Tarifverhandlungen für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in Potsdam gehen in die dritte Runde

Der öffentliche Dienst steht vor großen Herausforderungen: In Potsdam werden die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder in die dritte Runde gehen. Die Verhandlungen, die sich über zwei Tage erstrecken, finden im Kongresshotel "Am Templiner See" statt. Doch das ist nicht alles – begleitet werden die Verhandlungen von einer Kundgebung und einer Demonstration. Werden die Forderungen der Gewerkschaften erfüllt? Erfahren Sie mehr über die anstehenden Verhandlungen und ihre Bedeutung für den öffentlichen Dienst.

Bremen (VBR). Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder gehen in die dritte Runde

Die Verhandlungen über die Tarife der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder werden in Potsdam fortgesetzt. Nach zwei vorherigen Verhandlungsrunden werden die Gespräche am 7. Dezember 2023 um 13:00 Uhr wieder aufgenommen.

Der Kongresshotel “Am Templiner See” (Sparkassenakademie) in Potsdam wird als Verhandlungsort dienen. Die Verhandlungen sind für zwei Tage angesetzt. Zusätzlich zur eigentlichen Verhandlung werden der Vorsitzende der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Frank Werneke, sowie die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Christine Behle und weitere Vertreter*innen der Gewerkschaften eine Kundgebung vor dem Hotel abhalten. Auf dieser Kundgebung werden sie sich mit den betroffenen Beschäftigten solidarisieren und ihre Stimme erheben.

Im Anschluss an die Kundgebung werden Frank Werneke und Christine Behle im Hotelfoyer für ein Pressestatement zur Verfügung stehen. Die Gewerkschaft plant außerdem, Auftaktbilder vom Beginn der Verhandlungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften anzufertigen.

Am selben Tag findet auch eine Demonstration der Beschäftigten statt. Diese startet um 9:45 Uhr am Alten Markt in Potsdam und führt zur MBS-Arena, wo um 12:00 Uhr eine Groß-Kundgebung stattfinden wird.

Lesen Sie auch:  DFV-Delegiertenversammlung mit aktuellen Themen und Wahl - Auswirkungen und Hass auf Einsatzkräfte im Fokus

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ist eine der größten Gewerkschaften Deutschlands und vertritt die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in verschiedenen Branchen, darunter auch im öffentlichen Dienst. Sie setzt sich unter anderem für bessere Arbeitsbedingungen und faire Löhne ein.

Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder sind von großer Bedeutung, da sie die Arbeitsbedingungen und Bezahlung von vielen Beschäftigten in Deutschland betreffen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des gewerkschaftlichen Engagements und können Auswirkungen auf den öffentlichen Sektor insgesamt haben.

Die Fortsetzung der Tarifverhandlungen in Potsdam ist ein Zeichen dafür, dass die Gespräche in eine entscheidende Phase eintreten. Die Teilnahme von hochrangigen Vertreter*innen der Gewerkschaften an der Kundgebung und dem Pressestatement unterstreicht die Bedeutung und Dringlichkeit der Verhandlungen.

Es bleibt abzuwarten, welche Ergebnisse und Vereinbarungen aus den Verhandlungen hervorgehen werden und wie sie sich auf die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder auswirken werden. Die Tarifverhandlungen werden weiterhin mit großem Interesse und Spannung verfolgt.

Lesen Sie auch:  Positiver Trend bei der Krebsvorsorge-Teilnahme: Analyse zum Tag der Krebsvorsorge

Quelle: ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Weitere Informationen zu der Tarifverhandlung finden Sie auf der offiziellen Webseite von ver.di: www.verdi.de/presse

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
ver.di-Medien-Info: Terminhinweis: 7./8. Dezember 2023 – Dritte Runde der …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Tarifverhandlungen für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in Potsdam gehen in die dritte Runde

21 Antworten

  1. Lächerlich, dass die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Potsdam schon wieder mehr Geld wollen! #Unverschämt

  2. Warum sollten wir überhaupt Tarifverhandlungen haben? Lasst uns einfach jedem das gleiche Gehalt geben!

  3. Ist es fair, dass die öffentlichen Angestellten in Potsdam mehr Gehalt fordern? Was ist mit uns? #Gerechtigkeit

  4. Also ich finde, dass die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ruhig mal etwas mehr verdienen könnten! #mehrGeldfürAlle

    1. Ja klar, weil wir ja alle im Geld schwimmen! Warum sollten die Beschäftigten im öffentlichen Dienst mehr verdienen als andere? Es gibt viele Berufe, die genauso wichtig sind und weniger verdienen. #GerechtigkeitfürAlle

  5. Oh bitte, ernsthaft? Faire Löhne sind die Basis für eine gerechte Gesellschaft und den Respekt der Arbeitnehmer. Ohne Tarifverhandlungen wären Ausbeutung und Ungerechtigkeit an der Tagesordnung. Deine Meinung ist einfach nur kurzsichtig und ignorant.

  6. Was ist mit den Tarifverhandlungen für Beschäftigte des privaten Dienstes?! Warum werden die ignoriert?

  7. Ich denke, die Beschäftigten sollten nicht so viel jammern. Sie haben doch schon gute Arbeitsbedingungen!

    1. Ich finde es unangemessen, die Arbeit der Beamten in Frage zu stellen. Tarifverhandlungen sind wichtig, um gerechte Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Respekt und Zusammenarbeit sind der Schlüssel zum Erfolg, nicht abfällige Bemerkungen.

  8. Also ich finde, dass die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ruhig etwas mehr verdienen könnten! #justsaying

  9. Warum sollen nur die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Potsdam mehr Geld bekommen? Was ist mit anderen Branchen?

  10. Also ehrlich, ich finde diese Tarifverhandlungen total überbewertet. Warum nicht einfach mal chillen und genießen?

  11. Ich verstehe nicht, warum die Beschäftigten im öffentlichen Dienst immer mehr fordern. Genug ist genug!

    1. Das ist eine äußerst kurzsichtige Meinung. Eine drastische Gehaltskürzung im öffentlichen Dienst würde zu einem Mangel an qualifizierten Fachkräften führen und letztendlich die Qualität der öffentlichen Dienstleistungen beeinträchtigen. Es ist wichtig, die Bedeutung dieser Arbeit anzuerkennen und angemessende Vergütungen zu gewährleisten. #Gerechtigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING