Kennzeichnungspflicht und Registrierungspflicht für alle Hunde

Verbandsnachrichten

Vollständige Meldung

Inhaltsverzeichnis

Weiterer geschmuggelter Welpe ohne wirksamen Tollwutschutz entdeckt

VIER PFOTEN fordert bundesweite Kennzeichnungspflicht und Registrierungspflicht für alle Hunde

Hamburg, 23. September 2021 – Bei einer Polizeikontrolle im Berchtesgardener Land wurde in einem Reisebus aus Kroatien ein Welpe mit noch nicht umfassenden Tollwut-Impfschutz entdeckt. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN fordert, den illegalen Welpenhandel zum Schutz von Millionen illegal geschmuggelter Tiere sowie der öffentlichen Gesundheit mit einer bundesweiten Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde zu stoppen. 

„So traurig und schockierend dieser Fund ist, er ist leider kein Einzelfall. Erst vor wenigen Tagen gab es in Bremen einen Fall, bei dem ein illegal nach Deutschland eingeführter Hund an Tollwut verstarb. Das Resultat der Grenzkontrolle in Bayern zeigt die Größe des Geschäfts, bei dem unzählige Hundewelpen unbemerkt aus dem osteuropäischen Ausland nach Deutschland gelangen. Der Busfahrer hat durch den Transport des Welpen auch gegen geltendes Recht verstoßen, denn die Tollwutschutzimpfung des Boxers war erst wenige Tage alt. Welpen können erst ab der zwölften Woche wirksam gegen Tollwut geimpft werden, dann dauert es drei Wochen, bis der Schutz aktiv ist“, sagt Daniela Schneider, Kampagnenverantwortliche bei VIER PFOTEN.  

Weiterlesen  Klimareport - BUND fordert wirksamen Klimaplan

Deutschland gilt seit 2008 als tollwutfrei. Doch in vielen osteuropäischen Staaten wie Rumänien, Bulgarien oder in der Ukraine ist Tollwut bei Wild- und Heimtieren nach wie vor ein Problem. Der illegale Welpenhandel riskiert, gefährliche Krankheiten wie Tollwut oder Parvovirose zu verbreiten. In den Welpenfabriken werden die Hunde unter katastrophalen hygienischen Bedingungen mit tierquälerischen Methoden produziert und viel zu jung von ihren Müttern getrennt. Oft schwerkrank und traumatisiert, werden sie dann quer durch Europa geschmuggelt und über unregulierte Online-Portale verkauft. Der kriminelle Handel ist vor allem deshalb möglich, weil die Tiere anonym verkauft und aufgrund mangelnder Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht nicht zurückverfolgt werden können.  

Weiterlesen  BVMW: Damoklesschwert des Lockdowns muss verschwinden

In über 20 EU-Ländern ist die Kennzeichnung und Registrierung für Hunde und oft auch Katzen längst obligatorisch, Deutschland gehört hier neben Estland, Polen und Tschechien zu den Schlusslichtern. Auch der Bundesrat hat die Einführung einer bundesweiten Registrierungspflicht von Hunden im Rahmen der Tierschutz-Hundeverordnung gefordert.

VIER PFOTEN sieht die Bundesregierung in der Pflicht, zielführende Maßnahmen gegen den illegalen Welpenhandel zu ergreifen: „Es wird Zeit, dass die Politik endlich Verantwortung übernimmt, den Online-Tierhandel gesetzlich reguliert und sich für eine bundesweite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht einsetzt. Dies muss Aufgabe der neuen Regierung werden. Das Thema „illegaler Welpenhandel“ kann nicht länger ignoriert werden!“, so Daniela Schneider. 
 

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.de 

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt

Netzausbau intelligent beschleunigen

Netzausbau intelligent beschleunigen Um den Netzausbau für die Energiewende zu beschleunigen, muss sich nicht geltendes Recht, sondern die Praxis der Stromnetzbetreiber ändern. Damit diese technologieoffener als heute arbeiten, muss die Politik Anreize setzen, so dass die bestehenden und die neuen Stromnetze gezielt gesteuert und dadurch optimaler ausgelastet werden können. Auch eine

Weiterlesen
Kreisverkehrsinseln als blühende Oasen

Rundum lebendig – Kreisverkehrsinseln als blühende Oasen Seitdem Kreisverkehre als gute Alternative gelten, um Staus und damit schlechte Luft an Ampelkreuzungen zu vermeiden, hat sich ihre Anzahl erheblich vermehrt. Und längst ist ihr Dasein als triste, vernachlässigte Vegetation mit struppigem Grün vorbei. In immer mehr Städten und Gemeinden setzt sich

Weiterlesen
99 Prozent Rabatt auf Arzneimittel- Datenpanne offenbart ruinösen Wettbewerb

Zahl des Monats Oktober: 99 Prozent Rabatt auf Generika – Datenpanne offenbart ruinösen Wettbewerb Weil die AOK offenbar versehentlich vertrauliche Dokumente eines Herstellers an die Konkurrenz verschickt hat, ist die Höhe der in Rabattverträgen gewährten Preisnachlässe auf Arzneimittel bekannt geworden. Wie das Online-Portal „Apotheke Adhoc“ berichtet, hat ein Unternehmen der

Weiterlesen
Innovationskongress 2021: ZIA stellt Innovationsradar vor

Innovationskongress 2021: ZIA stellt Innovationsradar vor Berlin, 26.10.2021 – „Innovation und Digitalisierung sind der Treiber, um die Aufgaben von morgen zu bewältigen“. Mit diesen Worten eröffnete Dr. Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, den fünften ZIA-Innovationskongress im Futurium in Berlin, der unter dem Titel „Zukunft

Weiterlesen
Wachsende Solidarität mit Staatsbad Philharmonie Kissingen

Wachsende Solidarität mit Staatsbad Philharmonie Kissingen Auch Staatskapelle Berlin fordert die überfällige Anpassung von Arbeitsbedingungen Berlin – Die Solidarität mit der Staatsbad Philharmonie Kissingen aus dem übrigen Bundesgebiet wächst weiter. Nun hat sich auch die Staatskapelle Berlin zu Wort gemeldet. In einem aktuellen offenen Brief der Mitglieder der Staatskapelle Berlin

Weiterlesen
Aramark-Chef Jürgen Vogl als Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung Catering bestätigt

Vorstandswahlen der Fachabteilung CateringAramark-Chef Jürgen Vogl als Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung bestätig (Berlin, 26. Oktober 2021) Jürgen Vogl steht weiter an der Spitze der Fachabteilung Catering im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband). Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Aramark Holding Deutschland GmbH ist seit 2019 Vorsitzender der DEHOGA-Caterer und wurde bei

Weiterlesen
ADFC-Forderungen für Koalitionsverhandlungen: Radverkehr nach vorn bringen!

Leitplanken für die Koalitionsverhandlungen ADFC-Forderungspapier: Klimaschutz und Radverkehr nach vorn bringen! Zum Start der Koalitionsverhandlungen zum Krisenthema Verkehr legt der Fahrradclub ADFC heute ein Forderungspapier vor. Um den Herausforderungen des Klimawandels gerecht zu werden, muss das Sorgenkind Verkehr einen viel deutlicheren Beitrag zur CO2-Reduktion leisten, als bisher angestrebt. Dafür reicht

Weiterlesen
AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) e.V. AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden Berlin (ots) Morgen findet in Kigali das letzte Ministertreffen im Vorfeld des AU-EU-Gipfels statt. Die unzureichende Einbeziehung der Zivilgesellschaft bei der Vorbereitung des Gipfeltreffens stößt beim Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) auf scharfe Kritik. Im Februar

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen Berlin, 25.10.2021 – Anlässlich der heutigen Aufnahme konkreter Koalitionsverhandlungen in den Arbeitsgruppen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke warnt der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eindringlich davor, die Enteignung von Immobiliengesellschaften in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. „Dieses Vorhaben missachtet völlig die

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen: Forst- und Holzwirtschaft fordert aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz

Berlin, 25.10.2021. Die Plattform Forst und Holz appelliert an die Verhandlungsparteien der Ampel-Koalition, die Weichen für aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz zu stellen und diese Klimaschutzleistung künftig entsprechend zu honorieren. Um die verschärften Klimaschutzziele zu erreichen, müssen aus Sicht der Verbände politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und für

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin