DRK Landesverband Sachsen: Impfen ohne Termin in sächsischen Impfzentren

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Erstmals am Freitag, 2. Juli 2021, ab 14 Uhr, wird es in allen sächsischen Impfzentren (ausgenommen temporäres Impfzentrum Grimma) die Möglichkeit geben, sich ohne vorher gebuchten Termin impfen zu lassen. Vom 2. bis vorerst 7. Juli werden dabei zunächst Impfungen mit dem Impfstoff von Astrazeneca für Personen ab 40 Jahren angeboten. Ab 7. Juli 2021 stehen die spontanen Impfangebote für alle Impfwilligen ab 14 Jahren mit den Impfstoffen der Hersteller Biontech/Pfizer, Moderna sowie Johnson&Johnson gemäß der jeweiligen impfstoffspezifischen Altersfreigaben zur Verfügung. Impfungen ohne Termin werden dann in allen Impfzentren (außer dem temporären Impfzentrum Grimma) dauerhaft täglich ab 14:00 Uhr bis zum Ende der Öffnungszeit des jeweiligen Impfzentrums möglich sein.

Nach einer langen Phase der Impfstoffknappheit eröffnet die sächsische Impfkampagne nun für alle Impfwilligen die Möglichkeit, auch kurzentschlossen, individuell und flexibel ein passendes Impfangebot nutzen zu können.

Interessierte sollten bei der Nutzung der spontanen Impfangebote allerdings mit einiger Wartezeit rechnen:

Zum einen aufgrund der bereits fest gebuchten Erst- und Zweitimpfterminen. Diese vorgeplanten und terminierten Impfungen werden selbstverständlich in der geplanten Zeit vorrangig durchgeführt.

Zum anderen müssen spontan Impfwillige ohne Termin eine zeitintensiveren Check-In-Phase einplanen. Grund dafür ist das Ausfüllen von Aufklärungs- und Anamnesebögen vor Ort. Diese Unterlagen erhalten Personen, die einen Termin über das Buchungsportal oder die Hotline buchen, direkt per Email bzw. Post im Vorfeld zugesandt und können diese Unterlagen somit bereits ausgefüllt mitbringen.

Zudem wird das Impfzentren Dresden bis einschließlich 6. Juli sowie das Impfzentrum Leipzig bis einschließlich 7. Juli aufgrund der bereits geplanten hohen Auslastung mit hoher Wahrscheinlichkeit nur sehr wenige Spontantermine realisieren können.

Nach wie vor ist und bleibt die Terminbuchung online oder telefonisch das erste Mittel der Wahl. Das Impfangebot ohne Termin ist ein zusätzliches Angebot und steht immer in Abhängigkeit zu den Kapazitäten in den Impfzentren.

Personen, die ihren Impftermin planen können, wird zur Vermeidung langer Wartezeiten daher die Buchung über das Onlineportal Serviceportal zur Impfung gegen das Corona Virus in Sachsen – Startseite (impfterminvergabe.de) oder die kostenfreie Hotline 0800 – 0899 089 (montags bis sonntags 8:00 -20:00 Uhr) empfohlen. Dies ist mittlerweile ganz ohne Wartezeiten und einer großen Bandbreite an Terminen möglich: für ganz kurzfristige Planungen mit Termine am Folgetag (bei Online-Buchung) bis hin zu 3 Wochen im Vorfeld. Einen Überblick über kurzfristig freie Impftermine bis zu zwei Wochen im Voraus sind jederzeit aktuell ersichtlich unter

https://www.countee.ch/app/de/counter/impfee/_iz_sachsen

Wichtiger Hinweis: Insbesondere Impfwillige im Alter von 14 bis 18 Jahren sollten sich vorab über die notwendigen Unterlagen, Zustimmungen der Erziehungsberechtigten sowie Begleitregeln informieren, um die Durchführbarkeit eines spontanen Impftermins sicherzustellen. Zudem gilt auch bei spontanen Impfangeboten: Die letztgültige Entscheidung, ob eine Impfung durchgeführt wird, trifft in jedem Fall der Impfarzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.