Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg
Lesedauer: 8 Minuten
5/5
Über 10.000 Leser fanden 2022 unsere Beiträge hilfreich.

Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg

Inhaltsübersicht

Wenn Sie ehrenamtlich oder hauptberuflich in einem Verein oder Verband tätig sind, dann sollten Sie über die besten Weiterbildungsmöglichkeiten nachdenken.

Vereine und Verbände sind wichtige Organisationen in unserer Gesellschaft. Sie leisten wertvolle Arbeit für die Allgemeinheit und tragen zur Gestaltung unserer Gesellschaft bei. Damit diese Arbeit auch weiterhin erfolgreich sein kann, ist es wichtig, dass die Verantwortlichen in den Vereinen und Verbänden über umfangreiches Fachwissen verfügen.

Denn nur mit den entsprechenden Kenntnissen und Fähigkeiten können Sie auch in Zukunft Ihrem Verein oder Verband erfolgreich vorstehen. Aber auch in der Verwaltung, Planung und Organisation des Vereinsalltages sollten Sie über das beste Wissen verfügen,

Verantwortung, Engagement und Leistungsfähigkeit sind Schlüsselqualifikationen für erfolgreiche Vereinsführung, einer ehrenamtlichen oder einer hauptamtlichen Tätigkeit. Neu dazugekommen sind Kreativität, Kommunikation und flexibler Einsatz in Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Zum Vereinsalltag gehören auch gute Kenntnisse im Vereinsrecht, Vereinsmanagement und auch die Vereinsbuchhaltung.

Immer mehr Menschen engagieren sich freiwillig, doch was ist mit der Qualifizierung? Denn auch hier gilt: Je besser vorbereitet, desto erfolgreicher das Engagement. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Weiterbildung so wichtig ist und welche Vorteile sie birgt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Ehrenamt mit Freude angehen können und welche Rolle die Qualifizierung hierbei spielt.

Suchen Sie nach Weiterbildungsmöglichkeiten, um Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten zu steigern und Ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Im Folgenden finden Sie einige der besten Weiterbildungsmöglichkeiten, damit Sie in Ihrer Organisation weiter vorankommen.

Die 7 häufigsten Gründe, warum sich Menschen weiterbilden

Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg

Ehrenamtliches Engagement ist ein elementarer Baustein unseres Gesellschaftssystems. Doch was ist der beste Weg, um sich für ein ehrenamtliches Projekt weiterzubilden? Wir haben nach den Vorteilen von Weiterbildung für das Ehrenamt gesucht und siehe da – es gibt viele Gründe, sich weiterzubilden!

Dabei haben wir uns die Fragen gestellt:

  • Warum sollte man sich für ein Ehrenamt oder in einem Hauptamt weiterbilden?
  • Was sind die Vorteile von Weiterbildung im Ehrenamt?

Fachliche Fortbildung ist auch im Ehrenamt ein wichtiger Faktor. Ein vielfältiges Angebot an Qualifikationen hilft bei der Vorbereitung und Begleitung von Freiwilligenarbeit.

Vielleicht denken Sie: Warum soll ich immer wieder etwas Neues lernen? Ich weiß doch schon genug. Aber in der heutigen Welt, die sich ständig verändert, ist es wichtiger denn je, sich weiterzubilden und seine Fähigkeiten zu erweitern. Hier sind sieben Gründe, warum Sie sich weiterbilden sollten:

1. Um mit der sich verändernden Welt Schritt zu halten – so wie sich die Welt um uns herum verändert, so verändern sich auch die Fähigkeiten, die wir benötigen, um auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können. Indem wir ständig neue Dinge lernen, können wir mit den Veränderungen Schritt halten und der Zeit voraus sein.

2. Motiviert bleiben – wenn wir neue Dinge lernen und neue Fähigkeiten erwerben, gibt uns das ein Gefühl von Erfolg und stärkt unser Selbstvertrauen. Dies kann uns helfen, motiviert und an unserer Arbeit interessiert zu bleiben.

3. Um mehr Geld zu verdienen – laut einer Studie verdienen Arbeitnehmer, die sich kontinuierlich beruflich weiterbilden, mehr als diejenigen, die dies nicht tun. Laut einer Studie von gehalt.de sind es bis zu 24 Prozent mehr Gehalt. Wenn Sie also mehr Geld verdienen wollen, ist die Investition in Ihre eigene Entwicklung ein guter Anfang.

4. Um etwas zu bewirken – ob Sie sich nun ehrenamtlich für eine örtliche Wohltätigkeitsorganisation engagieren oder sich für einen sozialen Wandel einsetzen wollen, durch kontinuierliche Weiterbildung erwerben Sie die Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie benötigen, um in Ihrer Gemeinschaft etwas zu bewirken.

5. Bessere Vorbereitung auf den ehrenamtlichen Einsatz und eine sichere Begleitung aller Prozesse. Weiterbildungsseminare können etwa helfen, die notwendigen Fähigkeiten für das Ehrenamt zu entwickeln oder bestehende Skills zu verbessern. Auch soziale Kompetenz kann durch die Teilnahme an entsprechenden Seminaren verbessert werden. Ebenso sind berufliche Weiterbildungen auch eine vielversprechende Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sich von anderen Menschen inspirieren zu lassen.

6. Um die Demokratie zu stärken – Bürgerschaftliches Engagement ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und stärkt die Demokratie. Umso wichtiger ist es, dass ehrenamtlich Tätige gut ausgebildet sind und die bestmögliche Unterstützung erhalten. Warum bürgerschaftliches Engagement ohne Qualifizierung nicht denkbar ist? Ganz einfach, unsere Gesellschaft und alle Menschen entwickeln sich weiter. Um auf politische Einflüsse richtig reagieren zu können und falsche Strömungen entgegenzutreten, bedarf es auch Übung und Training damit umgehen zu können.

7.) Um auch privat helfen zu können. Eine qualifizierte Weiterbildung ist aber nicht nur für ehrenamtlich Engagierte ein Gewinn. Auch für Freunde und Familienangehörige ist es wichtig zu wissen, was in der Organisation passiert und was man selbst tun kann, um zu unterstützen. Die richtige Weiterbildung hilft hier, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. So versteht man besser, mit welchen Themen sich die Organisation beschäftigt und welche Aufgaben man selbst übernehmen kann.

Das sind die sieben Gründe, warum Sie Ihr ganzes Leben lang weiterlernen sollten. Indem Sie immer wieder neue Dinge lernen, bleiben Sie arbeitsfähig und motiviert, verdienen mehr Geld und können etwas in der Welt bewegen.

Das sind die besten Weiterbildungsmöglichkeiten.

Eine fundierte Vereinsausbildung ist die Grundlage für eine erfolgreiche Vereinsarbeit. Doch welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es und welche ist die beste für Sie? Wir haben uns die verschiedenen Möglichkeiten angesehen und stellen Ihnen hier die beiden besten Möglichkeiten vor.

Eigene inhouse Vereinsseminar

Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg

Ein Vereinsseminar ist eine hervorragende Möglichkeit, um sich umfassend über alle Aspekte der Vereinsarbeit zu informieren. In den Seminaren werden sowohl theoretische als auch praktische Inhalte vermittelt. Sie lernen alles über die Gründung und Organisation eines Vereins, über Finanzierungsmöglichkeiten und Förderprogramme, über das Vereinsrecht und die steuerliche Behandlung von Vereinen. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps für die tägliche Arbeit in Ihrem Verein.

Die meisten Vereine bieten regelmäßig Seminare an, sodass Sie sich immer auf dem aktuellsten Stand halten können. Sollten Sie in Ihrer Organisation noch keine eigenen inhouse Vereinsseminare anbieten, dann haben wir hier einen Tipp für Sie – so können Sie Weiterbildungsangebote in Ihrer Organisation anbieten:

Zunächst einmal sollte es möglich sein, die Weiterbildung individuell auf die Bedürfnisse der Ehrenamtlichen abzustimmen. So können insbesondere spezielle Seminare oder Workshops für bestimmte Zielgruppen angeboten werden.

Zudem ist es wichtig, dass die Weiterbildung auch praxisorientiert ist. Denn nur so können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, ihr Wissen direkt in der Praxis anzuwenden.

Last but not least sollte das Qualifizierungsangebot auch regelmäßig aktualisiert und erweitert werden. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die Ehrenamtlichen immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Doch oft fehlt die Zeit oder das Know-how, um die besten Weiterbildungsmöglichkeiten für einen Verein oder einen Verband herauszusuchen. Gerne stehen wir hier als Partner an Ihrer Seite. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf und wir unterstützen Sie beim Aufbau einer Übersicht für Weiterbildungsangebote für Ihre Mitarbeiter*innen.

Online-Plattformen

Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg

Auch online gibt es mittlerweile zahlreiche gute Angebote für die Weiterbildung im Bereich der Vereinsarbeit. Auf den Websites der verschiedenen Verbände und Fachgesellschaften finden Sie hilfreiche Informationen und Tipps für Ihre Arbeit. Viele dieser Websites bieten auch Online-Kurse an, in denen Sie alles über die Gründung und Organisation eines Vereins lernen können. Auch finanzielle Aspekte werden hier behandelt, wie die Vereinsbuchhaltung und das Vereinsmanagement. Bei vielen Anbietern können Sie eine online Weiterbildung durchführen.

1.) Laudius – eine der beliebtesten Fernschulen in Deutschland, bietet über 140 Fernlehrgänge an. Dabei sind auch viele Lehrgänge eine Bereicherung für jeden gemeinnützigen Verein, großen Verband, Sportverein oder einer anderen Organisation.

Diese Weiterbildungsangebote für das Ehrenamt bietet die Laudius GmbH an.

  • Arbeitsrecht – Kursdauer: 6 Monate
  • Kulturmanagement – Kursdauer: 8 Monate
  • Grundwissen Ökologie – Kursdauer: 9 Monate
  • Grundlagen der Altenbetreuung – Kursdauer: 10 Monate
  • Trauerbegleitung – Kursdauer: 8 Monate
  • Sport & Fitnessmanager (Laudius gepr.) – Kursdauer: 12 Monate

2.) Sie interessieren sich für einen Bachelor oder Masterabschluss? Dann können wir Ihnen auch das Wings-Fernstudium an der Hochschule Wismar nahelegen. Ob Zuhause, im Betrieb oder in den 16 Studien- und Prüfungsstandorte in Deutschland & Österreich können Sie die verschiedensten Qualifizierungen erreichen. Etwa das Studium zum Vereins- und Verbandsmanagement oder die Weiterbildung Sportpsychologie wäre für viele Vereine und Verbände eine Bereicherung.

3.) Das DIPF – Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation hat 2004 im Rahmen eines Projektes, das durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde, die Suchmaschine für Weiterbildung „iwwb.de“ entwickelt. Dank des großen Netzwerkes können Sie bundesweit nach den besten Weiterbildungsmöglichkeiten suchen. Nutzen Sie dazu das einfach die kostenlose Suchfunktion des Anbieters. Nach Ihrer Eingabe werden Sie automatisch auf die Website iwwb.de weitergeleitet.

Suche im InfoWeb Weiterbildung
Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt

iwwb 

4.) Als weitere Online-Plattform für Weiterbildungsmöglichkeiten hat die Bundesagentur für Arbeit den sog. „Kursfinder“ eingerichtet. Hier finden Sie Umschulungen, schulische Ausbildungen, (Berufs-)Sprachkurse, Chancen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse sowie weitere Bildungsdienste.

Tipp der Redaktion: Bei der Suche einer neuen Qualifizierungsmöglichkeit sollten Sie folgende Fragen immer stellen:

  • Wie viel kostet eine Weiterbildung?
  • Gibt es Förderungsmöglichkeiten?
  • Welche Voraussetzungen muss ich für eine Weiterbildung mitbringen?
  • Wie lange dauert eine Weiterbildung?
  • Welche Formen beruflicher Weiterbildung gibt es?

3.) Vereinsratgeber und Bücher

Nicht für alle Unternehmen oder Organisationen ist der Abschluss entscheidend, sondern das, was man kann. Mit den richtigen Büchern über den Vereinsalltag, Vereinsrecht oder Verbands- und Vereinsmarketing können Sie kostengünstig das nötige Know-how erlernen. Auch unser Vereinsratgeber kann Ihnen und Ihren Mitgliedern ein Stück neues Wissen vermitteln.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Vorstände, und die, die es werden wollen.

Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg

Ein erfolgreicher Verein bedarf einer starken Führung. Die besten Weiterbildungsmöglichkeiten, um in Ihrer Organisation weiter voranzukommen, bietet Ihnen die Teilnahme an einem Vereinsmanagement-Seminar. In einem solchen Seminar lernen Sie nicht nur alle wesentlichen Aspekte der Vereinsführung kennen, sondern bekommen auch die Möglichkeit, mit anderen erfolgreichen Vereinsvorständen zu diskutieren und von deren Erfahrungen zu profitieren.

Aufgaben eines guten Vereinsvorstandes

Um erfolgreich zu sein, muss jeder Verein einige Grundsätze beachten.

So sollte die Satzung stimmen und alle Mitglieder müssen wissen, was der Zweck des Vereins ist. Auch die Planung der Vereinsfinanzen ist wichtig:

  • Wie viel Geld beabsichtigt der Verein auszugeben und woher soll dieses Geld kommen?
  • Welche Ziele will der Verein erreichen?

Diese Fragen sollten gut durchdacht sein, damit später keine unangenehmen Überraschungen entstehen.

Natürlich ist es auch wichtig, dass alle Aktivitäten des Vereins gut organisiert sind. Jeder ehrenamtliche Helfer*in und jede*r Mitarbeiter*in sollte wissen, welche Aufgaben er/sie hat und wann diese erledigt werden müssen. Dabei spielt eine gute Kommunikation auch eine entscheidende Rolle.

Um alle Fragen rund um den Verein beantworten zu können und Aufgaben richtig zu managen, sollten gute Vereinsvorstände und Führungskräfte richtig ausgebildet, aber auch auf dem neusten Wissensstand sein.

Förderungsmöglichkeiten der Weiterbildung

Schnell Geld sparen - die besten Online-Shops für Vereine

Bei der Antwort auf die Frage „Wie viel kostet eine Weiterbildung?“ brechen viele Ihre Suche nach einer neuen Qualifikation ab. Die Kosten für eine professionelle Weiterbildung sind nicht unerheblich. Aber es gibt viele Förderungsmöglichkeiten. Das sind drei besten Förderungsmöglichkeiten für eine Weiterbildung:

1.) Steuern sparen – die Aufwendungen für eine Fortbildung können Sie teilweise als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dabei können Sie folgende Kosten steuerlich geltend machen:

  • Studiengebühren
  • Gebühren für die Prüfung und die Seminare
  • Kosten für die Übernachtung und der Verpflegung bei einer Seminarteilnahme
  • Fahrkosten zu den Seminaren
  • Bücher und Arbeitsmittel

2.) Bildungs- bzw. Qualifizierungsschecks der Bundesländer – Einzelne Bundesländer verteilen sog. Bildungs- bzw. Qualifizierungsschecks um Kursgebühren bis zu 50 % zu fördern. Dabei gibt es unterschiedliche Kriterien und Auflagen. Unter www.foerderdatenbank.de finden Sie alle Förderungen für Ihre Weiterqualifizierung.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat zudem eine Website eingerichtet, damit Sie einen Überblick über alle Fördermöglichkeiten. Unter www.bildungspraemie.info finden Sie Fördermöglichkeiten und weiterführende Links rund um das Thema Weiterbildung.

3.) Förderung freiwillig/ehrenamtlich Tätigkeit – Die Laudius Akademie bietet allen ehrenamtlich und freiwillig Tätigen einen Rabatt von 15 % auf alle Lehrgänge an. Hier finden Sie mehr zu den Förderungsmöglichkeiten der Laudius Akademie. Aber auch die Fernhochschule Wismar bietet mit Ihrem Deutschlandstipendium für Ehrenamtler Unterstützung an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Fazit

Ich hoffe, dieser Blogpost hat Ihnen einen guten Überblick über die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten für Vereinsvorstände und Vereinsmitarbeiter gegeben. Nehmen Sie sich die Zeit, sich mit den unterschiedlichen Optionen auseinanderzusetzen und entscheiden Sie dann, welche für Sie und Ihren Verein am besten geeignet ist. Eines ist jedenfalls klar: Ohne das nötige Fachwissen wird es schwer, Ihren Verein erfolgreich zu führen. Also investieren Sie in Ihre Weiterbildung – es wird sich lohnen!

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.

Jetzt den Beitrag Mit einer Weiterbildung im Ehrenamt und Hauptamt zum Erfolg teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Einfach und schnell beraten lassen:

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag?

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING

Sie wollen neue Mitglieder werben oder 
Ihre Mitglieder mehr an sich binden? 

Sie planen eine Aktion, eine Feier oder ein Event?