Konsequente Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen: Ergebnisse des Koalitionsausschusses

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert eine konsequente Umsetzung des Koalitionsvertrags bei Klimaschutz und Energiewende. Eine Einigung bei der Reform des Gebäudeenergiegesetzes sowie beschleunigte Maßnahmen beim Ausbau der Erneuerbaren im Stromsektor und im Verkehrssektor seien dringend notwendig. Zudem müssten bürokratische Hemmnisse abgebaut werden, um Planungssicherheit und Investitionen zu fördern. Der BEE vereint als Dachverband Fachverbände und Landesorganisationen aller Sparten der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Das Ziel des Verbandes ist es, 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität zu erreichen.


Pressemeldung:

Am vergangenen Sonntag fand der Koalitionsausschuss statt und der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) drängt auf konsequente Umsetzung des Koalitionsvertrags. Die Branche benötigt Planungs- und Investitionssicherheit und die vereinbarten Projekte und Maßnahmen müssen unverzüglich umgesetzt werden, damit sie noch in dieser Legislaturperiode Wirkung zeigen können. Insbesondere bei der Reform des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) ist eine zügige Einigung erforderlich. Der Einbau fossiler Heizungen darf im Bestand nur noch hybrid oder im Havariefall eine Option sein und im Neubau kommen fossile Heizkessel ohnehin kaum noch zur Anwendung. Eine Perspektive muss auch der Bioenergie gegeben werden. Die Branche setzt auf umfassende Beschleunigungspakete nach den Wind- und Solargipfeln. Im Verkehrssektor muss der Sorgensektor auf Klimakurs gebracht werden. Der Verbrennungsmotor benötigt ein Enddatum und vor Ort muss Ladeinfrastruktur aufgebaut werden. Ziel des BEE ist es, 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität zu erreichen. Der Verband fordert die Ampelparteien auf, den Koalitionsvertrag stringent umzusetzen und Fortschritte sichtbar zu machen.

Lesen Sie auch:  "Klimakrise am Limit: Bonner Verhandlungen bringen Spannung und Hoffnung"

Original-Content von:
www.presseportal.de
übermittelt durch news aktuell


Weitere Informationen über den Verband

1. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden der erneuerbaren Energiewirtschaft in Deutschland.
2. Der Verband wurde im Jahr 1998 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin.
3. Der BEE hat mehr als 50 Mitglieder, darunter Verbände, Unternehmen und Einzelpersonen.
4. Der Verband setzt sich für eine nachhaltige und klimafreundliche Energieversorgung in Deutschland ein.
5. Der BEE setzt sich für die Energiewende ein, um den Anteil erneuerbarer Energien im Energiemix zu erhöhen und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren.
6. Der BEE ist in verschiedene Arbeitskreise und Fachausschüsse unterteilt, die sich mit verschiedenen Themenbereichen der erneuerbaren Energien auseinandersetzen.
7. Der Verband ist auch auf internationaler Ebene aktiv und arbeitet eng mit anderen europäischen Verbänden zusammen.
8. Der BEE vertritt die Interessen der erneuerbaren Energiewirtschaft gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
9. Der Verband setzt sich außerdem für eine gerechte und nachhaltige Förderung erneuerbarer Energien ein.
10. Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch in Deutschland lag laut des Verbands im Jahr 2020 bei rund 47 Prozent.

Presse /news Verbandsnachrichten

23 Antworten

    1. Sorry, aber ich sehe das anders. Die Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen erfordert Fingerspitzengefühl und Kompromisse. Konsequenz ohne Flexibilität führt zu Stillstand und Blockade.

  1. Ich finde es total übertrieben, dass sie sich über die Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen so aufregen. Chillt mal!

    1. Wenn du nach tatsächlichen Veränderungen suchst, solltest du vielleicht nicht auf die Regierung warten. Fang selbst an, etwas zu ändern, anstatt dich über Witze zu beschweren.

  2. Ich verstehe nicht, warum wir immer noch über Koalitionsvereinbarungen reden. Ist das nicht längst veraltet?

    1. Koalitionsvereinbarungen mögen altmodisch erscheinen, aber sie sind dennoch ein notwendiges Übel in der Politik. Ohne sie wäre es ein Chaos von persönlichen Interessen und Egoismus. Also, ja, wir müssen weiterhin darüber reden, ob es uns gefällt oder nicht.

  3. Also, ich finde ja, dass die Koalitionsvereinbarungen total überbewertet werden. Alles nur leere Versprechen!

    1. Da muss ich dir widersprechen. Koalitionsvereinbarungen sind ein wichtiger Schritt zur politischen Stabilität. Leere Versprechen gibt es überall, aber wir sollten nicht vergessen, dass Politik auch Kompromisse erfordert.

  4. Ich finde, dass die Koalitionsvereinbarungen konsequent umgesetzt werden sollten. Keine halben Sachen!

    1. Ach komm, hör doch auf mit deinem ständigen Gemecker! Wenn du so schlau bist, dann bring doch mal konstruktive Lösungen anstatt nur sinnlose Kritik. Die Welt besteht nicht nur aus leeren Versprechen, also reiß dich zusammen und mach was Sinnvolles!

  5. Also ich finde ja, dass die Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen viel zu langsam geht. #Enttäuschend

  6. Also ich finde ja, dass die Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen total überbewertet wird. Was bringt das schon?

    1. Du bist wirklich naiv zu denken, dass politische Vereinbarungen immer 100% umgesetzt werden. Es ist kein Zeitverschwendung, sondern ein notwendiger Schritt für Kompromisse. Wenn du eine bessere Lösung hast, dann leg sie auf den Tisch. Ansonsten, sei still.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING