Unternehmen in der Pflicht: SDW fordert mehr Umweltverantwortung

Vereins- und Verbandsnachrichten vom 02.06.2023
Pressecenter

Pressecenter

Aktuelle Meldungen
Lesedauer: < 1 Minuten

Tag der Umwelt 2023 – Natur stärken, Klima schützen!

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ruft dazu auf, die Ökosysteme verstärkt zu schützen und betont die Verantwortung der Unternehmen bei dieser Aufgabe. Unternehmen sollten neben Regierungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen die Verantwortung für ihre Schäden in der Vergangenheit übernehmen und nachhaltige Maßnahmen durchführen.

Effiziente Ressourcennutzung, der Einsatz erneuerbarer Energien und die Vermeidung von Umweltverschmutzung sind nur einige der Punkte, auf die Unternehmen achten sollten, um die Natur zu schützen und zu stärken. Partnerschaften mit Naturschutzorganisationen sind dabei ebenfalls sinnvoll, um Projekte zur Aufforstung, Renaturierung und Erhaltung von Ökosystemen zu unterstützen. Die SDW hat mithilfe solcher Kooperationen bereits einen wichtigen Beitrag zum Aufbau klimaresistenterer Wälder geleistet.

Zudem sollten Unternehmen nachhaltige Lieferketten fördern und sicherstellen, dass ihre Produkte und Dienstleistungen umweltverträglich sind. Die Verordnung gegen Entwaldung, auch entwaldungsfreie Lieferkettenverordnung genannt, ist ein erster Schritt in diese Richtung. Rohstoffe wie Soja, Palmöl, Rindfleisch, Kaffee, Kakao, Kautschuk oder Holz dürfen nur dann eingeführt werden, wenn diese nicht mit Entwaldung oder Waldschädigung in Verbindung stehen.

Die Natur ist eine unersetzliche Ressource für die Wirtschaft und die Gesellschaft. Unternehmen müssen ihre Aktivitäten in Einklang mit den Prinzipien der Nachhaltigkeit und des Naturschutzes bringen. Die SDW fordert daher die Unternehmen auf, Nachhaltigkeit als integralen Bestandteil ihrer Geschäftsstrategie stärker zu etablieren. Nachhaltige Unternehmenspraktiken sind nicht nur gut für die Natur, sondern auch für das eigene Image, die Kundenbindung und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit.

Am 5. Juni 1972, dem Eröffnungstag des ersten Weltumweltgipfels in Stockholm, wurde der Aktionstag “Tag der Umwelt” offiziell vom United Nations Environment Programme (UNEP, Umweltprogramm der Vereinten Nationen) ausgerufen. Seit 1976 wird der Weltumwelttag auch jährlich in Deutschland gefeiert. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird an diesem Tag global ökologische Courage gefördert. Weltweit beteiligen sich rund 150 Staaten an diesem World Environment Day, der das Bewusstsein dafür stärken soll, dass es vor allem der Mensch selbst ist, der die Vielfalt und Stabilität der Umwelt bedroht.

Quelle: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Presse /news Verbandsnachrichten

Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht



Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING