Verbandsbüro

Marieddy Rossetto mit der Silberne Stimmgabel geehrt

Verbandsnachrichten

Silberne Stimmgabel: Landesmusikrat NRW würdigt die Verdienste von Marieddy Rossetto um das Musikleben in Nordrhein-Westfalen

Der Landesmusikrat NRW verlieh am 4. September 2021 zum sechzehnten Mal seine Auszeichnung „Silberne Stimmgabel“ für besondere Verdienste um das Musikleben in NRW. Preisträgerin ist die Chorleiterin und Musikpädagogin Marieddy Rossetto. Das Präsidium des Landesmusikrats würdigt mit der Auszeichnung ihre Verbindung sowohl hoher künstlerischer als auch pädagogischer und organisatorischer Kompetenzen.

Nachhaltige Verdienste hat sie als Mitbegründerin und künstlerische Leiterin der Düsseldorfer „SingPause“, einem sozial integrativen Bildungsangebot im Vormittagsbereich der Grundschulen, erworben. Dabei singen alle Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse wöchentlich mit den Chorleiterinnen und Chorleitern des Städtischen Musikvereins und führen die erlernten Lieder einmal jährlich in der Düsseldorfer Tonhalle auf. Die 2006 gestartete Düsseldorfer „SingPause“ wurde als Modell von bisher 15 weiteren Städten übernommen und erreichte dadurch mehr als 16.000 Kinder.

Im Rahmen seiner Jahresmitgliederversammlung lud der Landesmusikrat zu diesem digitalen Festakt ein. Holger Müller, Leiter der Musikschule in Neuss, überreichte die Auszeichnung im Namen des Landesmusikrats, Rolf Kessler, langjähriger Schulleiter der Gemeinschafts-grundschule Richardstraße in Düsseldorf, hielt die Laudatio.

Mit dabei waren der Düsseldorfer Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, der schilderte, wie bewegend die Konzerte sind, in denen die Kinder der „SingPause“ ihre Lieder vorstellen. Auch Manfred Hill, Vorsitzender des Düsseldorfer Musikvereins, der die „Singpause“ trägt, gratulierte.

Holger Müller überreichte die „Silberne Stimmgabel“ in der Historischen Stadthalle Wuppertal an Marieddy Rossetto und führte ein Gespräch mit ihr, das eine Filmproduktionsfirma aufzeichnete. Es wurde heute Teil des digitalen Festakts. „Nie hätte ich gedacht, dass einmal so viele Schulen bei diesem Projekt mitmachen würden,“ resümierte Marieddy Rossetto.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on linkedin
Share on print

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt