Tierschutz-Wahl-O-Mat: Jetzt mitmachen

Verbandsnachrichten

Tierschutz-Wahl-O-Mat: Jetzt mitmachen

Wahlkompass gibt Orientierung zu Tierschutzplänen ausgewählter Parteien 

Eine Woche nachdem der offizielle Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) an den Start ging, veröffentlicht der Bundesverband Menschen für Tierrechte heute den „Tierschutz-Wahl-O-Mat“. Dazu hat der Tierrechtsverband ausgewählte Parteien zu besonders drängenden tier- und klimaschutzrelevanten Themen befragt und deren Wahlprogramme analysiert. Besonderen Fokus hat er auf eine Agrar- und Ernährungswende sowie auf einen Ausstiegsplan aus dem Tierversuch gelegt. Der Tierschutz-Wahl-O-Mat soll Wähler:innen einen Überblick geben, welche der ausgewählten Parteien sich für den Tierschutz – und den damit verbundenen Klimaschutz – besonders einsetzen wollen. Der Tierschutz-Wahl-O-Mat stellt keine Wahlempfehlung dar und dient lediglich zur Orientierung. 

Zur Bundestagswahl am 26. September hat der Bundesverband Menschen für Tierrechte die Wahlprogramme von acht etablierten und demokratisch ausgerichteten Parteien* analysiert und sie befragt. Diese Informationen hat der Tierrechtsverband in Form von 14 Thesen zur Tierschutzpolitik in den Tierschutz-Wahl-O-Maten eingespeist. Der Verband weist darauf hin, dass die Thesen und die Auswahl der Parteien nur zur Information dienen und keine Wahlempfehlung sind. Bei der Gewichtung der Themen hat sich der Bundesverband besonders auf die notwendige Agrar- und Ernährungswende sowie auf einen Ausstiegsplan aus dem Tierversuch fokussiert. 

Weiterlesen  Neues HDE-Szenario für 2021: Einzelhandelsumsatz wächst in diesem Jahr um 1,5 Prozent – stationärer Nonfood-Handel mit Verlusten

Von „Abkehr von der Massentierhaltung“ bis „Wildtierverbot im Zirkus“
Die Thesen reichen von einer Gesamtstrategie zum Ausstieg aus dem Tierversuch über eine Strategie für eine tier- und klimafreundliche Ernährung und Landwirtschaft bis zu einem bundesweiten Verbandsklagerecht für Tierschutzvereine. Weitere Punkte betreffen die Abkehr von der Massentierhaltung, Agrar-Subventionen, Förderung des ökologischen Landbaus, Obergrenzen für Tierhaltungsbetriebe, Tiertransporte, Reduktion des Fleischkonsums sowie das Verbot von Wildtieren in Zirkussen und der Pelzproduktion. 

Mit welcher Partei besteht die größte Übereinstimmung?
Über die Webseite tierrechte.de können die Wähler nun den Tierschutz-Wahl-O-Maten nutzen, um zu überprüfen, wie die Parteien zu den jeweiligen Thesen stehen. Die Nutzer:innen gehen dazu Schritt für Schritt vor und legen selbst fest, ob ihnen die einzelnen Thesen besonders wichtig sind oder nicht. Sechs Mal können die Nutzer:innen zusätzlich anklicken, dass ihnen ein Thema besonders wichtig ist. Nach der Bewertung werden die Parteien ausgewählt, mit denen die eigenen Prioritäten abgeglichen werden sollen. Der Tierschutz-Wahl-O-Mat erzeugt auf dieser Basis dann für jede gewählte Partei ein separates Diagramm, das anzeigt, wie sehr die Positionen übereinstimmen. Je höher die Prozentzahl, desto näher liegen die Positionen der Parteien denen der Wähler:innen. Zum Schluss bietet der Tierschutz-Wahl-O-Mat den Wähler:innen zudem die ausführlichen Positionen der Parteien zu den einzelnen Thesen. 

Weiterlesen  Welttag der humanitären Hilfe - Aktuelle Zahlen

Zusätzliche Orientierung für historisch wichtige Wahl
„Wir freuen uns, anlässlich dieser historisch wichtigen Wahl den Wähler:innen ein zusätzliches Werkzeug zur Orientierung zur Verfügung stellen zu können. Leider können wir es nicht leisten, alle Parteien, die mit mindestens einer Landesliste antreten, zu ihren Tierschutz-Positionen zu befragen. Aber nach dem Ausfüllen ergibt sich zumindest eine Tendenz, welche der etablierten und demokratisch ausgerichteten Parteien sich hier besonders engagieren wollen“, sagt Christina Ledermann, Vorsitzende von Menschen für Tierrechte.

Der Tierrechtsverband weist darauf hin, dass der Tierschutz-Wahl-O-Mat keine Wahl-Empfehlung ist, er ist lediglich ein Werkzeug zur Orientierung und Diskussion. Der Tierschutz-Wahl-O-Mat beziehungsweise Wahlkompass basiert auf dem freien Open Source Projekt OpenElectionCompass.

Weiterlesen  ISUV: Kinderrechte werden nicht explizit in der Verfassung stehen

Hier können Sie den Tierschutz-Wahl-O-Mat nutzen: https://www.tierrechte.de/wahl-o-mat/ 

Weitere Übersichten, Auswertungen und Hintergrundinformationen zur Bundestagswahl, lesen Sie unter: www.tierrechte.de 

* Für den Tierschutz-Wahl-O-Maten wurden die Positionen von CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP, ÖDP, V³-Partei und der Tierschutzpartei analysiert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Fonds der Chemischen Industrie ehrt Sieger des Wettbewerbs

Fonds der Chemischen Industrie ehrt Sieger des Wettbewerbs „Digitalisierung im Chemieunterricht der Sekundarstufe I“ Drei Schülerprojekte für digitalen Chemieunterricht prämiert Das Engagement von drei Schulen in Deutschland wird belohnt: Sie haben sich mit ihren Projekten im bundesweiten Wettbewerb „Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge im naturwissenschaftlichen Unterricht in der Sekundarstufe I“

Weiterlesen

Wasserstoffstrategie – BEE fordert mehr Ambition zur Umsetzung

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.:BEE fordert mehr Ambition zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie Berlin, 24.09.2021. Rund ein Jahr nach der Verabschiedung der Nationalen Wasserstoffstrategie zieht die Bundesregierung im „Bericht der Bundesregierung zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie“ eine erste Zwischenbilanz. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) begrüßt grundsätzlich das Ansinnen der Bundesregierung,

Weiterlesen

Wählen gehen und für mehr Akzeptanz und Gleichstellung von LSBTI sorgen

Wählen gehen und für mehr Akzeptanz und Gleichstellung von LSBTI sorgen Antworten auf Wahlprüfsteine zeigen deutlich, welche Parteien für einen queerpolitischen Kurswechsel eintreten Die nächste Wahlperiode muss queerpolitisch deutlich besser werden. Dafür könnt ihr mit eurer Stimme sorgen. Wählt nur die Parteien, die sich konkret und glaubhaft für Akzeptanz und

Weiterlesen

Wohnraumgipfel zur Lage des sozialen Wohnungsbaus

RCDS fordert Wohnraumgipfel zur Lage des sozialen Wohnungsbaus Mathes: „Um erfolgreich zu studieren, braucht es bezahlbaren Wohnraum!“ Berlin, den 24.09.2021 Am Mittwoch wurde die Analyse der Mietpreisentwicklung in Hochschulstädten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) veröffentlicht. Der „Studentenwohnreport 2021″ stellt fest, dass in 19 von 30 untersuchten Hochschulstandorten die Mietpreise um

Weiterlesen

Anpassung an den Klimawandel muss dringend verstärkt werden

Anpassung an den Klimawandel muss dringend verstärkt werden – mehr Unterstützung ist eine Frage der Gerechtigkeit Berlin, 24. September 2021 – Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) unterstützt den Streikaufruf von Fridays for Future für mehr Klimagerechtigkeit. Angesichts jetzt schon unvermeidbarer Schäden durch den Klimawandel erwartet VENRO von der

Weiterlesen

Verbesserung der Luftqualität – Neue WHO Air Quality Guidelines

Neue WHO Air Quality Guidelines Lungenärzte fordern zielführende Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität Berlin – Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat in dieser Woche ihre neuen globalen Luftgüteleitlinien (Air Quality Guidelines) veröffentlicht. In diesen überarbeiteten Leitlinien empfiehlt die WHO eine drastische Senkung der Schadstoffbelastung der Luft, um die Bevölkerung vor gesundheitlichen Schäden

Weiterlesen

Michael H. Heinz als BDWi Präsident bestätigt

Michael H. Heinz als BDWi-Präsident bestätigt Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) hat Michael H. Heinz erneut in seinem Amt als Präsident des Verbandes bestätigt. Er gehört dem Präsidium seit 2006 an und ist zudem Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) und als selbständiger Versicherungsmakler in Siegen tätig. „Wir

Weiterlesen

Wolfgang Gradel neuer Landesvorstand des Hartmannbund LV Bayern

Wolfgang Gradel zum neuen Vorsitzenden gewählt Hartmannbund Bayern fordert erkennbaren Nutzen der Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung Im Rahmen der Delegiertenversammlung des Hartmannbund Landesverband Bayern am 18. September im unterfränkischen Niedernberg appellierte die bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, in Ihrem Impulsvortrag an die anwesenden Ärztinnen und Ärzte, die Digitalisierung weiter

Weiterlesen

Qualität und Sicherheit von Blut und Blutprodukten gewährleisten

Pressemitteilung der Bundesärztekammer Qualität und Sicherheit von Blut und Blutprodukten gewährleisten / Anschein von Diskriminierung vermeiden Berlin – Die Bundesärztekammer hat im Einvernehmen mit dem Paul-Ehrlich-Institut die zuletzt im Jahr 2017 novellierte Richtlinie Hämotherapie im Rahmen der turnusmäßigen Aktualitätsprüfungen aktualisiert und auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Dabei wurden die Zulassungskriterien zur

Weiterlesen

Klimaschutz: Bauernverband weist auf wichtige Rolle hin

Landwirtschaft ist Teil der Lösung – Bauernverband weist auf wichtige Rolle der Bäuerinnen und Bauern im Klimaschutz hin München (bbv) – Der Bayerische Bauernverband weist darauf hin, dass der Land- und Forstwirtschaft eine besondere Rolle mit Blick auf Klimawandel und Klimaschutz zukommt. „Die Land- und Forstwirtschaft ist die einzige Branche,

Weiterlesen