VENRO fordert stärkere Beteiligung lokaler Organisationen in der humanitären Hilfe

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Inhaltsverzeichnis

Vollständige Meldung

Berlin, 21. Mai 2021 – Zum 5. Jahrestag des Humanitären Weltgipfels spricht sich der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) für eine Stärkung lokaler Akteur_innen in der humanitären Hilfe aus. Mindestens die Hälfte aller Fördermittel sollte möglichst direkt an Organisationen in den jeweiligen Krisenländern gehen. 

„Es ist wichtig, lokalen Akteur_innen eine größere finanzielle Mitgestaltung und Mitentscheidung in der humanitären Hilfe zu ermöglichen. Denn sie sind es, die vor Ort den besten Zugang zu Betroffenen haben und am besten wissen, welche Unterstützung benötigt wird“, erklärt Carsten Montag, Vorstand von VENRO. 

Auf dem ersten Humanitären Weltgipfel am 23. und 24. Mai 2016 in Istanbul schlossen 63 Organisationen und Geberländer mit dem Grand Bargain eine einzigartige Vereinbarung, um die Wirksamkeit des humanitären Systems zu erhöhen. „Wir begrüßen daher ausdrücklich das Anliegen, im Zuge eines Grand Bargain 2.0 die Lokalisierung zu beschleunigen und die direkte Finanzierung lokaler NRO auszubauen“, betont Montag. „Wir erwarten, dass sich die Bundesregierung hierfür stärker einsetzt.“

 

Seit dem Humanitären Weltgipfel vor fünf Jahren hat sich die Zahl der Menschen, die auf humanitäre Unterstützung angewiesen sind, nahezu verdoppelt. Die Klimakrise, die COVID-19-Pandemie und ungelöste Konflikte wie im Jemen oder Nahost verschärfen weltweit die ohnehin prekäre Lage der Betroffenen. „Es ist dringender denn je, hierfür ausreichend Mittel zur Verfügung zu stellen und das internationale humanitäre System wirkungsvoller zu gestalten“, führt Montag aus. „Letztendlich muss es aber primäre Aufgabe der Politik bleiben, Krisen frühzeitig zu verhindern und abzumildern und dadurch die Notwendigkeit humanitärer Unterstützung zu verringern.“

 

Hintergrund:
Die direkte Finanzierung von lokalen humanitären Organisationen gehört zum Kern des Grand Bargain. Bislang erreichen jedoch nur zehn der 63 Unterzeichnenden das Ziel, mindestens 25 Prozent der humanitären Mittel „so direkt wie möglich“ an lokale Organisationen weiterzuleiten. Die Bundesregierung erreichte 2020 erst 22 Prozent. Im Juni 2021 beraten die Unterzeichner_innen über einen Bargain 2.0.

 

Die Forderungen von VENRO zur Zukunft des Grand Bargain finden Sie in unserer Stellungnahme „Wann kommt der Systemwandel in der humanitären Hilfe?“ (PDF).

 

Presseanfragen und Kontakt:
Silvan Rehfeld | 030/2639299-24 | s.rehfeld@venro.org

 

VENRO (www.venro.org) ist der Bundesverband entwicklungspolitischer und humanitärer Nichtregierungsorganisationen (NRO). Ihm gehören rund 140 deutsche NRO an, die in der privaten oder kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit, der Humanitären Hilfe sowie der entwicklungspolitischen Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit tätig sind.

Weiterlesen  AWO veröffentlicht Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt:

Sehr stabile Marktlage bei Milch und Co

Sehr stabile Marktlage bei Milch und Co Hamburg, 22.10.2021 – Anlässlich der Jahrestagung in Hamburg konnte der Vorsitzende des Milchindustrie-Verbandes Peter Stahl von einer sehr stabilen Marktlage berichten: „Ich will noch nicht von einer Überhitzung des europäischen Milchmarktes sprechen, die Rohstoffverfügbarkeit ist jedoch sehr angespannt.“ Der Verband legte seinen Jahresbericht

Weiterlesen

Peter Stahl: MIV wählt neuen Vorstand und erweitert Geschäftsführung

MIV wählt neuen Vorstand und erweitert Geschäftsführung Hamburg, 21.10.2021 – Anlässlich ihrer Jahrestagung in Hamburg hat die Mitgliederversammlung des Milchindustrie-Verbandes (MIV) den Vorstand gewählt. Der alte und neue Vorsitzende heißt Peter Stahl von der Hochland SE in Heimenkirch. Seine Stellvertreter sind Hans Holtorf von den frischli Milchwerken, Ingo Müller vom

Weiterlesen

SoVD hofft auf kluge Kompromisse in Koalitionsverhandlungen

Sozialverband Deutschland (SoVD) SoVD hofft auf kluge Kompromisse in Koalitionsverhandlungen Berlin (ots) Ob Klimawandel, Zukunft der Rente, Pflegenotstand oder Hartz-IV-Reform – die Herausforderungen für die kommende Bundesregierung sind groß und die Zeit drängt. „Anhebung des Mindestlohns auf 12 EUR, Bekenntnis zum Rentenniveau von 48 % und Renteneintrittsalter sowie die Absicht zur

Weiterlesen

Käserei Champignon ist Ausbildungsbetrieb des Jahres 2021

Käserei Champignon ist Ausbildungsbetrieb des Jahres Würdigung für langjähriges Engagement Hamburg, 22.10.2021 – Persönliche Stärken fördern, Auszubildende wertschätzen und individuell unterstützen – all das ist bei der Käserei Champignon-Hofmeister GmbH & Co. KG gelebte Praxis. Das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Heising im Allgäu wurde jetzt zum „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2021

Weiterlesen

Hochwasserkatastrophe: HPE-Unternehmen unterstützen Flutopfer mit Brennholz

HPE-Unternehmen unterstützen Flutopfer mit Brennholz Bad Honnef. Drei Monate nach einer der schwersten Unwetter-Katastrophen in der Geschichte Deutschlands kommt der Wiederaufbau nur langsam voran. Jetzt steht der Winter vor der Tür. Zwei Unternehmer aus Sachsen und Thüringen haben sich auf den Weg gemacht und Brennholz in die Region gebracht –

Weiterlesen

Sofortprogramm zur Stabilisierung der GKV-Finanzen

AOK-Bundesverband AOK fordert Sofortprogramm zur Stabilisierung der GKV-Finanzen/ Litsch: „Thema Gesundheit muss auf der Ampel-Agenda nach oben rücken“ Berlin (ots) Mit Blick auf die angelaufenen Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP hat die AOK-Gemeinschaft Vorschläge für ein Sofortprogramm vorgelegt, um die Leistungsfähigkeit der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung abzusichern. „Auf der Ampel-Agenda

Weiterlesen

Weihnachtsbäume in guter Qualität 2021

Nur Gutes von den Weihnachtsbäumen Keine steigenden Preise Ausreichend Bäume 21.10.2020 Trotz Dürre, Coronakrise und stark steigenden Energiekosten sieht es auf dem Weihnachtsbaummarkt entspannt aus – das ist die gute Nachricht, die die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) geben kann. Die Branche hat ausreichend Weihnachtsbäume in guter Qualität. Keine steigenden Preise

Weiterlesen

BHE-Betriebsvergleich liefert Mitgliedern wichtige Anhaltspunkte

Unternehmerische Potentiale erkennen – BHE-Betriebsvergleich liefert Mitgliedern wichtige Anhaltspunkte      Brücken, 22. Oktober 2021      Um die Effizienz des unternehmerischen Handelns beurteilen zu können, ist für Betriebe die Betrachtung der „Wirtschaftlichkeit“ enorm wichtig. Diese Kennzahl ergibt sich aus dem Erlös des Unternehmens im Verhältnis zu dem dafür notwendigen Aufwand. Um aus diesen

Weiterlesen

Mobilitätswende mit klaren Perspektiven für die Beschäftigten

BUND Die Ampel muss liefern: IG Metall und BUND fordern zügige Mobilitätswende mit klaren Perspektiven für die Beschäftigten Berlin (ots) Anlässlich der beginnenden Koalitionsverhandlungen fordern die IG Metall und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von der kommenden Bundesregierung umgehendes Handeln, um die Energie- und Mobilitätswende entschlossen voranzutreiben. Ein

Weiterlesen

Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum

AGA Unternehmensverband Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum Hamburg, 22. Oktober 2021. In den Verhandlungen im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum hat es heute einen Tarifabschluss gegeben. Dieser sieht vor, dass Löhne und Gehälter ab dem 01.10.2021 um 3 Prozent und ab dem 01.04.2022 um weitere

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin