Zweiter Muttertag in Zeiten der Pandemie – Muttertags-Bonus für Mutti

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Vollständige Meldung

Inhaltsverzeichnis

In seiner unnachahmlichen Art stellte Mark Twain, befragt nach seiner Mutter, fest: „Meine Mutter hatte einen Haufen Ärger mit mir, aber ich glaube, sie hat es auch genossen.“ – Was überwiegt nach einem Jahr Corona, nach einem Jahr geschlossener Schulen, Homeschooling, eingeschränkter Kontakte?

An jedem zweiten Sonntag im Mai ist Muttertag – auch dieses Jahr wieder, der zweite Corona-Muttertag, ein denkwürdiger Muttertag mit Kontaktsperren. Daher können mehr Menschen „ihre“ Mutter nur virtuell besuchen. Nach einem Jahr Corona kommt dem Muttertag eine besondere Bedeutung zu. Kinder mussten rund um die Uhr beschult und betreut werden, oft überwiegend von der Mutter, manchmal allein von der Mutter. Eltern, insbesondere Mütter waren auf sich allein gestellt, Betreuungsleistungen des Staates fanden kaum statt. „Statt warmer Worte im Podcast oder Presseerklärungen wäre ein Muttertags-Bonus eine informelle solidarisch-respektvolle Geste des Staates gegenüber den Müttern, die quasi staatliche Aufgaben übernommen haben. Der Bonus kann ein Gutschein sein nicht für Amazon oder Zalando, sondern solidarisch einzulösen – sobald möglich – vor Ort bei den vielen jetzt geschlossenen Gaststätten, Restaurants, Geschäften“, regt der ISUV-Vorsitzende, Rechtsanwalt Klaus Zimmer an.

Weiterlesen  ver.di – TVöD-Redaktionsverhandlungen abgeschlossen

Da Enkulturation und Sozialisation ein Jahr lang von den Eltern, von Müttern allein geleistet werden mussten und weiterhin müssen, stießen und stoßen Eltern an Grenzen, sind überlastet, überfordert. „In der Krise hat sich gezeigt, dass Alleinerziehende schnell überfordert sind. Überall dort, wo Mütter und Väter gemeinsam betreuen, ging und geht es Kindern und Eltern besser“, hebt ISUV-Pressesprecher Josef Linsler hervor und fordert: „Die Lehre aus der Krise kann nur sein, Kooperation von Eltern nach Trennung und Scheidung durch Familienrecht und Familienpolitik fördern, Alleinerziehen – wenn nur irgendwie möglich – vermeiden.“ Der Verband stellt fest, dass auf Grund des höheren Betreuungsaufwands Trennungseltern stärker kooperiert haben, weil Betreuung und Berufstätigkeit sonst nicht zu leisten waren.

Weiterlesen  Bundesverband Rauchfreie Alternative: Die SPD hat sich isoliert

Ein Jahr Pandemie hat das typisch deutsche traditionelle Idealbild „der Mutter“ – „Nur eine Mutter weiß allein, was lieben heißt und glücklich sein.“- gestärkt. „Es hat sich aber gerade in der Pandemie gezeigt, dass es viele Mutterrollen gibt, die auch intensiv ausgelebt wurden“, stellt Linsler fest und umreißt die Spannbreite: „Das reicht von der einfühlsam verständnis-, liebe- und humorvollen Mutter, quasi dem Fels in der Pandemie-Brandung, bis hin zur Umgangsverweigerin, die die Krise als Vorwand genutzt hat Betreuung und Umgang rücksichtslos zu streichen.“

„Wie auch immer und wo auch immer, sollten Kinder und Väter Müttern – nicht nur am Muttertag, aber da besonders – für Betreuung, Dienste und Empathie danken. Nicht nur mit Blumen, einer Karte und etwas Süßem danken, sondern der Mutter das schenken, was sie gerade im Pandemie-Jahr geschenkt hat, nämlich Zeit und Zuwendung. Ich kann mir vorstellen, so manche Mutter wartet gerade auf diese Aufmerksamkeit und schätzt sie“, empfiehlt der ISUV-Vorsitzende Klaus Zimmer.

Weiterlesen  Bundeskanzlerin Merkel auf dem Forschungsgipfel: Wir müssen innovativer, produktiver und schneller werden

ISUV – Kompetenz im Familienrecht seit über 40 Jahren

Der ISUV vertritt als größte deutsche und überparteiliche Solidargemeinschaft die Interessen von Bürgern, die von Trennung, Scheidung und den damit zusammenhängenden Fragen und Problemen betroffen sind. ISUV ist unabhängig, bundesweit organisiert und als gemeinnützige Organisation anerkannt.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt

AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) e.V. AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden Berlin (ots) Morgen findet in Kigali das letzte Ministertreffen im Vorfeld des AU-EU-Gipfels statt. Die unzureichende Einbeziehung der Zivilgesellschaft bei der Vorbereitung des Gipfeltreffens stößt beim Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) auf scharfe Kritik. Im Februar

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen Berlin, 25.10.2021 – Anlässlich der heutigen Aufnahme konkreter Koalitionsverhandlungen in den Arbeitsgruppen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke warnt der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eindringlich davor, die Enteignung von Immobiliengesellschaften in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. „Dieses Vorhaben missachtet völlig die

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen: Forst- und Holzwirtschaft fordert aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz

Berlin, 25.10.2021. Die Plattform Forst und Holz appelliert an die Verhandlungsparteien der Ampel-Koalition, die Weichen für aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz zu stellen und diese Klimaschutzleistung künftig entsprechend zu honorieren. Um die verschärften Klimaschutzziele zu erreichen, müssen aus Sicht der Verbände politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und für

Weiterlesen
Laubacher Wald: Wildnisprojekt im Westlichen Vogelsberg eingeweiht

Wildnisprojekt im Westlichen Vogelsberg eingeweiht Bundesumweltministerium fördert NABU-Projekt in Hessen Berlin/Gonterskirchen – Heute wurde das Wildnis-Projekt „Laubacher Wald“ offiziell eingeweiht. Auf der rund 225 Hektar großen Waldfläche wird die forstwirtschaftliche Nutzung eingestellt, damit sich der alte Buchenwald ungestört entwickeln kann. Die Fläche verbindet weitere Waldgebiete des Landes Hessens, in denen

Weiterlesen
BdB: Klein, aber kräftig

Klein, aber kräftig – Bei Pflanzen kommt es nicht nur auf die Größe an – Der Natur ihren Lauf lassen. Berlin, 25. Oktober 2021 – Es ist ein gutes Jahr für die Winterheide. Genügend Regen, kühlere Temperaturen – der Zwergstrauch liebt das, gedeiht einfach prächtig und wächst zu stattlicher Größe

Weiterlesen
SoVD fordert klares Bekenntnis zur Inklusion

SoVD fordert klares Bekenntnis zur Inklusion SoVD-Präsident Adolf Bauer: „Das Thema Inklusion muss in den Koalitionsverhandlungen von Beginn an in allen Bereichen selbstverständlich mitverhandelt werden.“ Berlin. Die Koalitionsverhandlungen für eine Ampel-Regierung haben begonnen. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) appelliert an die Koalitionspartner, die Belange von Menschen mit Behinderungen nicht zu vergessen.

Weiterlesen
WindenergieLand – Gesetz: Ein Vorschlag

Vorschlag für ein „Windenergie-an-Land“-Gesetz Bundesweit einheitliche Regelungen für den Ausbau der Windenergie an Land helfen, schnell mehr Windenergieanlagen zu errichten und bringen so den Klimaschutz voran. Ein neues „Windenergie-an-Land“-Gesetz kann dafür die Größen der Flächen pro Bundesland benennen, Vorgaben für die Beteiligung der Öffentlichkeit machen und einheitliche Regeln für den

Weiterlesen
Psychische Corona Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu

Psychische Corona Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu – mit starker sozialer Infrastruktur helfen Berlin, 25. Oktober2021. Viele Kinder sind am Limit – das ist der Corona-Befund der kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen der Caritas, die damit selbst ans Limit kommen. Angst, Einsamkeit, Depressionen, Ess- und Schlafstörungen, und Suizidalität

Weiterlesen
CCfDs sind kein Neustart, sondern eine Fortführung der Fehler des EEG

Familienunternehmer zur Klimapolitik der Ampel: Sorge vor wettbewerbsverzerrenden und teuren CCfDs Reinhold von Eben-Worlée: CCfDs sind kein Neustart, sondern eine Fortführung der Fehler des EEG Berlin, 25.10.2021. Mitte der Woche nehmen die Arbeitsgruppen ihre Arbeit auf. Die Koalitionsgespräche starten. Zum Start der Koalitionsverhandlungen sind DIE FAMILIENUNTERNEHMER vorsichtig optimistisch. „Das Sondierungspapier

Weiterlesen
VIER PFOTEN überreicht Zukunftsstudie an Präsidenten des World Health Summit 2021

Hamburg/Berlin, 25. Oktober 2021 – Aktivist:innen von VIER PFOTEN haben zum Auftakt des World Health Summit 2021 (WHS) vor dem Tagungsgebäude in Berlin demonstriert. Mit Großplakaten und riesigen fliegenden Viren-Ballons machten die Tierschützer:innen die führenden Vertreter:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik auf den Mangel echter Präventionsmaßnahmen in der Pandemiepolitik aufmerksam. VIER PFOTEN

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin