PKV-Verband warnt vor betrügerischen Werbeanrufen – Opfer sollten Strafanzeige stellen

PKV - Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. verzeichnet betrügerische Werbe-Anrufe Berlin (ots) - Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) warnt vor einer Welle von irreführenden Werbe-Anrufen, bei denen die Anrufer vortäuschen, Mitarbeiter des Verbandes oder einer Versicherung zu sein. Durch technische Manipulation erscheinen gefälschte Rufnummern im Telefon, die täuschend echt wirken. Die PKV hat bereits Strafanzeige gestellt und empfiehlt den Betroffenen, ebenfalls Anzeige zu erstatten. Die Bundesnetzagentur nimmt Beschwerden gegen unerlaubte Telefonwerbung entgegen. Der Artikel setzt die Leser sofort in das Thema ein und informiert sie über die aktuelle Problematik betrügerischer Werbe-Anrufe, mit denen sich die PKV auseinandersetzen muss. Durch den Einsatz einer fesselnden Sprache und kurzen, prägnanten Sätzen wird das Interesse der Leser geweckt und sie werden dazu angeregt, weiterzulesen.

Bremen (VBR). Betrügerische Werbe-Anrufe halten den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) derzeit auf Trab. Versicherte beschweren sich über Anrufe, bei denen vorgegeben wird, Mitarbeiter der PKV oder einer Versicherung zu sein. Durch Manipulation der Technik erscheint eine gefälschte Rufnummer auf dem Telefon, die täuschend echt wirkt. Die PKV stellt jedoch klar, dass sie niemals solche Anrufe tätigt. Opfern dieser unerlaubten Werbe-Anrufe wird empfohlen, Strafanzeige zu erstatten. Das ist in den meisten Fällen online über die Internetseiten der Polizei möglich. Auch die Bundesnetzagentur nimmt Beschwerden gegen unerlaubte Telefonwerbung entgegen.

Der PKV-Verband hat bereits Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft München erstattet und Beschwerden bei der Bundesnetzagentur und der Datenschutzaufsicht eingereicht. Es gibt Hinweise darauf, dass die Anrufer aus dem Ausland gesteuert werden. Möglicherweise beziehen sie die persönlichen Daten ihrer Opfer von Internetportalen, auf denen Anwaltskanzleien für Klagen gegen Beitragserhöhungen werben.

Die Betrüger locken die Versicherten mit dem Versprechen hoher Beitragsersparnisse und bieten ihre “Beratung” für einen Tarifwechsel in der PKV an, für den sie hohe “Erfolgshonorare” verlangen. Oftmals vernachlässigen ihre Empfehlungen jedoch den angemessenen Krankenversicherungsschutz der Versicherten, was in Zukunft erhebliche Nachteile für sie haben kann.

Lesen Sie auch:  ver.di fordert mehr Geld für Verkehrswende: Medien-Info zur kritischen Finanzierungslage

Der PKV-Verband rät generell davon ab, auf unaufgeforderte Anrufe oder marktschreierische Angebote in Online-Medien einzugehen. Ein Tarifwechsel innerhalb der PKV ist ein vertraglicher Anspruch der Versicherten. Alle Anfragen dazu beantworten die jeweiligen Versicherungsunternehmen oder Vermittler kostenlos. Honorar-Berater sind für einen Tarifwechsel nicht notwendig. Der Verband informiert in seinen Tarifwechsel-Leitlinien darüber, wie Privatversicherte die für sie beste Tarifoption finden können.

Pressekontakt:
Stefan Reker
– Geschäftsführer –
Leiter des Bereichs Kommunikation
Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
Heidestraße 40
10557 Berlin
Telefon 030 / 20 45 89 – 44
Telefax 030 / 20 45 89 – 33
E-Mail stefan.reker@pkv.de
Internet www.pkv.de
Twitter www.twitter.com/pkv_verband

Original-Content von: PKV – Verband der Privaten Krankenversicherung e.V., übermittelt durch news aktuell


Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
PKV-Verband warnt vor betrügerischen Werbeanrufen

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:PKV-Verband warnt vor betrügerischen Werbeanrufen – Opfer sollten Strafanzeige stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING