenden geht es um das Content-Marketing.

Beim Content-Marketing geht es tatsächlich um Beiträge und Inhalte über Ihre Arbeit und Ihre Leistungen. Content-Marketing ist aufwendig, da Sie hier einen enormen redaktionellen Aufwand betreiben müssen. Wandeln Sie Ihre Arbeit und Ihre Erlebnisse in Geschichten und interessanten Inhalte um. Dabei ist es wichtig, dass die Texte auch lesbar und interessant wirken.

Als Marketingmaßnahme können Sie Formate wie ein Podcast und sogar Videos nutzen.

Guerilla-Marketing

Marketingstrategien im Verein – 7 Maßnahmen zum Erfolg | Verbandsbüro - Ihr Experte für Verbands-und Vereinsmarketing

Diese Strategie hat es in sich. Guerilla-Marketing ist eine auf das Auffallen ausgerichtete Strategie. Hierbei geht es darum, so interessant wie möglich zu wirken und bestmöglich aufzufallen.

Diese Strategie erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl, Know-how und eine sehr gute Planung. Zudem kann nicht jedes Thema oder jedes Projekt mit dieser Strategie vermarktet werden. Hier finden Sie einige Beispiele für Marketingmaßnahmen, die mit der Guerilla-Marketingstrategie umgesetzt wurden.

Kann man mehrere Marketingstrategien kombinieren?

Kann man mehrere Marketingstrategien kombinieren?

Selbstverständlich und das sollte immer so gehandhabt werden. Bei der Planung von Marketingstrategien sollte stets mindestens eine Online- und eine Offline-Strategie genutzt werden.

In Zeiten der Corona-Krise war dies zwar teilweise nicht möglich, weshalb die Online-Strategien zunehmend an Bedeutung gewannen. Vereine und Verbände, die sich nur auf Offline-Marketing spezialisiert hatten, fiel es deshalb schwer, neue Mitglieder zu werben.

Fazit

Mit der richtigen Auswahl der Marketingstrategie können Sie Ihre Vereinsmarke spielend erfolgreich vermarkten. Die Kombination mehrerer Marketingstrategien trägt wesentlich zum Erreichen eines Marketingzieles bei. Aber lassen Sie sich hier von einem Experten beraten, damit Sie nicht die falsche Auswahl treffen und unnötig Zeit, Arbeit und Geld verschenken. Nehmen Sie dazu einfach mit uns Kontakt auf und wir geben Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung.

Nachdem Sie Ihre Marketingstrategie festgelegt und geplant haben, geht es noch in die nächste Phase eines erfolgreichen Marketingprozesses – die richtigen Marketinginstrumente mit einem Marketing-Mix zu wählen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einfach und schnell beraten lassen: