KI im Marketing: Wie Künstliche Intelligenz die Branche revolutioniert

KI im Marketing: Wie Künstliche Intelligenz die Branche revolutioniert
Inhaltsübersicht

Mit der zunehmenden Digitalisierung sozialer Interaktionen erhalten Unternehmen die Möglichkeit, Stimmungen zu erfassen, Trends zu erkennen und Meinungen aus einer Vielzahl von oft öffentlich verfügbaren Informationen zu extrahieren.

Künstliche Intelligenz (KI) ist längst nicht mehr nur ein Schlagwort in der Tech-Branche. Es hat sich in verschiedenen Bereichen, einschließlich des Marketings, zu einem Game-Changer entwickelt.

Mit der Fähigkeit, riesige Datenmengen zu analysieren und Erkenntnisse zu liefern, die Menschen möglicherweise übersehen, revolutioniert KI die Art und Weise, wie Unternehmen an das Marketing herangehen. In diesem Artikel werden wir untersuchen, wie KI die Marketing Branche verändert.

Personalisierung und verbesserte Effizienz

Einer der wichtigsten Vorteile von KI im Marketing ist die Fähigkeit, Inhalte für einzelne Kunden zu personalisieren. Durch die Analyse von Kundendaten wie Suchverlauf, Kaufverhalten und Social-Media-Aktivitäten kann KI maßgeschneiderte Inhalte erstellen, die bei jedem Kunden ankommen.

Dieser Grad der Personalisierung verbessert nicht nur das Kundenerlebnis, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit eines anschließenden persönlichen Gespräches. Laut einigen Studien haben personalisierte E-Mails eine viel höhere Öffnungsrate als nicht-personalisierte.

Eine weitere Möglichkeit, wie KI das Marketing verändert, ist die Verbesserung der Effizienz. Mit KI-gestützten Tools können Marketer sich wiederholende Aufgaben wie Dateneingabe, Lead-Scoring und E-Mail-Kampagnen automatisieren.

Diese Automatisierung gibt Werbefachleuten mehr Zeit, sich auf strategische Aufgaben wie die Entwicklung kreativer Kampagnen und die Analyse von Daten zu konzentrieren und um ihre bearbeiten von dokumenten.

Lesen Sie auch:  Klimaschutz durch Anreize statt Zwänge: Das sind die Ergebnisse des Koalitionsausschusses

Weiterhin kann die künstliche Intelligenz den Marketern helfen, bessere Entscheidungen zu treffen, indem sie Erkenntnisse auf der Grundlage von Datenanalysen liefert. KI kann etwa das Kundenverhalten analysieren, um festzustellen, welche Produkte oder Dienstleistungen am beliebtesten sind und Marketingstrategien entsprechend anpassen.

Verbesserter Kundenservice

Bessere Rankings durch KI-gestützte Optimierung der Inhalte

KI verändert den Kundenservice in der Marketingbranche. Roboter, sogenannte auf KI basierende Chatbots, können auf Kundenanfragen sofort antworten und damit die Reaktionszeiten verbessern sowie die Arbeitsbelastung der Kundendienst-Teams reduzieren.

Ferner kann KI das Feedback und die Stimmung der Kunden analysieren, um Bereiche für Verbesserungen bei Produkten oder Dienstleistungen zu identifizieren. Diese Informationen können verwendet werden, um die Kundenzufriedenheit und -loyalität zu verbessern. Andere Beispiele für KI-Marketing-Strategien sind die Folgenden.

PPC-Werbung

Pay-Per-Click (PPC) ist ein Online-Werbemodell, das dazu dient, Besucher auf eine Website zu leiten. Heutzutage wird KI-basiertes Marketing in jedem Blog, jeder Website und jedem Video eingesetzt.

Wenn Nutzer eine bestimmte Webseite besuchen und auf einen Link klicken, der eine Werbung enthält, werden sie auf die besagte Webseite weitergeleitet. Dabei handelt es sich um eine KI-Marketing-Analytik, die vom Werbetreibenden genutzt wird, der den Herausgeber jedes Mal bezahlt, wenn der Nutzer auf den Link klickt. Einige der führenden KI-Marketingunternehmen wie Facebook, Instagram, Twitter Ads und Google Ads betreiben PPC-Werbung.

Individualisieren

Wie schon oben erwähnt, kann KI-Marketing Ihnen helfen, in Echtzeit auf relevante Werbeplätze zu bieten und personalisierte Nachrichten an einzelne Verbraucher zu senden. KI-Marketing-Tools gehen aber über E-Mail hinaus. Streaming-Dienste wie Netflix nutzen unter anderem Informationen über zuvor gesehene Filme und sprechen eigene Empfehlungen aus, wobei sie sogar verschiedene Darstellungsoptionen für ein und denselben Film verwenden.

Lesen Sie auch:  Wohnungswirtschaft und Telekom verbünden sich für Glasfaserausbau

Im Technik-Blog von Netflix wird beschrieben, wie verschiedene Bilder für ein und denselben Film oder dieselbe Sendung dafür sorgen, dass die Zuschauer im Laufe des Tages immer wieder auf den Dienst zurückgreifen.

Prädiktive Analytik

Die prädiktive Analyse wird eingesetzt, um Muster zu erkennen und das künftige Verhalten potenzieller Kunden vorherzusagen. Sie vergleicht verschiedene Datensätze und führt mithilfe eines mathematischen Modells eine Analyse durch.

So kann etwa ein Kunde identifiziert werden, der eine Dienstleistung oder ein Produkt wahrscheinlich abbricht oder ein Kunde, der eine hohe Konversionsrate aufweist. Marketingunternehmen nutzen die prädiktive KI-Analytik, um aktuelle Dienstleistungen zu verbessern und entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Deep-Learning

Bessere Rankings durch KI-gestützte Optimierung der Inhalte

Deep-Learning oder tiefes Lernen sind eine Klasse von Algorithmen des maschinellen Lernens, die zur Extraktion von Daten auf höherer Ebene aus rohen Eingabedaten verwendet werden. Deep Learning gilt als die Zukunft der KI im digitalen Marketing.

Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz im Marketing sind wichtig, weil sie bei der Entwicklung von Voice-Chatbots, der Bilderkennung (im Fall von Facebook) und der Vorhersage von Kundeninteressen helfen.

Lesen Sie auch:  Vereinsarbeit erfolgreich umsetzen

Viele Unternehmen setzen auf Deep-Learning-basierte KI-Systeme wie Kassenschalter, kontaktlose Zahlungsoptionen und virtuelle Einkaufswagen. Ein beliebtes Beispiel für KI im Marketing sind die Amazon GO-Stores, die automatisierte Kassen implementiert haben, bei denen KI-fähige Kameras die Bewegungen der Kunden erkennen und Artikel in einen virtuellen Einkaufswagen legen.

Die Zukunft des Marketings

Da sich die künstliche Intelligenz mehr und mehr weiterentwickelt, wird ihr Einfluss auf die Marketingbranche zunehmen. Von der Personalisierung über die Effizienz hin zum Kundenservice verändert KI die Art und Weise, wie Unternehmen an das Marketing herangehen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass KI kein Ersatz für Intuition und menschliche Kreativität ist. Die Menschen müssen erkennen, dass sie nur ein Werkzeug ist, das die Arbeit von Werbefachleuten verbessern und wertvolle Erkenntnisse liefern kann, die sonst vielleicht übersehen worden wären.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass KI die Marketing-Branche revolutioniert, indem sie personalisierte Inhalte bereitstellt, die Effizienz verbessert, den Kundenservice verbessert und wertvolle Erkenntnisse liefert.

Da Unternehmen weiterhin KI-gestützte Tools einsetzen, wird sich die Branche weiterentwickeln und sich an diese neue Technologie anpassen. Obwohl KI niemals die menschliche Kreativität und Intuition ersetzen wird, ist es klar, dass sie zu einem unverzichtbaren Werkzeug für Vermarkter geworden ist, die der Konkurrenz einen Schritt voraus sein wollen.

Picture of Über den Autor
Über den Autor

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING