Rürup-Rente schnell und einfach vergleichen

Sag's auch anderen Vereinsmitgliedern und Freunden:
Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp
Telegram

Eine gute Vorsorge ist heute wichtiger denn je.Auch wenn die Rente laut Bundesregierung sicher scheint, so ist bereits jetzt klar: Sie wird nicht reichen, damit Sie Ihre Lebensstandards im hohen Alter halten können. Daher ist es wichtig, dass Sie bereits jetzt Versorgungen treffen.

Zur privaten Altersvorsorge gehört auch die Option der Rürup-Rente. Sie ist eine Sonderform der privaten Rentenversicherung. Mit dem angesparten Geld können Sie Ihre Rente oder Pension später aufstocken.
Die Rürup-Rente wurde 2005 eingeführt und soll dazu beitragen mit Hilfe staatlicher Unterstützung, die eigentliche gesetzliche Rente oder Pension aufzustocken. 

Der Namensgeber und Entwickler der Rürup-Rente ist Bert Rürup. 

Für wen eigenen sich die Rürup-Rente?

Eine Rürup-Rente richtet sich in erster Linie an sozialversicherungsbefreite Selbstständige, die weder durch die betriebliche Altersvorsorge noch die Riester-Rente Rücklagen für das Alter aufbauen können. Aber auch Arbeitnehmer*innen können das Modell einer Rürup-Rente nutzen.

Da man die Beiträge im Erwerbsalter steuerlich absetzen kann, ist dies eine gute Variante für Gutverdiener*innen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

So sparen Sie ganz einfach Geld.

Hinweis zum Anbieter der Formulare:
Vereins- und Verbandsnewsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten für Vereine und Verbände