Verbandsumfrage 2021

Wünsche und Forderungen von Verbänden, Vereinen sowie deren Mitglieder an die Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

2021 wird ein spannendes Jahr, in dem sich hoffentlich wieder vieles zum Guten wenden wird, und wir alle wieder ein großes Stück unserer gewohnten Normalität zurückerlangen werden. 

Wir erstellen einen bundesweiten Katalog aus der Verbandsumfrage mit Ihren Forderungen und Wünschen. Damit werden wir die jeweiligen Gruppierungen, Wirtschaftszweige oder Personengruppen konfrontieren.

Angesichts der Bundestagswahl und mehreren Landtagswahlen im Jahr 2021, werden wir die jeweiligen Kandidaten von verschiedenen Parteien aus Ihrer Region direkt ansprechen und um eine persönliche Antwort bitten.

Nachdem wir Ende des Jahres alle Forderungen und Wünsche mit den jeweiligen Antworten, die wir aus der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erhalten haben, eingepflegt haben, werden wir diese abgleichen.

Vereinzelt werden wir Mitglieder und Verbände im Laufe des Jahres kontaktieren und nach einem Zwischenergebnis fragen. Hierbei soll ein Zeitverlauf über die Entwicklung der Umsetzung entstehen.

Wir wollen auch Synergien zwischen unterschiedlichen Verbänden und Vereinen herstellen. Hierzu werden wir identische Aussagen koppeln. Dadurch zeigen wir der Öffentlichkeit, dass es viele Wünsche und Forderungen seitens einer breitgefächerten Organisationswelt gibt. Somit schaffen wir eine größere Aufmerksamkeit – egal wie groß ein Verband oder ein Verein ist.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die folgenden Fragen aus Sicht Ihrer Organisation oder eines Verbandsmitgliedes beantworten oder diese Fragen an weitere Verbände und Mitglieder weiterleiten würden.

Bitte füllen Sie die Umfrage bis Ende Februar / Anfang März aus. 

Hier finden Sie eine Auswahl an Antworten
  • VOA – Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V.:

    Wirtschaftliche und politische Stabilität weltweit

  • Vmf Verband medizinischer Fachberufe e.V. :

    Das wir gehört werden und für alle vom Verband vertretenen Berufe endlich bundeseinheitliche Tarifverträge bekommen

  • VKE – Kosmetikverband: 
    -Rückkehr zum „New Normal“
    – erfolgreiche Umsetzung eines Restrukturierungs-/ Kompetenzprojektes
    – zufriedene Mitarbeiter*innen

  • Verband Wohneigentum Bezirk Niederbayern e.V.:

    Unser größter Wunsch für 2021 ist sicherlich, dass sich wieder viele neue Mitglieder unserem Verband der Haus- und Wohnungseigentümer anschließen.

  • Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB):

    Die Corona-Pandemie aus den Pflegeeinrichtungen und -diensten zurückzudrängen und dazu beizutragen, dass die private professionelle Pflege die bestmögliche Versorgung der Pflegebedürftigen sichstellen kann.

  • 1. Magdeburger Basketballclub e.V.
    „Das wir endlich mit den Kids in die Halle kommen und das wir nach dem letzten Jahr endlich wieder wachsen als Verein.“
  • Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS (AKIK):
    „Bei Entscheidungen, die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche haben, müssen immer auch entsprechende Interessensvertreter miteinbezogen werden. Die Bedürfnisse von (kranken) Kindern sollten einen höheren Stellenwert bekommen.“
  • vLw – Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen NRW e. V.:
    „Schnellstmöglich in die Normalität zurückzukehren“

  • Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) e.V.:
    „Eine Präsenz-Mitgliederversammlung und Fachtagung.“

  • „DLRG Bezirk Frankenland e.V. :Die Wiederöffnung von Schwimmbädern, so dass Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten bestehen“

  • „DLRG Bezirk Hannover-Stadt e.V.: Eine finanzielle Ausstattung wie vor Corona, Möglichkeit den „Unterhalt des Verbandes“ selbst zu verdienen und nicht von der Großzügigkeit Dritter abhängig zu sein.“

  • „DLRG Bezirk Rhein-Neckar: Weiterhin finanzielle Förderungen in allen Bereichen der DLRG durch Bund/Land Bädersterben beenden“

  • „DLRG Landesverband Thüringen e.V.: Aufnahme des Ausbildungs- und Vereinsbetriebes“

  • Fahrgastverband PRO BAHN e.V.: Wir wünschen uns, dass der Aufschwung des öffentlichen Verkehrs, der bis vor der Pandemie anhielt, sich ungebremst nach deren Auslaufen fortsetzt.
  • „Haldenwanger Gaudi e.V.: Dass sie trotz Corona noch besteht.“

  • „Interessengemeinschaft Epidermolysis Bullosa e. V. DEBRA Deutschland:
    Bessere Unterstützung von pflegenden Angehörigen. Weniger Bürokratie und bessere finanzielle Absicherung von pflegenden Angehörigen. Mehr Unterstützung von seltenen Erkrankungen, sie tauchen häufig nicht in GdB Tabellen auf oder in Arzneimittelverordnungen oder in Heilmittelverordnungen. So sind die pflegenden Angehörigen zusätzlich belastet weil sie für alles zum Teil jahrelang kämpfen müssen und dabei noch verarmen. Mehr Barrierefreiheit im öffentlichen Raum. Breitere Gehwege, mehr behinderten WCs, mehr bezahlbarer Wohnraum und auch barrierefreier Wohnraum. Mehr Inklusion, nicht nur auf dem Papier. Mehr Frauen in Führungspositionen. Gendergerechte Sprache im Deutschunterricht. Hygienesensibilisierung bereits im Kindergarten. Impfung von pflegenden Angehörigen.“ 
  • VOA – Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V.:
    Keine Präsensveranstaltungen, keine neuen Mitglieder, Austritte
  • Vmf Verband medizinischer Fachberufe e.V. :
    Keine Präsenzveranstaltungen, Seminare usw
  • VKE – Kosmetikverband: 
  • erheblich mehr Arbeit zur Unterstützung der Mitgliedsunternehmen
  • Erschließung neuer Themenfelder
  • Generierung von neuem „Know-how“
  • Ausweitung / Umstellung auf Online-Formate
  • Verband Wohneigentum Bezirk Niederbayern e.V.:

    Die Corona-Pandemie hat sich äußerst negativ auf unser Verbandsleben ausgewirkt. Der Bezirksverband Niederbayern ist ja in viele örtliche Siedlergemeinschaften aufgeteilt, die als Vereine organisiert sind. Dort sind ganz überwiegend die Jahreshauptversammlungen ausgefallen, so dass der Kontakt des Bezirksverbandes zu den Vereinen und von den Vereinen zu den Mitgliedern darunter erheblich leidet. Deshalb wird auch befürchtet, dass durch den Verlust der Nähe eine gewisse Entfremdung eintritt und wir Mitglieder verlieren und auch Erschwernisse eintreten Vorstandspositionen neu zu besetzen.

  • Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB):
    • Erhöhte Anforderungen (qualitativ und quantitativ) an die Mitgliederkommunikation
    • Gesteigerte Nachfrage nach Verbandsleistungen (Beratung, Service, Qualität)
    • Wegfall des persönlichen und fachlichen Austauschs und Verlagerung hin zu online
    • Verlagerung des Fort- und Weiterbildungsangebots ins Internet
  • 1. Magdeburger Basketballclub e.V.
    Wir mussten leider den kompletten Trainingsbetrieb einstellen mit Unterbrechungen. Wir haben von März bis Dezember vielleicht 2 Monate trainieren können. Ich hoffe das es dieses Jahr besser wird.
  • Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS (AKIK):
    „Vorstandsarbeit kann nur noch online stattfinden. Betreuung von kranken Kindern und Jugendlichen in den Kinderkliniken ist nur noch sehr eingeschränkt möglich.“
  • vLw – Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen NRW e. V.:
    „Kaum Präsenzveranstaltungen, sttadessen ein Marathon von virtuellen Veranstaltungen und Fortbildungen“
  • Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) e.V.:
    „Wir haben das erste Mal eine Online Mitgliederversammlung abgehalten und wir setzen verstärkt auf digitale Kommunikation.“
  • VOA – Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V.:
    Praktische Lösungen, Steuern senken, Energiepreise senken, Politische Vorhaben auf die Folgen für die Wirtschaft abstellen
  • Vmf Verband medizinischer Fachberufe e.V. :
    Medizinische, zahnmedizinische, tiermedizinische Berufe und auch Zahntechniker, Anerkennung und Rettungsschirmunterstützung erhalten.
  • VKE – Kosmetikverband:
    schnellstmögliche Öffnung des Einzelhandels und der Gastronomie
    Ermöglichung des Offline-Konsums
    „Weg von der Gießkanne – zielgerichtete, schnelle und unbürokratische Zurverfügungstellung von Fördermitteln“
    Schluss mit der „Kanzlerin/Ministerpräsident*innen – Corona- Runde“ – eine umfassende Beteiligung des Parlaments ist nötig
  • Verband Wohneigentum Bezirk Niederbayern e.V.:

    Unser Wunsch an die Politik ist, dass die Rahmenbedingungen für das Ehrenamt weiter verbessert werden. Hier ist zwar in der Vergangenheit steuerlich bereits einiges geschehen. Dies reicht unserer Ansicht nach jedoch noch nicht aus. Das Ehrenamt müsste noch attraktiver gestaltet werden in Anbetracht dessen, dass die Politik ständig den Wert des Ehrenamtes für die Gesellschaft betont.

  • Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB):
    Eine nachhaltige und generationengerechte Pflegereform in 2021. Jeder Reformansatz muss sich daran messen lassen, ob er den demografischen Herausforderungen für die Finanzierbarkeit der Pflegeversicherung gerecht wird.
  • 1. Magdeburger Basketballclub e.V.
    Sie sollten die Vereine besser unterstützen und auch etwas für den Amateursport tun.
  • Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS (AKIK):
    „Wahrnehmung von (kranken) Kindern und Jugendlichen und ihren Rechten. Politische Entscheidungen müssen auch unter Berücksichtigung der Altersgruppe von 0-18 Jahren getroffen werden. Auch wenn kranke Kinder nur einen kleinen Bruchteil der Patienten in Deutschland ausmacht müssen sie wahrgenommen werden.“

  • vLw – Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen NRW e. V.:
    „Transparenten und strukurierten Rahmen für alle Gruppierunegn (Unternehmen, Verbände, Haushalte etc) zu schaffen“

  • Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) e.V.:
    „Entlastung von Pflegenden muss viel mehr in den Vordergrund gerückt werden. Derzeit wird primär über Pflegeheime u.ä. diskutiert. Dort werden aber nur ca. 1/3 aller zu Pflegenden versorgt.

    Forderung richtet sich direkt an das Bundesgesundheitsministerium“

  • VOA – Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V.:
    Lösungen mit Wissenschaft und Forschung entwickeln
  • Vmf Verband medizinischer Fachberufe e.V. :
  • VKE – Kosmetikverband: 
    keine Forderungen, sondern eine Hoffnung: durchhalten und kreativ bleiben
  • Verband Wohneigentum Bezirk Niederbayern e.V.:

    Unser Wunsch an die Wirtschaft wäre einen Beitrag zu leisten an unsere Organisation bzw. für Vereine im Allgemeinen, dass den Mitgliedern beim Einkauf oder auch bei Bauaufträgen Vorteile eingeräumt werden, da ja die Eigentümer von Wohnhäusern und Eigentumswohnungen eine für die Wirtschaft nicht unbedeutende Klientel darstellen.

  • Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB):
    Eher den Wunsch, dass die Bereitschaft zu Investitionen aufrechterhalten wird und die Flexibilität beibehalten wird, ständig auf die sich wechselnden Anforderungen zu reagieren.
    Forderung richtet sich an den speziellen Wirtschaftszweig: Pflege
  • 1. Magdeburger Basketballclub e.V.
    Die Wirtschaft soll sich erst einmal erholen. Nur gut aufgestellte Sponsoren nutzen den Vereinen etwas.
  • Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS (AKIK):
    „Kindergesundheit darf nicht unter ökonomischen Gesichtspunkten behandelt werden. Die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen sollte nicht an wirtschaftliche Ziele gebunden sein.“
  • vLw – Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen NRW e. V.:
    „Kreative und geeignete Lösungen zum Umgang mit der Pandemie zu finden“
  • Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) e.V.:
    „Mehr Klimaschutz, mehr Home Office, mehr Menschlichkeit“
  • VOA – Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V.:
    mehr Initiative, Tatkraft, weniger Ruf nach Staat, Eigenverantwortung
  • Vmf Verband medizinischer Fachberufe e.V. :
    Unsere Arbeit anerkennen, nicht nur das Pflegepersonal
  • VKE – Kosmetikverband: 
    Corona nicht leugnen, sondern als Herausforderung akzeptieren.
    Politikentscheidungen in diesem Zusammenhang kritisch und kompetent begleiten.
  • Verband Wohneigentum Bezirk Niederbayern e.V.:
    An die Zivilgesellschaft haben wir den Wunsch Engagement für das Ehrenamt zu zeigen, da bei Wegbrechen der Organisationen auch Lebensqualität verloren geht.
  • Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB):
    Die während der Pandemie immer neu formulierten und immer höher geschraubten Anforderungen an die Pflege sind ein gesamtgesellschaftlicher Anspruch und dürfen nicht alleine auf dem Rücken der Einrichtungen und ihrer Mitarbeiter abgeladen werden. Neben der Politik ist auch die Zivilgesellschaft aufgerufen eine Überforderung der Pflege durch überzogene Erwartungen zu verhindern.
  • 1. Magdeburger Basketballclub e.V.
    Auch hier sollten sich viele von den finanziellen Problemen erholen und nicht nur immer an sich selber denken 🙂
  • Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS (AKIK):
    „Bessere Aufklärung von Kindern über ihre Rechte und Vertretung dieser Rechte.“
  • vLw – Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen NRW e. V.:
    „Zur inner- und überstaatlichen Solidarität (insbesondre auch mit Entwicklungsländern) mit der Umsetzung von Maßnahmen aufzurufen“
  • Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) e.V.:
    „Mehr Verantwortungsbewusstsein, weniger Querdenken. Impfen lassen!“
FAQ

Verbände und Vereine können diese Statements gerne als Organisation oder als Einzelperson beantworten. Wir freuen uns gleichermaßen auf Antworten aus dem Vorstand oder aus Sicht eines einzelnen Mitgliedes.

Als Plattform für Verbände und Vereine ist es für uns das Hauptziel, dass das Ehrenamt und die Verbandsarbeit jeglicher Organisationen gefördert und ausgebaut werden. Gerade für regionale Organisationen entsteht dadurch eine größere Wahrnehmung.

Sie haben weitere Fragen oder wollen uns diesbezüglich kontaktieren? Schreiben Sie uns doch eine kurze E-Mail an verbandsumfrage@verbandsbuero.de und wir rufen Sie einfach zurück.

Wir werden alle Forderungen und die dazugehörigen Antworten auf unserer Website veröffentlichen und auf unseren Social-Media-Seiten teilen.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag?

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING