Pressespiegel erstellen lassen für Vereine und Verbände

Ein Pressespiegel nach Ihren Wünschen und Themen

Als besonderen Service bieten wir die thematische Presseauswertung, in der wir die Medien nach für ihre Organisation passende Themen durchsuchen und damit neue und zusätzliche Wege sowie Möglichkeiten für ein gelungenes Public Relation aufzeigen.

Was ist ein Pressespiegel?

Der Pressespiegel ist Teil der täglichen Medienbeobachtung. Dieser fasst die wichtigsten Informationen für einen bestimmten Empfängerkreis zusammen. Auszüge aus relevanten Medien verschaffen einen schnellen Überblick, mit wenig Aufwand für den Leser. 

Um eine breite Berichterstattung zu bestimmten Themen zu ermöglichen, werden im Pressespiegel Informationen aus vielen verschiedenen Quellen zusammengetragen.

Einen Pressespiegel, auch Presseauswertung genannt, erstellen zu lassen, sollte für jede Organisation unverzichtbar geworden.

Dabei werden verschiedene Medien nach relevanten Themen und Stichworten durchsucht. Die gefundenen Presseartikel werden in einem Dokument zusammengefasst.

Sollte sich in Ihrem Verein oder in Ihrem Verband entschieden haben, einen eigenen Pressespiegel zu erstellen, müssen einige Dinge beachtet werden.

Für die Vervielfältigung benötigen Sie eine Lizenz

Zeitungsinhalte sind in der Regel geistiges Eigentum des Journalisten oder des Verlegers. In einem solchen Fall ist für die Vervielfältigung oder Veröffentlichung eines Artikels immer eine Lizenz erforderlich, die natürlich kostenpflichtig ist.

Pressespiegel im Sinne des § 49 UrhG sind vergütungspflichtig.

Diese Gebühren sind von Medium zu Medium unterschiedlich. Die Verwertungsgesellschaft Wort ist der Hüter der Texte. Hier finden Sie auch Informationen zu den Kosten.

Die Presse- und Medienarbeit gilt als Bestandteil von Public Relations also der Imagepflege. Für die Unternehmenskommunikation ist die Presseabteilung zuständig – viele KMUs und selbstverständlich die Großunternehmen verfügen über eine solche, aber eben nicht alle.

Eine Lizenzgebühr ist nicht immer erforderlich

Es gibt Ausnahmen, die keine Lizenzgebühr erfordern. Einige Zeitungsinhalte fallen nicht unter das Urheberrecht, darunter aktuelle Kurznachrichten, Anzeigen, Vorschriften und bevorstehende Veranstaltungen.

Ein Pressespiegel kann auch aus einer Auflistung von Überschrift und Namen des Mediums bestehen. Hier müssen Sie die jeweiligen Berichte selbstständig aufrufen. Eine günstige Möglichkeit, um einen einfachen Überblick zu erhalten.Presse

Nach der Klärung der rechtlichen Fragen rund um Ihren Pressespiegel gibt es Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Pressespiegel effizient erstellen und pflegen können.

Regelmäßige Erstellung

Pressespiegel sind immer Teil des Berichtswesens im Vereinsmanagement. Sie geben der Führung einen guten Überblick darüber, wie der Verein von außen wahrgenommen wird. Um ein vollständiges Bild zu präsentieren, ist es wichtig, in regelmäßigen Abständen Pressespiegel zu erstellen.

Erstellen Sie Ihre Pressespiegel frühmorgens

Erstellen Sie Ihren Pressespiegel täglich am frühen Morgen. So werden alle Leser frühzeitig über das tägliche Reporting informiert. Bei negativer Berichterstattung hilft oft eine schnelle Reaktion, die Wogen zu glätten.

Metadaten hinzufügen

Über den Inhalt des Artikels hinaus gibt es Informationen, die ebenso wichtig sind. Für die weitere Arbeit mit dem Clipping sind jedoch Informationen wie die Auflagenzahlen oder die Reichweite des Mediums von großer Bedeutung.

Archivieren Sie Ihre Auswertung, um sie erfolgreich einzusetzen

Durch die Analyse des Pressespiegels können sowohl quantitative als auch qualitative Aussagen über den Erfolg Ihrer Pressearbeit getroffen werden. So ermittelt beispielsweise eine Werbewert-Äquivalenz-Analyse den monetären Wert Ihrer Pressearbeit. 

Während eine Medienresonanz-Analyse zeigt, ob die Medienberichterstattung eher positiv, negativ oder neutral war.

Der Pressespiegel soll kein reines Publikationsverzeichnis sein. Es ist ein sehr nützliches Kommunikationsinstrument, um den Ruf und das Ansehen Ihres Vereins zu steigern. 

Aber wie geht das? Hier sind einige Beispiele.

  • Senden Sie den Pressespiegel an weitere Mitglieder und Vereinsentscheide: Nutzen Sie die Meldungen aus dem Pressespiegel auch für eine Newsletter-Kampagne um auf Presseartikel hinzuweisen

  • Veröffentlichen Sie die wichtigsten Themen in den sozialen Medien: Die Aufnahme von Artikeln in Ihren Redaktionsplan ist auch sehr nützlich. Zeigen Sie Ihren Mitgliedern und Followern wie interessant Sie sind. Lassen Sie Ihre Follower diese Berichte teilen und gewinnen Sie so neue Follower.

  • Schaffung eines Pressebereichs auf der Vereinswebsite: Zeigen Sie wie stark Ihre Vereinsmarke ist. Dadurch steigern Sie das Vertrauen zu potenziellen Mitgliedern.

  • Senden Sie Pressespiegel zu bestimmten Projekten an Ihre Partner: Zeigen Sie Stakeholdern wie Politikern und Behörden, dass Sie mit Ihren Projekten ein mediales Interesse geweckt haben.
 

Beachten Sie aber: An externe Personen dürfen nur Links zu der Veröffentlichung geschickt werden. Sie können Print-Berichte in einem eigenen Beitrag zusammenfassen und den auf die Ausgabe verwaisen. 

Das einscannen von Zeitungsartikeln ist verboten.

Die Berichterstattung ist sehr wichtig, um Feedback zu den Kommunikationsaktivitäten zu erhalten. Wenn Sie wissen, wann, wo und wie die Nachrichten veröffentlicht wurden, können Sie Ihre PR-Arbeit messen.

Das Problem ist aber: Das Vertrauen in die Marke und die Bekanntheit, die sich aus einer konstanten und kontinuierlichen Präsenz in den Medien ergeben, sind schwer zu quantifizieren.

Die Messung der Presseauswertung kann jedoch wichtige Indikatoren liefern, um zu verstehen, wie man handeln muss um einen besseren Service anzubieten.

So arbeiten wir

Wir helfen Ihnen bei der Recherche und Analyse Ihrer Medienpräsenz und themenrelevanten Meldungen. Mit unserer Presseauswertung lesen Sie die wichtigsten Inhalte in einer Übersicht.

Der Pressespiegel ist nützlich, um alle Artikel zu sammeln und zu katalogisieren, die eine Nachricht betreffen, die in Zeitschriften oder online, auf Websites, Blogs oder in sozialen Medien veröffentlicht wurde.

Was ist alles enthalten?

Wir durchsuchen zahlreiche Medien nach einer Erwähnung Ihrer Organisation. Weitere Themen sind optional hinzubuchbar. 

Eine kompakte Übersicht mit kurzer Beschreibung des Inhaltes und einen Verwais auf das Online-Medium zum nachlesen des kompletten Textes. 

Bei einer Print-Tageszeitung erhalten Sie wie bei der Online-Zeitung einen Auszug und die Seitenzahl, auf dem Sie diesen Bericht finden werden.

Bei der Clipping-Sammlung setzen wir auf professionelle Monitoring-Tools, die wir mit eigenen Recherchen zur Gegenkontrolle unterstützen. Die direkte und tägliche Beziehung zu Journalisten ermöglicht es uns, so viel wie möglich zu wissen, wann und wie bestimmte Nachrichten veröffentlicht werden, um Ihnen ein sofortiges Feedback zu geben.

Alle gesammelten Artikel werden zusammengefügt um einen präzisen Berichte zu erstellen. Dadurch können Sie die Verbreitung Ihrer Nachricht überprüfen und deren Wirkung in Bezug auf die Kommunikationsziele messen.

Für jeden unserer Kunden haben wir einen festen Tag für den Erhalt des Pressespiegels festgelegt.

Optional: Es besteht die Möglichkeit die Zeitungsartikel in voller Länge bei uns zu erwerben und diese auch in innerhalb Ihrer Organisation zu verbreiten. 

Hinweise zu den Lizenz- und Urheberrechten erläutern wir Ihnen dann gerne in einem Beratungsgespräch.

Sie die Möglichkeit, die Lieferung nach Ihren Wünschen anzupassen. Wählen Sie, ob Sie eine Presseauswertung einmal wöchentlich oder einmal im Monat erhalten möchten.

Wählen Sie Ihre Möglichkeiten

Vorteil Nr. 1

Der Hauptvorteil ist, dass es Ihre Glaubwürdigkeit steigert, da Dritte über Sie reden.

Vorteil Nr. 2

Eine Presseauswertung hat aber auch den Vorteil, dass Sie es auf andere Themen oder sogar auf Ihre Konkurrenz erweitern können. Manchmal ist doch gut zu wissen, was die anderen machen.

Vorteil Nr. 3

Sie können auf negative Ergebnisse schneller reagieren und kennen die Meinung der Öffentlichkeit über ein Thema.

Vorteil Nr. 4

Sie erkennen Entwicklungen zu einem Thema viel besser, da Sie immer auf dem Laufenden bleiben. Es ermöglicht „Markttrends“ rechtzeitig zu erkennen.

Diese Vorteile erhalten Sie zusätzlich von uns

Auf allen Geräten lesbar

Zeitersparnis

Gleichzeitige Nutzung durch mehrere Leser

Digitale Archivierung

Was sind unsere Quellen?​

Ein umfassender Pressespiegel sollte alle relevanten Informationsquellen abdecken, sowohl Print-Publikationen, als auch digitale Angebote auf einer Plattform, um die Informationsbeschaffung so einfach wie möglich zu gestalten.

Diese wären digitale und traditionelle Medien:

  • Tages- und Wochenzeitungen
  • Fachzeitschriften
  • Zeitschriften
  • Blogs und Foren
  • Soziale Medien
  • Online-Magazin

 

Massenmedien Pressespiegel
Warum sollten Sie dies uns überlassen?

Eine Presseauswertung zu machen ist eine mühsame und zeitraubende Arbeit. Wahrscheinlich haben Sie das schon erlebt. Sie müssen mit dem Sammeln der Artikel beginnen, was bereits eine beträchtliche Zeit in Anspruch nimmt.

Am schmerzhaftesten ist vor allem das Layout der Artikel. Nicht alle Artikel haben das gleiche Format oder lassen sich nur schwer in ein lesbares Format zusammenfügen. Dafür opfern Sie sehr viel unnötige Zeit.

Sie werden schnell feststellen, dass dies eine undankbare, langwierige und schmerzhafte Tätigkeit ist. Und dass das Ergebnis oft enttäuschend und unprofessionell und daher nicht sehr lohnend ist. 

Denn es ist Ihr Image, das Sie vermitteln, wenn Sie diesen Pressespiegel an Dritte weitergeben.

Aus diesen Gründen laden wir Sie ein, diesen Pressespiegel durchzuführen. Wir erstellen schnell einen professionellen Pressespiegel für Ihren Verein.

Vereins- und Verbandsnewsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten für Vereine und Verbände