Maßnahmen gegen den Ausverkauf von Arztpraxen ergreifen!

Zusammenfassung VB-Redaktion:
Die Finanzierung von Arztpraxen durch Investoren hat in Deutschland zugenommen, was zu teuren Medikamenten, überflüssigen Untersuchungen und Operationen führt. In einem Appell fordern knapp 150.000 Menschen Gesundheitsminister Lauterbach auf, zu handeln. Es gibt bislang kein öffentliches Register, das zeigt, wie viele Arztpraxen von Investoren bereits übernommen wurden. Eine ARD-Recherche zeigt, dass hunderte von Arztpraxen schon von Investoren aufgekauft wurden und es in einigen Städten sogar zu monopolartigen Stellungen kommt. Ein Gesetzentwurf steht noch aus. Friederike Gravenhorst, Campaignerin bei Campact, fordert den Gesundheitsminister auf, den Ausverkauf der Arztpraxen zu stoppen und das Eigentum transparent zu machen. Am Ende der Pressemitteilung finden Interessierte weitere Informationen samt Kontaktangaben.


Pressemeldung:

Gesundheit statt Profite: Appell gegen den Arztpraxis-Ausverkauf

Immer mehr Finanzinvestoren kaufen Arztpraxen auf und spekulieren auf Gewinne. Dies hat Auswirkungen auf Ärzt*innen und Patient*innen: teure Medikamente, unnötige Untersuchungen oder sogar überflüssige Operationen. Besorgniserregend ist, dass bereits hunderte, möglicherweise sogar tausende Arztsitze in Deutschland betroffen sind. Tendenz steigend.

Lesen Sie auch:  Mietenspiegel 2023: VNW-Direktor Andreas Breitner betont moderate Mietanstiege

Öffentliches Register gefordert

In dem Appell “Gesundheit statt Profite: Keine Spekulation mit Arztpraxen” fordern nun knapp 150.000 Menschen Gesundheitsminister Lauterbach zum Handeln auf. Zwar hat dieser das Problem erkannt, jedoch steht ein entsprechender Gesetzentwurf noch aus. Es besteht auch die Notwendigkeit, ein öffentliches Register darüber zu führen, wie viele Praxen von Investoren bereits übernommen wurden.

Transparenz und Schutz der Gesundheit

“Friederike Gravenhorst, Campaignerin bei Campact: “Profite auf Kosten unserer Gesundheit sind ein Tabu. Minister Lauterbach muss den Ausverkauf der Arztpraxen stoppen und per Gesetz dafür sorgen, dass diese nicht mehr in die Hände von Investoren gelangen. Zudem muss er Transparenz über die Eigentumsverhältnisse von Arztpraxen herstellen – damit Patient*innen wissen, wem sie ihre Gesundheit anvertrauen.””

Das Ausmaß des Ausverkaufs skizziert eine ARD Panorama-Recherche: Demnach sind nicht nur hunderte Arztpraxen bereits von Investoren aufgekauft, sondern es kommt in manchen Städten wie Kiel oder Augsburg sogar zu monopolartigen Stellungen.

Der Schutz der Gesundheit sollte Vorrang vor Gewinnen haben. Campact e.V. fordert gemeinsam mit knapp 150.000 Bürger*innen Gesundheitsminister Lauterbach dazu auf, den Verkauf von Arztpraxen zu stoppen und die Transparenz über die Eigentumsverhältnisse von Arztpraxen zu gewährleisten.

Lesen Sie auch:  Startschuss für die Wärmeplanung: ZIA lobt neues Wärmeplanungsgesetz

Pressekontakt:
Maria Henk | Pressesprecherin Campact | Tel: 0173 2518013 |
presse@campact.de | Artilleriestr. 6 | 27283 Verden

Original-Content von: Campact e.V., übermittelt durch news aktuell.

Quelle: www.presseportal.de

Weitere Informationen über den Verband

– Campact e.V. ist ein gemeinnütziger politischer Verein mit Sitz in Verden (Niedersachsen).
– Der Verein wurde im Jahr 2003 gegründet und hat mittlerweile über 2 Millionen Mitglieder und Unterstützer.
– Campact setzt sich für eine progressive, ökologische und soziale Politik ein und engagiert sich auf nationaler und europäischer Ebene.
– Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden und ist unabhängig von politischen Parteien und Unternehmen.
– Campact arbeitet mit einem ehrenamtlichen Vorstand und einem Team von etwa 50 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
– Der Verein ist inhaltlich und organisatorisch in verschiedene Kampagnen und Themenbereiche unterteilt, z.B. Klimaschutz, Demokratie, Menschenrechte oder Wirtschaftspolitik.
– Campact betreibt eine Online-Plattform, auf der Bürgerinnen und Bürger Petitionen unterzeichnen, E-Mails an Abgeordnete schicken oder Unterschriftenaktionen starten können.
– Der Verein hat in den letzten Jahren zahlreiche politische Erfolge erzielt, z.B. im Kampf gegen TTIP oder im Einsatz für den Kohleausstieg.
– Campact ist ein wichtiger Akteur in der Zivilgesellschaft und hat eine hohe Medienpräsenz.

Verbands- und Vereinsnachrichten

24 Antworten

  1. Also ich finde, dass der Ausverkauf von Arztpraxen total super ist! Endlich mehr Auswahl für uns Patienten!

    1. Das klingt nach einem kurzsichtigen Ansatz. Der Ausverkauf von Arztpraxen könnte zu einer Verschlechterung der Qualität der medizinischen Versorgung führen. Es ist wichtig, den langfristigen Nutzen für die Patienten im Auge zu behalten, statt nur auf kurzfristige Auswahlmöglichkeiten zu setzen.

  2. Also ich finds total übertrieben, dass man den Ausverkauf von Arztpraxen stoppen will. Jeder sollte frei entscheiden können, wo er hin geht!

  3. Das ist eine kurzsichtige und gefährliche Einstellung. Die Gesundheit der Menschen sollte nicht dem freien Markt überlassen werden. Die Konzentration von Arztpraxen in den Händen weniger kann zu einer schlechteren Versorgung führen. Wir brauchen Regulierungen, um sicherzustellen, dass alle Zugang zu qualitativ hochwertiger Gesundheitsversorgung haben.

    1. Du hast leicht reden, solange du nicht selbst auf gute medizinische Versorgung angewiesen bist. Der Markt alleine kann nicht garantieren, dass alle Menschen Zugang zu qualitativ hochwertigen ärztlichen Leistungen haben. Es geht um unsere Gesundheit, nicht nur um den Gewinn.

    1. Da scheinen wir wohl unterschiedliche Ansichten zu haben. Ich sehe den Ausverkauf von Arztpraxen als äußerst bedenklich an. Die Qualität der medizinischen Versorgung könnte darunter leiden und der persönliche Bezug zu den Patienten geht verloren.

  4. Warum sollten wir uns überhaupt um den Ausverkauf von Arztpraxen kümmern? Lasst den Markt einfach machen!

    1. Das ist eine ziemlich kurzsichtige Sichtweise. Der Ausverkauf von Arztpraxen hat negative Auswirkungen auf die Qualität der medizinischen Versorgung und den persönlichen Kontakt zwischen Arzt und Patient. Es ist bedauerlich, dass du das nicht erkennst.

  5. Warum sollten wir Maßnahmen gegen den Ausverkauf von Arztpraxen ergreifen? Ich finde es super, dass Kapitalismus auch im Gesundheitswesen funktioniert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING