Wachstumschancen durch ZIA: Neue Möglichkeiten für Investitionen in Infrastruktur und Immobilien

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) erwartet durch die Überarbeitung der Verordnung über europäische langfristige Investmentfonds (ELTIF) neue Chancen für Infrastruktur- und Immobilieninvestitionen. Die ELTIF-Novelle wird ab Januar 2024 angewendet und soll unter anderem die Aufnahme von Fremdkapital und die flexiblere Gestaltung der Risikomischung erleichtern. Der ZIA bewertet die Überarbeitung der Verordnung insgesamt als gelungen und sieht darin eine wichtige Grundlage, um privates Kapital für Infrastrukturinvestitionen zu mobilisieren.


Pressemeldung:

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) erwartet neue Chancen für Infrastruktur- und Immobilieninvestitionen durch die ELTIF-Novelle. Der Spitzenverband der Immobilienbranche bewertet die Überarbeitung der Verordnung über europäische langfristige Investmentfonds als gelungen und hofft auf eine bessere Nutzung des bisher nur verhalten genutzten Investmentvehikels. Ab Januar 2024 muss die überarbeitete ELTIF-Verordnung angewendet werden und insbesondere Erleichterungen bei der Aufnahme von Fremdkapital sowie eine flexiblere Gestaltung der Risikomischung können die Immobilieninvestitionen beflügeln. Der neue rechtliche Rahmen erleichtert außerdem den grenzüberschreitenden Vertrieb von Kleinanlegern. Der ZIA sieht in den neuen Regelungen eine wichtige Grundlage, um privates Kapital für die dringend benötigten Infrastrukturinvestitionen zu mobilisieren. Der Verband vertritt mit seinen Mitgliedern, darunter 30 Verbände, rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Lesen Sie auch:  E-Rezept: Bundesregierung muss digitale Einlösewege für Patienten und Online-Apotheken ermöglichen

Original-Content von:

Quelle: www.presseportal.de
übermittelt durch news aktuell


Weitere Informationen über den Verband

– Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. ist eine Lobbyorganisation der deutschen Immobilienwirtschaft.
– Der Verband wurde im Jahr 2006 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin.
– Der ZIA hat mehr als 30 Mitgliedsverbände, darunter der Immobilienverband IVD, der deutsche Baugewerbeverband und der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen.
– Der Verband vertritt über 37.000 Unternehmen und mehr als 900.000 Beschäftigte in der Immobilienbranche.
– Der ZIA setzt sich für einen fairen Wettbewerb und eine transparente und effiziente Regulierung in der Immobilienwirtschaft ein.
– Die Mitglieder des ZIA sind in verschiedenen Arbeitskreisen und Kommissionen organisiert, die sich mit verschiedenen Themen wie Stadtentwicklung, Finanzierung oder Nachhaltigkeit beschäftigen.
– Der Verband organisiert regelmäßig Veranstaltungen, Konferenzen und Workshops zum Austausch zwischen den Mitgliedern und zur Vertretung der Interessen der Branche.
– Der ZIA hat einen Vorstand, der aus verschiedenen Vertretern der Mitgliedsverbände besteht, sowie eine Geschäftsführung.
– Der Verband veröffentlicht regelmäßig Studien und Analysen zur Entwicklung der Immobilienbranche und zur wirtschaftlichen Bedeutung des Sektors.
– Der ZIA setzt sich auch für eine gesellschaftliche Verantwortung der Immobilienwirtschaft ein und engagiert sich in verschiedenen Initiativen und Projekten, z.B. zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum oder zur Integration von Flüchtlingen.

Presse /news Verbandsnachrichten

23 Antworten

  1. Ich verstehe nicht, warum wir in Infrastruktur und Immobilien investieren sollten. Lasst uns lieber in fliegende Autos investieren!

  2. Ich glaube nicht, dass ZIA wirklich neue Investitionsmöglichkeiten in Infrastruktur und Immobilien bietet. Gibt es überhaupt Beweise dafür?

    1. Natürlich gibt es Beweise! Mach deine Hausaufgaben, bevor du solche Behauptungen aufstellst. ZIA hat zahlreiche erfolgreiche Projekte in Infrastruktur und Immobilien durchgeführt. Informiere dich, bevor du Zweifel äußerst.

    1. Na ja, jeder hat seine eigenen Vorlieben und Meinungen. Aber ZIA hat definitiv seine Vorteile und hat bereits vielen Menschen geholfen, ihre Investitionen zu diversifizieren. Es schadet nicht, über den Tellerrand zu schauen und neue Möglichkeiten zu erkunden.

  3. Ich habe gehört, dass ZIA die Wachstumschancen in Infrastruktur und Immobilien verbessern kann. Was denkt ihr?

  4. Ich verstehe den Hype um ZIA nicht. Gibt es nicht schon genug Möglichkeiten für Investitionen in Immobilien?

    1. Ach komm, immer diese Meckerei. Der ZIA ist doch eine großartige Möglichkeit, um sich weiterzubilden und Kontakte zu knüpfen. Wenn du bessere Vorschläge hast, dann raus damit. Sonst einfach mal die Klappe halten!

  5. Also ich finde, dass das alles totaler Quatsch ist! Investitionen in Infrastruktur und Immobilien? Langweilig!

    1. Das ist eine oberflächliche Annahme. ZIA fördert Investitionen und Wohlstand für alle. Es liegt an der Regierung, soziale Ungleichheiten zu bekämpfen. Die Schuld auf ZIA zu schieben ist zu einfach.

  6. Ich glaube nicht, dass Investitionen in Infrastruktur und Immobilien wirklich so lukrativ sind. Was denkt ihr?

    1. Das ist deine Meinung, aber viele Experten sind anderer Meinung. Investitionen in Infrastruktur und Immobilien können langfristig sehr rentabel sein. Es kommt natürlich auf die genaue Situation und den Markt an. Aber ich denke, es lohnt sich definitiv, darüber nachzudenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING