Professionelle Fotos für Ihre Vereins-Webseite – machen Sie sie einfach selbst!

Professionelle Fotos für Ihre Vereins-Webseite - machen Sie sie einfach selbst!
Inhaltsübersicht
[borlabs-cookie id="awin" type="cookie"] [/borlabs-cookie]

Es heißt, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das stimmt aber nicht ganz. Klar, man könnte ein Bild mit tausend Worten beschreiben, aber wenn es um die Vermarktung Ihres Vereins geht, erfüllt ein Bild einen ganz anderen Zweck als schriftliche Inhalte. Ein gutes Bild kombiniert mit einem präzisen Text ist ein wahrer Marketingzauber. Doch bevor Sie Ihre gesamten Ersparnisse für eine Fotoausrüstung oder einen professionellen Fotografen ausgeben, sollten Sie dies lesen. Sie werden schnell professionelle Vereinsfotos machen, die neue Mitglieder und Kunden anziehen.

Professionelle Fotos müssen nicht teuer sein – wenn Sie selbst Hand anlegen! Immerhin kennen Sie Ihren Verein und dessen Mitglieder selbst am besten und können so die natürlichsten Moment einfangen. Wir zeigen Ihnen einige Tipps, damit Ihre Fotos aussehen wie vom Profi.

Was Sie brauchen

Sie können ganz einfach mit dem, was Sie bereits haben, eine beeindruckende Bildergalerie erstellen. Falls Sie gerade erst anfangen und noch nicht über ein großes Budget verfügen, können Sie auch mit Ihrem Handy tolle Aufnahmen machen und sie mit Apps wie Snapseed oder Enlight bearbeiten. Für etwas anspruchsvollere Fotos sollten Sie in eine Digitalkamera investieren.

Lesen Sie auch:  Video-Marketing – Die beste Vereinswerbung

Und auch ein Fotostudio kann zu professionellen Fotos verhelfen – und dort sind viele Requisiten bereits vorhanden. Das muss außerdem nicht teuer sein, denn man kann zum Beispiel einfach Fotostudios Berlin mieten und dort für einige Stunden aktiv werden.

Was Sie fotografieren sollten

Hier sind ein paar Tipps für ansprechende Vereinsfotos:

  • Halten Sie die natürlichen Emotionen der Menschen fest: Gesichter, Lächeln, Lachen, Konzentration, Freude
  • Fangen Sie alle Details ein: Schweißperlen, schimmerndes Haar, natürliches Licht, das durch die Lobby fällt
  • Fangen Sie unverfälschte Momente ein: echte Teamarbeit, neue Freundschaften, das Gefühl der Vollendung nach einem großartigen Training
  • Bewegung und Ausdruck: Die Szene soll aus den Fotos herausstechen, das wahre Gefühl der Errungenschaft einfangen, den Kampfgeist hinter einem großartigen Training zeigen

Der richtige Zeitpunkt für die Aufnahme

Ermitteln Sie die “Golden Hour ” Ihres Vereins und planen Sie Ihr Fotoshooting während dieser Zeit.

Wählen Sie, wann immer möglich, gestreutes Licht oder Schatten ohne Gegenlicht. Fotografieren Sie zum Beispiel vor einem festen Hintergrund im Haus oder unter einem Überhang im Freien. Wenn Sie draußen fotografieren, sollten Sie auf eine gleichmäßige Lichtquelle vor Ihrem Motiv achten, um ungleichmäßige Schatten zu vermeiden. Bewölkte Tage, die von Natur aus schattenlos sind, bieten in der Regel die besten Möglichkeiten für Außenaufnahmen. Auch hier kann ein Fotostudio eine gute Alternative sein, da Sie nicht auf Wetter- und Lichtverhältnisse festgelegt sind.

Lesen Sie auch:  Lean Management: Effizienzsteigerung für Vereine und Verbände

Fotografieren Sie eine Geschichte

Fangen Sie die Geschichte aus der Sicht eines Außenstehenden ein.

Ziehen Sie sich zurück und lassen Sie zu, dass sich die Bewegungen und Interaktionen der Menschen entfalten, ohne auf die Kamera zu achten, und fangen Sie die natürliche Atmosphäre Ihres Vereins ein – ohne kitschiges, falsches Lächeln.

Geben Sie Ihren Fotos den Charakter, der für Sie und Ihre Mitglieder am wichtigsten ist: Ihr Team, Ihr Vereinshaus, die Orte, an denen die Menschen am meisten Zeit verbringen, und die Emotionen, die Ihre Dienstleistungen hervorrufen.

Bevor Sie veröffentlichen

Falls auf Ihren Fotos Vereinsmitglieder oder Kunden zu sehen sind, vergewissern Sie sich, dass Sie deren schriftliche Erlaubnis zur Veröffentlichung und Weitergabe zu Marketingzwecken haben. Das geht am besten mit einer Einwilligungserklärung, die Sie normalerweise online finden und ausdrucken können.

Es kommt also auf die richtige Ausrüstung, die Vertrautheit mit dem Thema, die Vorausplanung und das Fotografieren der Realität an. Kommen all diese Elemente zusammen, entstehen Fotos, die kein außenstehender Fotograf so einfangen könnte!

[borlabs-cookie id="awin" type="cookie"] [/borlabs-cookie]
Picture of Über den Autor
Über den Autor

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING