Was hat sich in SEO geändert? Ein Überblick über Googles März-Core-Update

Was hat sich in SEO geändert? Ein Überblick über Googles März-Core-Update
Inhaltsübersicht
[borlabs-cookie id="awin" type="cookie"] [/borlabs-cookie]

In der Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist Stillstand gleichbedeutend mit Rückschritt. Das neueste Core Update von Google, das im März dieses Jahres veröffentlicht wurde, hat einmal mehr die Spielregeln verändert.

Für Webmaster und SEO-Experten ist es essentiell, sich schnell anzupassen, um ihre Websites weiterhin gut zu positionieren. Doch was genau hat sich geändert, und wie kann man die neuen Herausforderungen meistern?

In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf die wesentlichsten Änderungen und liefern praktische Tipps für eine erfolgreiche SEO-Strategie unter den neuen Bedingungen.

Dieser Leitfaden basiert auf den Erkenntnissen und Empfehlungen von Fabi Gylgonyl, dem Gründer der InternationalSEO.Agency, die er in seiner jüngsten Podcast-Reihe geteilt hat.

Tauchen Sie mit uns ein in die Expertise von Fabi und entdecken Sie, wie Sie Ihre SEO-Bemühungen in der heutigen dynamischen digitalen Landschaft optimieren können.

1. Verbesserte Verständnis von Nutzerintentionen

Was hat sich in SEO geändert? Ein Überblick über Googles März-Core-Update

Das März-Core-Update hat die Fähigkeit von Google, die Absichten hinter Suchanfragen zu verstehen, signifikant verbessert. Dies bedeutet, dass Inhalte, die genau auf die Bedürfnisse und Fragen der Nutzer eingehen, nun noch höher bewertet werden.

Für Content-Ersteller heißt das: Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der detaillierten Recherche und Analyse der Zielgruppe. Es ist wichtiger denn je, genau zu verstehen, wonach die Nutzer suchen und wie man ihre Fragen am besten beantwortet. Eine gründliche Keyword-Recherche und die Erstellung von Inhalten, die echten Mehrwert bieten, sind unerlässlich.

Lesen Sie auch:  Grün ist das neue Schwarz: Warum nachhaltige Mode unser aller Thema ist

2. Stärkerer Fokus auf Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit

Die Kriterien Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit, oft abgekürzt als E-A-T, spielen eine zentrale Rolle in Googles Algorithmus. Mit dem jüngsten Update hat Google die Messlatte noch höher gelegt. Hier ist eine detaillierte Aufschlüsselung, wie man sich in diesen Bereichen hervorheben kann:

  • Expertise: Stellen Sie sicher, dass alle Inhalte von Fachleuten auf ihrem Gebiet verfasst oder gründlich geprüft wurden. Dies zeigt, dass Sie über fundiertes Wissen verfügen.
  • Autorität: Arbeiten Sie an der Anerkennung in Ihrer Branche, um Ihre Autorität zu untermauern. Dies kann durch das Sammeln von positiven Bewertungen, Gastbeiträge in renommierten Fachzeitschriften oder durch das Erhalten von Branchenauszeichnungen geschehen.
  • Vertrauenswürdigkeit: Veröffentlichen Sie ausschließlich akkurate und aktuelle Informationen. Das Vorweisen von Zertifikaten, Auszeichnungen oder anderen Belegen Ihrer Fachkompetenz kann ebenfalls dazu beitragen, das Vertrauen Ihrer Besucher zu gewinnen.

Indem Sie diese Punkte beherzigen, können Sie Ihre Website und Ihre Inhalte optimal auf die Anforderungen von Google abstimmen und so Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verbessern.

3. Die Bedeutung von hochwertigen Backlinks wächst

Was hat sich in SEO geändert? Ein Überblick über Googles März-Core-Update

Backlinks, also Verweise von anderen Websites, waren schon immer ein wichtiger Rankingfaktor. Das März-Update hat ihre Bedeutung noch verstärkt. Jetzt kommt es nicht nur darauf an, eine große Anzahl von Links zu generieren, sondern vor allem auf die Qualität und Relevanz dieser Links.

Lesen Sie auch:  Vereinsreisen 2022 - Tipps und Tricks für Ihren Verein

Um in diesem Bereich erfolgreich zu sein, sollte man auf den Aufbau natürlicher, thematisch passender Backlinks von Websites mit hoher Autorität setzen. Das kann durch Gastbeiträge, Partnerschaften oder die Schaffung einzigartiger, teilenswerter Inhalte geschehen.

4. User Experience zählt mehr denn je

Die Benutzererfahrung (User Experience, UX) auf einer Website ist ein weiterer Aspekt, der durch das Update stärker in den Vordergrund gerückt wird. Websites, die eine schnelle Ladezeit, eine intuitive Navigation und mobilfreundliches Design bieten, werden von Google bevorzugt.

Es lohnt sich, in eine technisch einwandfreie Website zu investieren, die auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ist. Eine positive User Experience führt nicht nur zu besseren Rankings, sondern auch zu höherer Kundenzufriedenheit und -bindung.

5. Lokale SEO gewinnt an Bedeutung

Für lokale Unternehmen oder Dienstleistungen hat das März-Core-Update die Wichtigkeit von lokalem SEO verstärkt. Um in lokalen Suchergebnissen gut sichtbar zu sein, sollte man sicherstellen, dass das eigene Unternehmen korrekt und vollständig in Google My Business gelistet ist.

Lesen Sie auch:  Das Einmaleins der Visitenkarten für Networking-Events

Bewertungen von lokalen Kunden, lokale Backlinks und die Optimierung von Inhalten für lokale Suchbegriffe können ebenfalls einen großen Unterschied machen.

6. Künstliche Intelligenz wird zum Game-Changer

Mit der Weiterentwicklung künstlicher Intelligenz (KI) nutzt auch Google verstärkt KI-Algorithmen, um Inhalte zu bewerten und zu ranken. Dies öffnet Türen für innovative SEO-Strategien, die KI einbeziehen, um Inhalte zu optimieren und Nutzererlebnisse zu verbessern.

Es ist entscheidend, dass SEO-Experten und Content-Ersteller verstehen, wie KI-Technologien funktionieren und wie sie genutzt werden können, um die Sichtbarkeit ihrer Websites zu erhöhen. Dies kann von automatisierten Inhaltsanalysen bis hin zur personalisierten Nutzeransprache reichen. Die Fähigkeit, schnell auf KI-basierte Trends zu reagieren, wird zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil.

7. Sicherheit und Datenschutz sind unverzichtbar

In einer Zeit, in der Datenschutz und Sicherheit im Internet von größter Bedeutung sind, hat Google mit dem März-Update deutlich gemacht, dass diese Faktoren auch SEO beeinflussen.

Websites, die sichere Verbindungen über HTTPS anbieten und transparente Datenschutzrichtlinien haben, werden bevorzugt behandelt. Darüber hinaus ist es wichtig, die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer relevanter Gesetze zu gewährleisten, um nicht nur bei Google, sondern auch bei den Nutzern Vertrauen zu schaffen.

[borlabs-cookie id="awin" type="cookie"] [/borlabs-cookie]
Picture of Über den Autor
Über den Autor

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING