Hochwasserkatastrophe: Spendenaktion bringt fast 1,6 Millionen Euro ein

Verbandsnachrichten

Inhaltsverzeichnis

Vollständige Meldung

Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V.

Hochwasserkatastrophe: Spendenaktion des Genossenschaftsverbandes bringt fast 1,6 Millionen Euro ein

Volksbanken und Raiffeisenbanken steuern 500.000 Euro bei

Neu-Isenburg. Eine Summe von inzwischen 1,59 Millionen Euro hat die Spendenaktion des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen für die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eingebracht.

Einen Betrag von 500.000 Euro steuerten die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Verbandsgebiet aus ihrem Marketingfonds bei. Hinzu kommen rund 425.000 Euro Reinerträge aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Darüber hinaus leisteten im Rahmen der noch laufenden Spendenaktion zahlreiche weitere Unternehmen, Banken und Privatpersonen Spendenbeiträge in einer Gesamthöhe von bisher rund 660.000 Euro.

Weiterlesen  Bauernverband zur Machbarkeitsstudie zum Umbau der Tierhaltung

„Wir freuen uns sehr über die große Solidarität der Genossenschaftsbanken und der gesamten genossenschaftlichen Familie mit den betroffenen Regionen und danken allen Spender*innen herzlich“, unterstreicht Ingmar Rega, Vorstandsvorsitzender des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen.

„Auch wenn sich der komplette Schadensumfang noch nicht abschätzen lässt, ist klar, dass der Wiederaufbau viele Jahre dauern wird. Daher freuen wir uns, dass wir durch die Spenden einen wichtigen Beitrag für die Menschen vor Ort leisten können.“

Mit den eingehenden Geldern werden entsprechend der Satzung der GENOSSENSCHAFTSSTIFTUNG bedürftige Personen, gemeinnützige Einrichtungen und berechtigte öffentliche Institutionen unterstützt. Bei der Entscheidung über die Verteilung der Spendengelder werden Vertreter*innen von Genossenschaften aus den Flutgebieten einbezogen. Die Spendenaktion wurde Anfang August gestartet und ist ein Teil des umfangreichen Engagements der genossenschaftlichen Organisation in ganz Deutschland für die Flutopfer. Diese und weitere Aktionen werden selbstverständlich fortgesetzt.

Weiterlesen  Jagdverband: Jäger schaffen Lebensraum für den Bartgeier

„Weitere Spenden sind herzlich willkommen“, bekräftigt Rega. Unter dem Kennwort „Fluthilfe NRW und RLP“ können diese auf ein Treuhandkonto bei der gemeinnützigen GENOSSENSCHAFTSSTIFTUNG überwiesen werden: IBAN DE 92 5006 0000 0010 0292 54.

Hier gelangen Sie zur Spendenaktion: https://www.genossenschaftsverband.de/hochwasserkatastrophe/flutopferhilfe/

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt:

Sehr stabile Marktlage bei Milch und Co

Sehr stabile Marktlage bei Milch und Co Hamburg, 22.10.2021 – Anlässlich der Jahrestagung in Hamburg konnte der Vorsitzende des Milchindustrie-Verbandes Peter Stahl von einer sehr stabilen Marktlage berichten: „Ich will noch nicht von einer Überhitzung des europäischen Milchmarktes sprechen, die Rohstoffverfügbarkeit ist jedoch sehr angespannt.“ Der Verband legte seinen Jahresbericht

Weiterlesen

Peter Stahl: MIV wählt neuen Vorstand und erweitert Geschäftsführung

MIV wählt neuen Vorstand und erweitert Geschäftsführung Hamburg, 21.10.2021 – Anlässlich ihrer Jahrestagung in Hamburg hat die Mitgliederversammlung des Milchindustrie-Verbandes (MIV) den Vorstand gewählt. Der alte und neue Vorsitzende heißt Peter Stahl von der Hochland SE in Heimenkirch. Seine Stellvertreter sind Hans Holtorf von den frischli Milchwerken, Ingo Müller vom

Weiterlesen

SoVD hofft auf kluge Kompromisse in Koalitionsverhandlungen

Sozialverband Deutschland (SoVD) SoVD hofft auf kluge Kompromisse in Koalitionsverhandlungen Berlin (ots) Ob Klimawandel, Zukunft der Rente, Pflegenotstand oder Hartz-IV-Reform – die Herausforderungen für die kommende Bundesregierung sind groß und die Zeit drängt. „Anhebung des Mindestlohns auf 12 EUR, Bekenntnis zum Rentenniveau von 48 % und Renteneintrittsalter sowie die Absicht zur

Weiterlesen

Käserei Champignon ist Ausbildungsbetrieb des Jahres 2021

Käserei Champignon ist Ausbildungsbetrieb des Jahres Würdigung für langjähriges Engagement Hamburg, 22.10.2021 – Persönliche Stärken fördern, Auszubildende wertschätzen und individuell unterstützen – all das ist bei der Käserei Champignon-Hofmeister GmbH & Co. KG gelebte Praxis. Das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Heising im Allgäu wurde jetzt zum „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2021

Weiterlesen

Hochwasserkatastrophe: HPE-Unternehmen unterstützen Flutopfer mit Brennholz

HPE-Unternehmen unterstützen Flutopfer mit Brennholz Bad Honnef. Drei Monate nach einer der schwersten Unwetter-Katastrophen in der Geschichte Deutschlands kommt der Wiederaufbau nur langsam voran. Jetzt steht der Winter vor der Tür. Zwei Unternehmer aus Sachsen und Thüringen haben sich auf den Weg gemacht und Brennholz in die Region gebracht –

Weiterlesen

Sofortprogramm zur Stabilisierung der GKV-Finanzen

AOK-Bundesverband AOK fordert Sofortprogramm zur Stabilisierung der GKV-Finanzen/ Litsch: „Thema Gesundheit muss auf der Ampel-Agenda nach oben rücken“ Berlin (ots) Mit Blick auf die angelaufenen Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP hat die AOK-Gemeinschaft Vorschläge für ein Sofortprogramm vorgelegt, um die Leistungsfähigkeit der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung abzusichern. „Auf der Ampel-Agenda

Weiterlesen

Weihnachtsbäume in guter Qualität 2021

Nur Gutes von den Weihnachtsbäumen Keine steigenden Preise Ausreichend Bäume 21.10.2020 Trotz Dürre, Coronakrise und stark steigenden Energiekosten sieht es auf dem Weihnachtsbaummarkt entspannt aus – das ist die gute Nachricht, die die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) geben kann. Die Branche hat ausreichend Weihnachtsbäume in guter Qualität. Keine steigenden Preise

Weiterlesen

BHE-Betriebsvergleich liefert Mitgliedern wichtige Anhaltspunkte

Unternehmerische Potentiale erkennen – BHE-Betriebsvergleich liefert Mitgliedern wichtige Anhaltspunkte      Brücken, 22. Oktober 2021      Um die Effizienz des unternehmerischen Handelns beurteilen zu können, ist für Betriebe die Betrachtung der „Wirtschaftlichkeit“ enorm wichtig. Diese Kennzahl ergibt sich aus dem Erlös des Unternehmens im Verhältnis zu dem dafür notwendigen Aufwand. Um aus diesen

Weiterlesen

Mobilitätswende mit klaren Perspektiven für die Beschäftigten

BUND Die Ampel muss liefern: IG Metall und BUND fordern zügige Mobilitätswende mit klaren Perspektiven für die Beschäftigten Berlin (ots) Anlässlich der beginnenden Koalitionsverhandlungen fordern die IG Metall und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von der kommenden Bundesregierung umgehendes Handeln, um die Energie- und Mobilitätswende entschlossen voranzutreiben. Ein

Weiterlesen

Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum

AGA Unternehmensverband Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum Hamburg, 22. Oktober 2021. In den Verhandlungen im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum hat es heute einen Tarifabschluss gegeben. Dieser sieht vor, dass Löhne und Gehälter ab dem 01.10.2021 um 3 Prozent und ab dem 01.04.2022 um weitere

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin