Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) stellt Forderungen zur Bundestagswahl vor

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Inhaltsverzeichnis

Vollständige Meldung

Qualität, Vielfalt und Verantwortung

Berlin (ots)

Der BVLH fordert für die neue Legislaturperiode des Deutschen Bundestages eine Agrar- und Lebensmittelpolitik, die Unternehmergeist, Innovationskraft und marktkonforme Lieferbeziehungen in der Lebensmittelwertschöpfungskette fördert.

Anlässlich der Vorstellung der Forderungen zur Bundestagswahl betont BVLH-Präsident Friedhelm Dornseifer: „Innovative Herstellungsverfahren, neue Produkte und kundenorientierte Vermarktungsformen, die aktuelle Trends wie Nachhaltigkeit oder Digitalisierung bedienen, entstehen durch unternehmerische Eigeninitiative in einem freien, funktionierenden Wettbewerb – nicht durch Verbote“.

Der BVLH fordert, dass sich eine wettbewerbskonforme Agrar- und Lebensmittelpolitik an folgenden Leitplanken orientiert: Freie Preisbildung auf Basis von Angebot und Nachfrage, Vertragsautonomie und ein Qualitätswettbewerb, bei dem die heimischen Agrarrohstoffe, die Erzeugerleistung sowie die nachhaltige Produkt- und Prozessqualität einen Zusatznutzen erzeugen, der Verbrauchern und allen Beteiligten in der Lieferkette zu Gute kommt.

Weiterlesen  Bilanz der hessischen Biodiversitätsstrategie: Gewässer

Unternehmergeist, Innovationskraft und marktkonforme Lieferbeziehungen fördern

Der BVLH fordert den neuen Deutschen Bundestag und die neue Bundesregierung darüber hinaus auf, den Lebensmittelhandel dabei zu unterstützen, seine gesellschaftlich geforderte Unternehmensverantwortung wirksam wahrnehmen zu können.

Immer mehr Bürgern ist ein verantwortungsvoller und bewusster Umgang mit Nahrungsmitteln wichtig. Gleichzeitig haben sie aber keineswegs ihre Anforderungen an den Genuss, die Vielfalt und die Bezahlbarkeit der Produkte, an die bequeme Erreichbarkeit der Geschäfte sowie an das Einkaufserlebnis aufgegeben.

Die Lebensmittelhandelsunternehmen arbeiten täglich daran, diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden und damit verbundene Zielkonflikte aufzulösen. Sie bündeln Produkte zu einem bedarfsorientierten Sortiment, das jeden Geschmack bedient, jedem Geldbeutel gerecht wird und jedes Ernährungsverhalten berücksichtigt. Gleichzeitig steigern sie ihre Leistungen, um noch besser zu einer umwelt- und ressourcenschonenden aber auch sozialverträglichen Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln beizutragen.

Weiterlesen  Forderung an Koalitionspartnern: Ausbau und Stärkung der medizinischen Rehabilitation

Diesem Geist von Qualität, Vielfalt und Verantwortung entsprechen die zehn lebensmittelpolitischen Forderungen, die der BVLH zur Bundestagswahl aufgestellt hat.

Sie lauten:

 1.  Marktgerechte Lieferbeziehungen fördern 
 2.  Tierwohl in der Nutztierhaltung praxistauglich steigern 
 3.  Ernährung gemeinsam verbessern 
 4.  Erweiterte Nährwertkennzeichnung EU-weit einheitlich einführen 
 5.  Lebensmittelhandel im Kampf gegen Nahrungsmittelverluste wirksam unterstützen 
 6.  Bei Nachhaltigkeitskennzeichnung auf bestehendem Engagement aufsetzen 
 7.  Biologische Vielfalt dauerhaft erhalten 
 8.  Nationale Alleingänge bei Sorgfaltspflichten nicht zielführend 
 9.  Lebensmittelüberwachung besser ausstatten 
10.  Nachweisverfahren für neue Gentechnik zügig bereitstellen  

Das Forderungsprogramm kann auf der Internetseite http://www.lebensmittel-fuer-deutschland.de im Detail nachgelesen und heruntergeladen werden.

Der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e. V. (BVLH) ist im Handelsverband Deutschland (HDE) der Fachverband für die Lebensmittelarbeit. Er vertritt die lebensmittelpolitischen Interessen der Handelsunternehmen gegenüber Gesetzgebung, Behörden und Öffentlichkeit. Auf diesem Gebiet ist der BVLH der Ansprechpartner für Politik, Medien, Verbraucherorganisationen und die Verbände der vorgelagerten Wirtschaftsstufen.

Weiterlesen  BUND: Hauptwahl zum Vogel des Jahres 2021

Pressekontakt:

Christian Böttcher
Pressesprecher

Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e.V. (BVLH)
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin
Telefon: 030 / 72 62 50-86
boettcher@bvlh.net
www.bvlh.net

Original-Content von: Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e.V. (BVLH), übermittelt durch news aktuell

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt:

Sehr stabile Marktlage bei Milch und Co

Sehr stabile Marktlage bei Milch und Co Hamburg, 22.10.2021 – Anlässlich der Jahrestagung in Hamburg konnte der Vorsitzende des Milchindustrie-Verbandes Peter Stahl von einer sehr stabilen Marktlage berichten: „Ich will noch nicht von einer Überhitzung des europäischen Milchmarktes sprechen, die Rohstoffverfügbarkeit ist jedoch sehr angespannt.“ Der Verband legte seinen Jahresbericht

Weiterlesen

Peter Stahl: MIV wählt neuen Vorstand und erweitert Geschäftsführung

MIV wählt neuen Vorstand und erweitert Geschäftsführung Hamburg, 21.10.2021 – Anlässlich ihrer Jahrestagung in Hamburg hat die Mitgliederversammlung des Milchindustrie-Verbandes (MIV) den Vorstand gewählt. Der alte und neue Vorsitzende heißt Peter Stahl von der Hochland SE in Heimenkirch. Seine Stellvertreter sind Hans Holtorf von den frischli Milchwerken, Ingo Müller vom

Weiterlesen

SoVD hofft auf kluge Kompromisse in Koalitionsverhandlungen

Sozialverband Deutschland (SoVD) SoVD hofft auf kluge Kompromisse in Koalitionsverhandlungen Berlin (ots) Ob Klimawandel, Zukunft der Rente, Pflegenotstand oder Hartz-IV-Reform – die Herausforderungen für die kommende Bundesregierung sind groß und die Zeit drängt. „Anhebung des Mindestlohns auf 12 EUR, Bekenntnis zum Rentenniveau von 48 % und Renteneintrittsalter sowie die Absicht zur

Weiterlesen

Käserei Champignon ist Ausbildungsbetrieb des Jahres 2021

Käserei Champignon ist Ausbildungsbetrieb des Jahres Würdigung für langjähriges Engagement Hamburg, 22.10.2021 – Persönliche Stärken fördern, Auszubildende wertschätzen und individuell unterstützen – all das ist bei der Käserei Champignon-Hofmeister GmbH & Co. KG gelebte Praxis. Das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Heising im Allgäu wurde jetzt zum „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2021

Weiterlesen

Hochwasserkatastrophe: HPE-Unternehmen unterstützen Flutopfer mit Brennholz

HPE-Unternehmen unterstützen Flutopfer mit Brennholz Bad Honnef. Drei Monate nach einer der schwersten Unwetter-Katastrophen in der Geschichte Deutschlands kommt der Wiederaufbau nur langsam voran. Jetzt steht der Winter vor der Tür. Zwei Unternehmer aus Sachsen und Thüringen haben sich auf den Weg gemacht und Brennholz in die Region gebracht –

Weiterlesen

Sofortprogramm zur Stabilisierung der GKV-Finanzen

AOK-Bundesverband AOK fordert Sofortprogramm zur Stabilisierung der GKV-Finanzen/ Litsch: „Thema Gesundheit muss auf der Ampel-Agenda nach oben rücken“ Berlin (ots) Mit Blick auf die angelaufenen Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP hat die AOK-Gemeinschaft Vorschläge für ein Sofortprogramm vorgelegt, um die Leistungsfähigkeit der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung abzusichern. „Auf der Ampel-Agenda

Weiterlesen

Weihnachtsbäume in guter Qualität 2021

Nur Gutes von den Weihnachtsbäumen Keine steigenden Preise Ausreichend Bäume 21.10.2020 Trotz Dürre, Coronakrise und stark steigenden Energiekosten sieht es auf dem Weihnachtsbaummarkt entspannt aus – das ist die gute Nachricht, die die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) geben kann. Die Branche hat ausreichend Weihnachtsbäume in guter Qualität. Keine steigenden Preise

Weiterlesen

BHE-Betriebsvergleich liefert Mitgliedern wichtige Anhaltspunkte

Unternehmerische Potentiale erkennen – BHE-Betriebsvergleich liefert Mitgliedern wichtige Anhaltspunkte      Brücken, 22. Oktober 2021      Um die Effizienz des unternehmerischen Handelns beurteilen zu können, ist für Betriebe die Betrachtung der „Wirtschaftlichkeit“ enorm wichtig. Diese Kennzahl ergibt sich aus dem Erlös des Unternehmens im Verhältnis zu dem dafür notwendigen Aufwand. Um aus diesen

Weiterlesen

Mobilitätswende mit klaren Perspektiven für die Beschäftigten

BUND Die Ampel muss liefern: IG Metall und BUND fordern zügige Mobilitätswende mit klaren Perspektiven für die Beschäftigten Berlin (ots) Anlässlich der beginnenden Koalitionsverhandlungen fordern die IG Metall und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von der kommenden Bundesregierung umgehendes Handeln, um die Energie- und Mobilitätswende entschlossen voranzutreiben. Ein

Weiterlesen

Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum

AGA Unternehmensverband Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum Hamburg, 22. Oktober 2021. In den Verhandlungen im Groß- und Außenhandel für den Hamburger Wirtschaftsraum hat es heute einen Tarifabschluss gegeben. Dieser sieht vor, dass Löhne und Gehälter ab dem 01.10.2021 um 3 Prozent und ab dem 01.04.2022 um weitere

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin