Lenina Gruis aus Bremen holt Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer

Die Deutschen Meisterschaften der Fahrzeuglackierer sind vorbei und haben mit einer spektakulären Siegerehrung in Münster geendet. Die besten Nachwuchstalente aus dem gesamten Bundesgebiet haben ihr handwerkliches Können präsentiert und nun stehen die Sieger fest. Doch es gibt eine Neuigkeit, die diese Meisterschaft zu etwas Besonderem macht und die Zukunft des Fahrzeuglackierer-Handwerks revolutionieren könnte. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche Überraschung die Veranstaltung bereithielt.

Bremen (VBR). Mit einer feierlichen Siegerehrung endeten kürzlich die Deutschen Meisterschaften der Fahrzeuglackierer in Münster. Während des bundesweiten Nachwuchswettbewerbs vom 19. bis 21. November konnten die talentiertesten Gesellinnen und Gesellen eines Ausbildungsjahrgangs ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen. Lenina Gruis aus Bremen konnte sich dabei als Deutschlands beste Nachwuchslackiererin durchsetzen. Pauline Rosenetzki aus Thüringen erreichte den zweiten Platz, gefolgt von Jason Scherer aus dem Saarland auf dem dritten Platz.

Die Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer wurde dieses Jahr erstmals in der Geschichte der Veranstaltung mit Teilnehmern aus allen 16 Bundesländern ausgetragen. Steven Didssun, Präsident der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer im Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, freute sich über die große Teilnehmerzahl: “Es ist wirklich toll zu sehen, wie viele junge Menschen den Weg nach Münster gefunden haben. Sie sind alle hochmotiviert und wollen ihr Können unter Beweis stellen. Eine bessere Werbung für unser schönes Handwerk kann es nicht geben.”

Die Deutsche Meisterschaft wartete mit vielen Highlights auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten nur etwa 14 Arbeitsstunden Zeit, um ein Miniatur-Automodell, eine Fahrzeugtür und eine Werbetafel mit einem eigenen Design in Dreischichtlackierung zu versehen. Das Motto dafür lautete “Lebe deinen Traum”. Im Refinish Competence Center von Glasurit entstanden dabei beeindruckende Einzelstücke unter idealen Wettbewerbsbedingungen.

Lesen Sie auch:  Keine Ausreden mehr: EU-Parlament muss Lieferkettengesetz durchsetzen!

Die Entscheidung der Jury fiel knapp aus, da das Leistungsniveau der Deutschen Meisterschaft sehr hoch war. Kay Dähn, Vize-Präsident der BFL und Mitglied der Jury, äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft des Fahrzeuglackierer-Handwerks: “Solange es junge und motivierte Menschen wie hier gibt, die unser Handwerk mit so viel Herzblut vertreten, mache ich mir keine Sorgen um unseren Beruf.”

Lenina Gruis aus Bremen wurde letztendlich zur “Deutschen Meisterin der Fahrzeuglackierer” gekürt. Für sie war es eine coole Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Zudem gab es eine weitere Überraschung: Die Gründung eines eigenen Fahrzeuglackierer-Nationalteams, das ab dem kommenden Jahr voraussichtlich drei der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Kader aufnimmt. Unter der Leitung von Trainer Mariusz Dechnig werden sie auf internationale Wettbewerbe wie die WorldSkills 2024 in Lyon vorbereitet.

Die Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer wurde durch die Unterstützung des Hauptsponsors Glasurit sowie 3M, SATA, Mirka und CWS Workwear ermöglicht. Die erfolgreiche Veranstaltung zeigte eindrucksvoll, wie viel im gemeinsamen Schulterschluss erreicht werden kann, um junge Menschen für das Fahrzeuglackierer-Handwerk zu begeistern.

Lesen Sie auch:  Lage wird immer dramatischer – Koalitionsausschuss muss entscheiden: Brückenstrompreis

Quelle:
Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz (22.11.2023). Pressemeldung: Lenina Gruis gewinnt Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer. Abgerufen am 22.11.2023 von https://www.presseportal.de/pm/151794/5393317

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Lenina Gruis aus Bremen gewinnt Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Lenina Gruis aus Bremen holt Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer

10 Antworten

  1. Also ich finde ja, dass Deutschland viel zu viele Deutsche Meisterschaften hat. Es ist einfach übertrieben!

  2. Hey, jedem das Seine, oder? Wenn Fahrzeuglackierer ihr Handwerk perfektionieren wollen und sich dabei messen möchten, warum nicht? Es gibt für alles Meisterschaften, also warum nicht auch für sie? Jeder hat seine Leidenschaft und das ist ihre.

  3. Ich finde es absurd, dass Fahrzeuglackierer einen Wettbewerb für sich haben. Warum nicht auch für Fensterputzer?

    1. Was für ein Unsinn! Jeder Beruf hat das Recht auf Wettbewerbe, um ihre Fähigkeiten zu zeigen. Wenn Fensterputzer einen Wettbewerb wollen, sollen sie einen organisieren. Aber halt dich nicht an solchen Kleinigkeiten auf und gönn anderen ihren Erfolg.

  4. Also ich finde ja, dass Fahrzeuglackierer viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen. Es gibt doch wichtigere Berufe!

  5. Na und? Wenn es dich nicht interessiert, dann lies einfach drüber hinweg. Es gibt genug Leute, die Lenina Gruis Leistung zu schätzen wissen und sich darüber freuen. Kein Grund, so abwertend zu sein.

  6. Ich finde es total überbewertet, dass Lenina Gruis die Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer gewonnen hat.

  7. Wenn dich die Deutsche Meisterschaft der Fahrzeuglackierer nicht interessiert, dann lies doch einfach etwas anderes. Es gibt genug andere spannende Themen da draußen. Keine Notwendigkeit, deine Langeweile hier zu verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING