Zentralsauganlagen im Winter: Allergiefreies Zuhause möglich!

Obwohl Hausstauballergiker das ganze Jahr über Beschwerden haben, leiden sie im Winter besonders. Doch es gibt einen einzigartigen Ansatz, der die Allergenbelastung reduziert und für ein gesundes Raumklima sorgt. Die Broschüre "Gesundes Bauen - Moderne Haustechnik" vom BGV gibt wertvolle Tipps, wie man Hausstaubmilben und deren Auswirkungen auf die Atemwege erfolgreich bekämpfen kann. Erfahren Sie jetzt, wie Zentralsauganlagen eine optimale Lösung bieten und wie Sie sich den kostenlosen BGV-Ratgeber sichern können.

Bremen (VBR). Hausstauballergie im Winter: Zentralsauganlagen empfehlenswert!

Bonn (ots) – Hausstauballergiker leiden im Winter verstärkt unter Beschwerden aufgrund der erhöhten Allergenbelastung durch Hausstaubmilben. Die warme Heizungsluft begünstigt die Vermehrung der Milben und führt zu allergischen Atemwegserkrankungen wie Husten, Schnupfen und Atemnot. Der Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz (BGV) hat in der Broschüre “Gesundes Bauen – Moderne Haustechnik” Maßnahmen zur Reduzierung der Allergenbelastung in Innenräumen zusammengestellt, um ein gesundes Raumklima zu schaffen.

In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit fühlen sich Hausstaubmilben besonders wohl. Ihr Kot, der sich in größeren Mengen angesammelt hat, wird durch die trockene Heizungsluft mit dem Hausstaub verteilt. Teppiche bieten den Milben nicht nur Nahrung, sondern auch die ideale Umgebung, um sich weiter zu vermehren. Neben Haaren, Textilfasern und Federteilchen finden sich dort auch abgestoßene Hautschuppen, von denen Hausstaubmilben sich hauptsächlich ernähren. Betroffene reagieren mit Symptomen wie laufende Nase, Augenjucken und Atembeschwerden. Experten warnen davor, eine Hausstaubmilbenallergie zu unterschätzen, da sie zu chronischen Atemwegsbeschwerden führen kann, die sich bis zu einem Asthma bronchiale ausweiten können.

Lesen Sie auch:  Personalsicherung in der Pflege ist Wohlstandssicherung für das Land

Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand des BGV, empfiehlt Betroffenen, im Schlafraum die Heizung abzudrehen und das Fenster zu öffnen, bevor sie zu Bett gehen. In der gesamten Wohnung sollte sich möglichst wenig Staub ansammeln. Denn warme Luft wirbelt erfahrungsgemäß vermehrt Staub durch den Raum. Um Fußböden und Teppiche staubarm zu reinigen, ist regelmäßiges Staubsaugen erforderlich. Hierbei wird jedoch oft viel Staub aufgewirbelt. Eine staubarme Reinigung bieten Staubsauger mit Wasserfilter. Sie leiten die angesaugte Luft in ein Wasserbad, in dem Staubpartikel gebunden werden. So können Staub, Milben und Pollen anschließend einfach mit dem Schmutzwasser entsorgt werden. Idealerweise verfügt das Gerät über einen waschbaren HEPA-13-Filter und benötigt nicht mehr als einen Liter Wasser.

Eine noch effektivere Lösung für ein allergenfreies Raumklima sind Zentralsauganlagen. Bei diesem System wird die Abluft nach draußen geführt, sodass Fein- und Mikrostäube, Milben, Pollen, Bakterien und Allergene restlos aus der Wohnung entfernt werden. Das Rohrleitungssystem verbindet alle Etagen mit einem zentralen Sauggerät, das außerhalb des Wohnbereichs installiert wird. Dank der Saugdosen im Haus können Fußböden bequem auf der gesamten Wohnfläche gereinigt werden. Da Zentralsauganlagen ohne Abluftverwirbelung arbeiten, entfällt auch das aufwendige Entfernen von Staubpartikeln, die sonst auf Möbel geblasen werden. Dadurch reduziert sich der Reinigungsbedarf in der Wohnung erheblich.

Lesen Sie auch:  Verzögerung bei THG-Quote: BDBe fordert schnelle Anpassung

Der kostenlose BGV-Ratgeber “Gesundes Bauen – Moderne Haustechnik” steht interessierten Lesern als PDF zum Download unter www.bgv-gesundesbauen.de zur Verfügung.

Pressekontakt:
BGV e.V.
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
c/o MedCom International GmbH
René-Schickele-Straße 10
53123 Bonn
info@bgv-info-gesundheit.de

Original-Content von: BGV – Info Gesundheit e.V., übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Hausstauballergie im Winter / Zentralsauganlagen empfehlenswert!

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Zentralsauganlagen im Winter: Allergiefreies Zuhause möglich!

6 Antworten

    1. Na ja, ich persönlich finde Zentralsauganlagen im Winter super praktisch. Keine lästigen Staubsauger rumtragen oder Kabel entwirren. Aber jedem das Seine, nicht wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING